Navigation ab zweiter-Ebene



Meldung vom 16.07.2012

Musicclub im Unikat-Club – voller Erfolg

Traditionell zum Semesterabschluss versammelten sich auch dieses Mal die Teilnehmer der Lehrveranstaltung „Improvisation & Jazz“ im Musicclub unter der Leitung von Michael Kiedaisch.


Zum dritten Mal wurden im UNIKAT-Ambiente ideale Voraussetzungen für die Darbietung der Ergebnisse der in der Lehrveranstaltung und in Eigeninitiative erarbeiteten Beiträge geschaffen. In behaglicher rauchfreier Club-Atmosphäre verbrachten alle Teilnehmenden und zahlreich erschienenen Hörlustigen einen gelungenen Jazz-Abend.

Bis tief in die Nacht hatten insgesamt sechs Bands, vom Trio bis zum Sextett, die Gelegenheit, die zahlreich erschienenen Interessierten mit ihren musikalischen Perlen zu beglücken. Die Teilnahme am Musicclub war dabei nicht nur bei Studierenden gefragt, sondern fand auch bei Lehrenden wie dem Philosophieprofessor Matthias Kettner Anklang. Seine Combo gab mit entspannendem Lounge-Jazz die Standards wie „Night and Day“ oder den „Summersamba“ zum Besten. Im Anschluss ging es weiter mit ambitioniert sozialkritischem Jazz (Robin Gertz mit „Strange Fruit“). Atalanti Tsentemeidou, „Die Band“ und die „Kevin Idahosas Band“ boten Coversongs aus Soul-Jazz-Pop-Rock-Funk-Folk-Gefilden mit stilvollem Background, dazwischen eine Singer / Songwriter Einlage von Johannes Siegmund, der das Publikum mit eigenen Songs und eigenen Texten beeindruckte. Den Abschluss machte Dr. Hensels „Defibrillator“ mit einer Endlosschleife von vier gejammten Akkorden, die zu schweißtreibendem Tanz animierten.

Zusätzliche Information

Kontakt

Universität Witten/Herdecke
Tel.: +49 (0)2302 / 926-0

Social Networks


Social Feedback