Navigation ab zweiter-Ebene



Herbstkonzert

Interessant für

Wittens „orchestra in residence“ kommt zum großen Herbstkonzert nach Hause.

Das Nationale Kammerorchester Weißrusslands und seit 1993 „orchestra in residence“ der Universität Witten/Herdecke kommt am 7. September zum großen Herbstkonzert zurück „nach Hause“. Ab 19:30 Uhr spielt das zwanzig Musiker umfassende Streichorchester unter Chefdirigent Ingo Ernst Reihl, der auch Musikdirektor der UW/H ist, unter anderem beliebte Werke russischer Komponisten. Auf dem Programm stehen zum Beispiel Dimitri Schostakowitsch und Pjotr Tschaikowski.

Begleitet wird der Abend von Elmar Lampson, Komponist und Präsident der Hochschule für Musik und Theater in Hamburg und Aufsichtsratsmitglied der UW/H. Auch seine „Musik für 15 Solostreicher“ wird beim großen Herbstkonzert zur Aufführung kommen. Zudem wird er das Publikum in den Abend einführen.

Das Nationale Kammerorchester Weißrusslands gehört zu den führenden seiner Gattung in Osteuropa. Es wurde 1968 von dem russischen Komponisten, Organisten und Dirigenten Oleg Jantschenko gegründet.

Programm

- Einführung
Prof. Elmar Lampson
Präsident der Hochschule für Musik und Theater Hamburg

- Elmar Lampson
Musik für 15 Solostreicher

- Dimitri Schostakowitsch
Kammersymphonie
Quartett Nr. 8 op. 110

- Pjotr Tschaikowski
Serenade C-Dur op. 48

Startdatum
Sonntag, 07.09.2014
 - 19:30
 - 22:00

Interessant für

Veranstalter
Fakultät für Kulturreflexion - Studium fundamentale

Ort
Universität Witten/Herdecke

Zusätzliche Information

Kontakt

Universität Witten/Herdecke
Tel.: +49 (0)2302 / 926-0

Social Networks


Social Feedback