Navigation ab zweiter-Ebene

Schnuppertag Kulturreflexion! Sei Student für einen Tag!


Fakultät für Kulturreflexion

Viele Jahre hat der Germanist Reinhardt Habel das Studium fundamentale an der Universität Witten/Herdecke gestaltet, geprägt und bis 1994 geleitet.

Mediathek

Absolventen des Studiengangs „Philosophie, Kulturreflexion und kulturelle Praxis (B.A.)" berichten im Video-Interview, warum sie sich für die UW/H entschieden haben, wie sich ihre Studienzeit gestaltet hat und was die Zukunft für sie...

Ein Happening im Foyer des Universitätscampus versucht, die vielfältigen Möglichkeiten der Reaktion einzufangen, die auf die Aussage „keine Angst“ erfolgen können.

Die Interviews in der Wittener Innenstadt lassen verschiedene Personen zu Wort kommen und zeigen die Vielschichtigkeit in der Beantwortung der Frage nach Angst und keiner Angst.

In dieser Gesprächsreihe erörtert Prof. Dr. Werner Vogd mit verschiedenen Professoren die Themen „Angst und Gesellschaft“, „Angst in Organisationen“ sowie „Angst im Management“.

Diese Frage bearbeitete der Lehrstuhl für Politikwissenschaft, Sicherheitsforschung und Sicherheitsmanagement in Vorbereitung auf die „Wittener Sicherheitskulturtagung“.

Aktuelles

Prof. Dr. Claus Volkenandt

Bürgeruniversität mit Prof. Dr. Claus Volkenandt startet am Montag, 28.April, in Haus Witten in das neue Semester.

Prof. Dr. Werner Vogd

Mit dem von der Deutschen Forschungsgemeinschaft geförderten Projekt „Buddhismus im Westen“ rücken moderne Formen der Spiritualität in den Blickwinkel sozialwissenschaftlicher Forschung.

Im Zusammenhang mit den Wittener Tagen für neue Musik veranstaltet die UW/H eine Tagung am 9. Mai 2014 (9 bis 15:30 Uhr) im Saalbau.

In seinem neuen Buch „Kunst des Übergangs. Philosophische Konstellationen zur Musik“ beschäftigt sich Jun.-Prof. Dr. Christian Grüny mit der Philosophie der Musik.

Zusätzliche Information

Kontakt

Sandra Schwarz
Sekretärin
Sekretärin
Tel.: +49 (0)2302 / 926-814

Social Networks


Studentische Projekte

Studentischer Arbeitskreis Homöopathie

Studentischer Arbeitskreis Homöopathie

Der Arbeitskreis wurde im Januar 2006 von Studierenden der Medizin als selbstorganisiertes Lernforum für Homöopathie während des Studiums gegründet. Unser Ziel ist eine auf Sachkenntnis und Erfahrung basierende Auseinandersetzung mit der Homöopathie als ein in sich eigenständiges Behandlungssystem, dass im Kontext der medizinischen Versorgungsrealität integriert arbeitet.

UW/H auf Twitter

loading tweets ... Reload

Social Feedback