Navigation ab zweiter-Ebene



Lehrangebot

Der Modellstudiengang Medizin an der Universität Witten/Herdecke wurde im Jahr 2000 staatlich anerkannt und unterliegt der Approbationsordnung für Ärzte in der jeweils gültigen Fassung. Dies bedeutet, dass die Studierenden Leistungsnachweise in vorgeschriebenen Fächern, Querschnittsbereichen und Blockpraktika erwerben müssen und zwei staatliche Prüfungen (Erster und Zweiter Abschnitt der Ärztlichen Prüfung) ablegen müssen. Im Modellstudiengang ist es der Fakultät für Medizin erlaubt, das Erste Staatsexamen durch fünf interne Äquivalenzprüfungen zu ersetzen (Staatsexamen ersetzende Prüfungen).

Das Studium dauert sechs Jahre und gliedert sich in eine Erste Studienphase (1. und 2. Studienjahr), eine Zweite Studienphase (3. – 5. Studienjahr) und das Praktische Jahr (6. Studienjahr). Die zentrale Lehr- und Lernform der Ersten Studienphase ist das so genannte Problemorientierte Lernen (POL), im Klinischen Abschnitt (Zweite Studienphase) folgt der praktische Blockunterricht im Krankenhaus mit begleitenden Seminaren.

Eine Besonderheit des Medizinstudiums an der Universität Witten/Herdecke sind mehrere so genannte longitudinale Lehrangebote. Im Bereich der Allgemeinmedizin besuchen die Studierenden über alle fünf Studienjahre hinweg insgesamt 10 Wochen lang "ihre" Hausarztpraxis. Die Integrierten Curricula bieten ein Wahlpflichtprogramm in den Bereichen Kommunikation, Wissenschaft, Ethik und Gesundheitsökonomie, das ebenfalls das gesamte Studium begleitet. Das fachübergreifende Angebot des Studium fundamentale wird einmal pro Woche von den Studierenden aller Fakultäten wahrgenommen.

Hier finden Sie eine Gesamtübersicht über das Studium.


PDF-Dokument

Datum: 09.02.2010 Größe: 8.9 KB

Zusätzliche Information

Kontakt

Universität Witten/Herdecke
Tel.: +49 (0)2302 / 926-0

Social Networks


Social Feedback