Navigation ab zweiter-Ebene



Auszeichnungen und Ehrungen

2014 / Agnes-Karll-Pflegepreis für Wittener Pflegewissenschaftlerinnen

Prof. Dr. Angelika Zegelin und Tanja Segmüller sind vom Deutschen Berufsverband für Pflegeberufe Nordwest (DBfK) und Deutschlands größter Pflegefachzeitschrift „Die Schwester Der Pfleger“ mit dem Agnes-Karll-Pflegepreis 2014 ausgezeichnet worden. Die Ehrung erhielten die Wittener Pflegewissenschaftlerinnen für ihre Arbeit am Projekt „Quartiersnahe Unterstützung pflegender Angehöriger“ (Quart-UpA).

mehr

2014 / Forschungspreis der Deutschen Gesellschaft für Pädiatrische Infektiologie

Dr. Kai Hensel ist mit dem renommierten Forschungspreis der Deutschen Gesellschaft für Pädiatrische Infektiologie ausgezeichnet worden. Seine geplante wissenschaftliche Arbeit zur molekularbiologischen Erforschung der Tumorentstehung bei Patienten, die mit Hepatitis-B-Viren infiziert sind, war der Fachgesellschaft 20.000 Euro Forschungsunterstützung wert.

mehr

2014 / Publikationspreis der Stiftung der deutschsprachigen Mykologischen Gesellschaft

Dr. Verena Schildgen hat im September den Publikationspreis der Stiftung der deutschsprachigen Mykologischen Gesellschaft erhalten. Ausgezeichnet wurde ein Artikel über die Züchtung des Lungenpilzes Pneumocystis jirovecii. Dies gelang weltweit und nach 105 Jahren des Versuchs zum ersten Mal.

mehr

2014 / Studierendenumfrage: Wirtschaftsfakultät der UW/H belegt Spitzenplätze

Einmal im Jahr untersuchen die Beratungsfirmen „trendence“ und „Universum“ die Attraktivität der Hochschulen in Deutschland aus Sicht der Wirtschafts-Studierenden. Die UW/H schneidet dabei traditionell überdurchschnittlich gut ab – in diesem Jahr gelang es sogar, sich in nahezu allen Kategorien noch einmal zu verbessern. Top-Platzierungen erzielte die UW/H bei der trendence-Umfrage  in den Kategorien „Dozenten / Professoren“ (Platz 1 unter den deutschen Hochschulen), „Praxisbezug der Ausbildung“ (Platz 1), „Umfang und Qualität der studentischen Aktivitäten“ (Platz 1) sowie „Karriereangebot der Hochschule“ und „Kooperation der Hochschule mit der Wirtschaft“ (jeweils Platz 2).

mehr

2014 / Hochschulperle für das Pfad.finder-Stipendium

Der Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft verleiht dem „Pfad.finder-Stipendium“ der UW/H die Hochschulperle des Monats Juli. Mit der Auszeichnung macht der Stifterverband monatlich auf beispielgebende Projekte in Hochschulen aufmerksam. Mit dem Stipendium fördert die Uni junge Menschen, die zwischen Schule und Studium ein Jahr lang eigene Projekte verfolgen wollen. Damit will sie zur Entschleunigung des Bildungssystems beitragen.

mehr

2014 / CHE Hochschulranking: Wirtschafts-Studierende sehr zufrieden mit UW/H

Die UW/H hat auch beim CHE Hochschulranking 2014/15 wieder Bestnoten für das Studienangebot der Fakultät für Wirtschaftswissenschaft erhalten. In den zentralen Bereichen „Gesamturteil Studiensituation“, „Lehrangebot“, „Studierbarkeit“, „Betreuung“, „Kontakt zu Studierenden“, „Evaluation“, „Berufsbezug“, „Räume“, „Wissenschaftsbezug“, „Internationale Ausrichtung“ und „Forschungsgelder“ wählten die Studierenden die UW/H jeweils in die Spitzengruppe.

mehr

2013 / Hygiene-Preis der Schülke-Stiftung an UW/H-Forscher

Dr. Verena Schildgen, Dr. Jessica Lüsebrink und Prof. Dr. Oliver Schildgen sind Preisträger des Hygiene-Preises der Schülke-Stiftung 2013. Die Auszeichnung wird seit 1976 an Wissenschaftler vergeben, die besondere Problemlösungen im Bereich der Hygiene, Mikrobiologie und Präventivmedizin erzielt haben.

mehr

2013 / Gesundheitspreis NRW geht an den Lehrstuhl für Klinische Pharmakologie der UW/H

Der erste Preis im Wettbewerb „Gesundheitspreis Nordrhein-Westfalen“ ging im Jahr 2013 an den Lehrstuhl für Klinische Pharmakologie der Universität Witten/Herdecke: Prof. Dr. Petra Thürmann erhielt ihn für ein Projekt zur sichereren Verwendung von Arzneimitteln in Alten- und Pflegeheimen.

mehr

2013 / Pschyrembel-Medaille für Verdienste in der Geburtsmedizin für Prof. Arabin

Prof. Dr. Birgit Arabin, kooptiertes Mitglied am Lehrstuhl Gynäkologie und Geburtshilfe der Uni Witten/Herdecke, hat die die Pschyrembel-Medaille für Verdienste in der Geburtsmedizin 2013 erhalten. Benannt ist die Auszeichnung nach dem großen Arzt und Geburtshelfer Prof. Dr. Willibald Pschyrembel. Bekannt wurde er auch als Autor des gleichnamigen Nachschlagewerks für klinische Fachbegriffe.

mehr

2013 / Tholuck-Medaille des Vereins für Zahnhygiene

Prof. Dr. Stefan Zimmer ist mit der renommierten Tholuck-Medaille 2013 des Vereins für Zahnhygiene (VfZ) ausgezeichnet worden. Die Ehrung erhielt der Leiter des Departments für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde und Inhaber des Lehrstuhls für Zahnerhaltung und Präventive Zahnmedizin für sein herausragendes Engagement im Bereich der zahnmedizinischen Vorbeugung.

mehr

2013 / Fakultätenpreis des Hartmannbundes: Medizinstudium der UW/H belegt 1. Platz

Mit großem Vorsprung hat das Department für Humanmedizin der UW/H beim Fakultätenranking des Hartmannbundes – dem Verband der Ärzte Deutschlands – den ersten Platz belegt. Mit der Bestnote 1,58 siegte die UW/H vor den Medizinischen Fakultäten der Universitäten Greifswald (Gesamtnote 1,73) und Heidelberg (Gesamtnote 1,78).

mehr

2013 / Serafin Forschungspreis zu Unternehmertum geht an zwei Wirtschafts-Studenten

Die ersten Preisträger des „Serafin Forschungspreises zu Unternehmertum“ sind zwei Wirtschafts-Studierende der UW/H. Prämiert werden in diesem Rahmen je eine herausragende Bachelor- und Masterarbeit. Mit der Preisverleihung möchte die Serafin Unternehmensgruppe das Unternehmertum des deutschen Mittelstands in seiner frühesten Entwicklungsphase aktiv unterstützen. Das Preisgeld beträgt jeweils 2.500 Euro.

mehr

2013 / Prof. Strack in Liste der „40 führenden Köpfe im Personalwesen in Deutschland“ gewählt

Prof. Dr. Rainer Strack, Senior Partner und Managing Direktor im Düsseldorfer Büro der Boston Consulting Group und Honorarprofessor an der UW/H, ist vom „Personalmagazin“ in die Liste der „40 führenden Köpfe im Personalwesen in Deutschland“ gewählt worden. Damit ist Prof. Strack nach 2007, 2009 und 2011 nun bereits zum vierten Mal in Folge im „Who is who“ des deutschen Personalwesens vertreten.

mehr

2013 / DZD erhält den Agnes-Karll-Pflegepreis des Deutschen Berufsverbands für Pflegeberufe

Der Agnes-Karll-Pflegepreis für herausragende Projekte im Bereich der professionellen Pflege ging 2013 an das Dialog- und Transferzentrum Demenz (DZD) an der Universität Witten/Herdecke. Ausgezeichnet wurde das Projekt „Wissenstransfer 2.0“, in dem es darum geht, Erkenntnisse aus der Demenz- und Versorgungsforschung anhand unterschiedlicher medialer Formate zu vermitteln.

mehr

2013 / EU-Umweltpreis „Best of the Best“ an Wittener Abwasserexperten

Das Institut für Umwelttechnik und Management an der Universität Witten/Herdecke (IEEM) ist mit dem EU-Umweltpreis „Best of the best“ ausgezeichnet worden. Prämiert wurde ein Projekt zur besseren Ausnutzung zweier Kläranlagen am Dümmer See bei Osnabrück.

mehr

2013 / Vestische Kinder- und Jugendklinik Datteln erhält den Förderpreis für Palliativmedizin

Für seine exzellente Arbeit und Forschung zum Wohl schwerstkranker Kinder ist das Team der Vestischen Kinder- und Jugendklinik Datteln – Universität Witten/Herdecke zum dritten Mal mit dem Förderpreis für Palliativmedizin ausgezeichnet worden. Seit der ersten Verleihung des Preises im Jahre 1999 erhielt kein Palliativteam in Deutschland diesen Preis häufiger.

mehr

2013 / David-Sackett-Preis des Deutschen Netzwerks Evidenzbasierte Medizin (DNEbM)

Das Team von Prof. Dr. Andreas Sönnichsen vom Institut für Allgemeinmedizin der UW/H ist vom Deutschen Netzwerk Evidenzbasierte Medizin (DNEbM) mit dem David-Sackett-Preis 2013 ausgezeichnet worden. Prämiert wurde eine Studie zum Nutzen von Routine-Untersuchungen vor kleineren Operationen aus den Gebieten Orthopädie, Hals-Nasen-Ohren oder Allgemeinchirurgie.

mehr

2013 / INCHER-Umfrage: Absolventen geben der UW/H gute Noten

Die Absolventen der Universität Witten/Herdecke fühlen sich gut betreut, praxisnah ausgebildet und erleben den Übergang in die erste Anstellung besonders reibungslos – das sind nur einige Ergebnisse der letzten INCHER-Befragung, die anderthalb Jahre nach dem Examen durchgeführt wurde.

mehr

2013 / Apollonia-Förderpreis für Dr. Mozhgan Bizhang

Dr. Mozhgan Bizhang erhielt im September den Förderpreis der Apollonia Stiftung der Zahnärzte in Westfalen-Lippe. Die Oberärztin an der Zahnklinik der UW/H wurde damit für ihre wissenschaftlichen Arbeiten zur Vorbeugung gegen Zahnwurzelkaries ausgezeichnet.

mehr

2013 / Pflegepublizistik-Preis geht an Prof. Dr. Angelika Zegelin

Prof. Dr. Angelika Zegelin vom Department für Pflegewissenschaft ist mit dem Pflegepublizistik-Preis 2013 ausgezeichnet worden. Der Preis wird alle zwei Jahre von den Verlagen Bibliomed und Hans Huber vergeben. An der UW/H war Prof. Zegelin am Aufbau des ersten universitären Studiengangs Pflegewissenschaft in Deutschland federführend beteiligt und hat diesen über ein Vierteljahrhundert begleitet und mit betreut.

mehr

2013 / Universum-Studentenstudie: UW/H im Bereich Wirtschaftswissenschaft überdurchschnittlich gut

In der Analyse des Universum Student Survey 2013 schneidet die Universität Witten/Herdecke im Bereich Wirtschaftswissenschaft überdurchschnittlich gut ab. Die Gründe für die Zufriedenheit: Anzahl der Professoren pro Studierendem, inspirierende Dozenten, interessante Veranstaltungen, Praxisorientierung und gutes Ansehen bei Arbeitgebern.

mehr

2013 / trendence Barometer: UW/H top bei Zufriedenheit der Wirtschafts-Studierenden

Im Vergleich mit den anderen 109 befragten Hochschulen schneidet die UW/H in der trendence-Umfrage bei der Zufriedenheit der Studierenden im Fach Wirtschaftswissenschaft blendend ab: Das Karriereangebot, die Betreuung durch Dozenten und deren kompetente Vermittlung des Lehrstoffs, die Kooperation mit der Wirtschaft, der Praxisbezug in der Ausbildung sowie der Umfang und die Qualität der studentischen Aktivitäten bekommen das begehrte grüne Sternchen.

mehr

2013 / Ehrenvorlesung und Posterpreis der Deutschen Ophthalmochirurgie für das IMBE

Auf der Jahrestagung der Deutschen Ophthalmochirurgie (DOC) wurden zwei Mitglieder des Instituts für medizinische Biometrie und Epidemiologie (IMBE) der UW/H ausgezeichnet: Prof. Dr. Frank Krummenauer, Direktor des IMBE, hielt eine eingeladene Ehrenvorlesung zum Thema „Planung klinischer Studien in der Ophthalmochirurgie – von Patientenzahl bis Budgetkalkulation“. M.Sc. Jessica Hirsch bekam einen Posterpreis.

mehr

2013 / Cäcilia Schwarz Preis des Deutschen Vereins für öffentliche und private Fürsorge

Für ihre Dissertationen wurde den Pflegewissenschaftlerinnen Dr. Daniela Holle und Dr. Margareta Halek vom DZNE - Standort Witten der Cäcilia Schwarz Preis für Innovationen in der Altenhilfe verliehen. Mit dem Preis zeichnet der Deutsche Verein für öffentliche und private Fürsorge alle drei Jahre herausragende wissenschaftliche Arbeiten aus, die innovative Konzepte darstellen, mit denen älteren Menschen für lange Zeit ein hohes Maß an selbstständiger Lebensweise ermöglicht werden kann.

mehr

2013 / Martin-Kirschner-Preis der Arbeitsgemeinschaft Südwestdeutscher Notärzte

Dr. Arasch Wafaisade wurde von der Arbeitsgemeinschaft Südwestdeutscher Notärzte für seine Arbeit über Gerinnungsstörungen bei Schwerverletzten mit dem Martin-Kirschner-Preis 2013 ausgezeichnet. Der Preis gilt als einer der renommiertesten notfallmedizinischen Preise in Deutschland und wird alle zwei Jahre verliehen.

mehr

2013 / Goldene Brosche der Universität Bratislava für Prof. Christel Bienstein

Die Leiterin des Departments für Pflegewissenschaft an der UW/H, Prof. Christel Bienstein, erhielt im Mai in Prag die Ehrendekoration „Goldene Brosche St. Elisabeth Bratislava“ für besondere Verdienste um Pflegeentwicklung mit internationaler Reichweite. Ausgezeichnet wurde sie für das von ihr entwickelte Konzept der „Basalen Stimulation in der Pflege“.

mehr

2013 / Hochschulperle des Jahres

Die gemeinnützige Stipendienplattform www.mystipendium.de wurde als Hochschulperle des Jahres 2012 durch den Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft ausgezeichnet. In einem Online-Voting zwischen den zwölf Hochschulperlen der einzelnen Monate ging das Projekt im Januar 2013 als Jahressieger für 2012 hervor. Die Hochschulperle wird durch den Stifterverband an innovative und beispielhafte Hochschulprojekte vergeben. Gründerin und Geschäftsführerin Dr. Mira Maier hat an der UW/H promoviert und ist nun Mitarbeiterin der Uni.

mehr

2012 / „SSOI Research Award 2012“ der Schweizerischen Gesellschaft für orale Implantologie (SGI)

Dr. Dogan Kaner hat den „SSOI Research Award 2012“ der Schweizerischen Gesellschaft für orale Implantologie (SGI) erhalten. Auf der Berner Gemeinschaftstagung der Schweizerischen, Deutschen und Österreichischen Gesellschaften für Implantologie wurde sein Beitrag zum Forschungswettbewerb als herausragende Forschungsleistung auf dem Gebiet der oralen Implantologie ausgezeichnet.

mehr

2012 / Auszeichnung im Wettbewerb „Deutschland - Land der Ideen“

Im November wurde das von der UW/H-Mitarbeiterin Dr. Mira Maier gegründete Internet-Portal mystipendium.de als „Ausgezeichneter Ort im Land der Ideen“ prämiert. Ziel der Initiative für transparente Studienförderung und ihrer Geschäftsführerin Dr. Maier ist es, Studierenden, Schülern und Promovierenden den Zugang zu Stipendien zu erleichtern. So kennen die meisten Studierenden im Bestfall unter den 2.000 Stipendien vergebenden Stiftungen alleinig die zwölf Begabtenförderungswerke. Das Resultat: 92 Prozent aller Studierende bewerben sich bei nur 0,8 Prozent der Stiftungen. Auf der anderen Seite findet jede fünfte Stiftung keine passenden Stipendiaten.

mehr

2012 / Internationaler GUESSS-Bericht: Witten weckt den Unternehmergeist

An der UW/H herrscht, gemeinsam mit der Zeppelin Universität in Friedrichshafen, der größte Unternehmergeist an deutschen Hochschulen. Dies geht aus dem Internationalen GUESSS-Bericht hervor. Demnach ist hier der unternehmerische Geist unter den Studierenden besonders ausgeprägt – und die Studierenden bewerten das unternehmerische Klima an den beiden Hochschulen positiv.

mehr

2012 / MEDICA-Förderpreis für Interdisziplinäre Projekte in der Medizin

Professor Dr. Roger Marx, Mitglied des Lehrstuhls für Kardiologie der Universität Witten/Herdecke an der HELIOS-Klinik Wuppertal, ist einer der Preisträger des Förderpreises für Interdisziplinäre Projekte in der Medizin 2012 von MEDICA - der Deutschen Gesellschaft für Interdisziplinäre Medizin.

mehr

2012 / CHE-Hochschulranking: Humanmedizin und Zahnmedizin sind Spitze

Beim CHE-Hochschulranking erhielt die UW/H erneut sehr gute Bewertungen. Studierende aus den Bereichen Medizin und Zahnmedizin sind sehr zufrieden mit der Studiensituation insgesamt, der Betreuung durch die Lehrenden sowie der Verzahnung von vorklinischem und klinischem Studium. Die Humanmedizin ist durch die gute Bewertung in drei von fünf Gruppen in der Spitzenkategorie platziert. Im Fach Zahnmedizin erhält die UW/H 12 von 18 abgefragten Bewertungspunkten und ist damit ebenfalls in der Spitzengruppe angesiedelt. Bei den Studiengängen im Bereich Pflegewissenschaft wurde die UW/H nicht in das Ranking aufgenommen, weil dort nur Fachhochschulen beurteilt werden. 

mehr

2012 / Fair Trade Sprachschule Glovico.org in „StartUp Chile Accelerator“ aufgenommen

Die Fair Trade Sprachschule Glovico.org wurde 2012 in den globalen „StartUp Chile Accelerator“ aufgenommen. Gegründet wurde die Online-Plattform von Dr. Tobias Lorenz, der in diesem Jahr seine Promotion an der UW/H abschloss.

Start-Up Chile ist ein Programm der chilenischen Regierung, das Unternehmer mit globalem Wachstumspotential in einer frühen Phase nach Chile bringen soll, um das Land zu einem Knotenpunkt für weltweit agierende Unternehmen zu machen.

mehr

2012 / Preis für besonderes soziales Engagement des Deutschen Studentenwerks

Die studentische Initiative „Future Doctors Network“ an der UW/H ist mit dem Preis für besonderes soziales Engagement des Deutschen Studentenwerks ausgezeichnet worden. Ziel der Initiative ist es, das Medizinstudium an der Universität Tirana in Albanien nachhaltig zu ergänzen und praktische Inhalte in das Studiensystem zu integrieren.

mehr

2012 / Universum-Studentenstudie: Wirtschafts-Studierende mit UW/H sehr zufrieden

In der großen Universum-Studentenstudie zeigt sich eine hohe Zufriedenheit der Studierenden der Wirtschaftswissenschaft mit der UW/H: 73 Prozent der Befragten sind sehr zufrieden mit ihrer Universität (weitere 16 Prozent zufrieden). Zum Vergleich: Im Bundesdurchschnitt finden nur 26 Prozent ihre Hochschule sehr gut (und 51 Prozent sind zufrieden). Diese höhere Zufriedenheit der Studierenden an der UW/H zeigt sich auch im Detail:

Ihre Dozenten schätzen die Studierenden zu 94 Prozent sehr gut bzw. gut ein, das Studienangebot zu 89 Prozent, den Ruf der UW/H zu 77 Prozent, die Kontakte zur Wirtschaft zu 91 Prozent, die Qualität der Lehre zu 89 Prozent, die Betreuungsrelation gar zu 100 Prozent, die Lebenshaltungskosten zu 92 Prozent sowie die Praxisorientierung des Studiums zu 95 Prozent.

mehr

2012 / Trendence Barometer: Studierende der Wirtschaftswissenschaft beurteilen UW/H sehr gut

Sehr gut werden in der trendence-Umfrage 2012 für Wirtschaftswissenschaft beurteilt: Career Service, Betreuung, Kooperation mit der Wirtschaft, Praxisbezug des Studiums, Beratung, Qualität der Dozenten sowie Umfang und Qualität der studentischen Aktivitäten. Gut schneiden die Internationalität des Studiums und die Zufriedenheit mit der Bachelor-Master-Umstellung ab. Lediglich bei Bibliothek, EDV und Studierenden- / Prüfungsämtern sehen die Befragten an der UW/H Verbesserungsbedarf.

mehr

2012 / Förderpreis der Deutschen Gesellschaft für Palliativmedizin

Das Team des Kinderpalliativzentrums in Datteln erhielt für seine Arbeit zu Schlafstörungen und Unruhe bei Kindern mit lebenslimitierenden neurologischen und anderen komplexen Erkrankungen den Förderpreis 2012 der Deutschen Gesellschaft für Palliativmedizin.

mehr

2012 / UW/H-Alumna als „Frau für die Zukunft“ ausgezeichnet

Das Frauenmagazin Emotion kürte Christina Claßen, Geschäftsführerin des Obstchipshersteller knabbetti und UW/H-Alumna, bei den Emotion.Awards in Hamburg zur Gewinnerin in der Kategorie „Frauen in Führung“.

mehr

2012 / DAAD-Preis für hervorragende Leistungen ausländischer Studierender an deutschen Hochschulen

Den Preis für hervorragende Leistungen ausländischer Studierender an deutschen Hochschulen des Deutschen Akademischen Austauschdienstes erhielt 2012 die UW/H- Zahnmedizinstudentin Yana Gitina aus Moskau. Der Preis wird jährlich an ausländische Studierende deutscher Hochschulen verliehen, die gute Studienleistungen erbringen und sich zudem in hohem Maße sozial und gesellschaftlich engagieren.

mehr

2012 / Ehrendoktorwürde für Prof. Dr. Karl-Ulrich Rudolph

Die Vietnamesische Nationale Universität (VNU) hat dem Wittener Experten für Kläranlagen, Prof. Dr. mult. Karl-Ulrich Rudolph, die Ehrendoktorwürde verliehen. Damit ehrte sie Rudolph für seine außerordentlichen Erfolge in der angewandten Wasserforschung und für seine erfolgreiche Umsetzung von Projekten mit deutscher bzw. europäischer Beteiligung in Vietnam.

mehr

2012 / UW/H-Student wird Stipendiat von „Join the best“

Eric Ufiteyezu, der in Witten Business Economics studiert, hat eins von insgesamt 19 internationalen Praktika des Stipendienprogramms „Join the best“ erhalten. Dadurch durfte er mehrere Monate bei der Allianz in Jakarta hospitieren.

mehr

Zeit Studienführer Cover

2011 / CHE-Hochschulranking würdigt sehr gute Studienbedingungen für Wirtschaftswissenschaft an der UW/H

Die Universität Witten/Herdecke erhält beim aktuellen CHE-Hochschulranking im neuen ZEIT Studienführer 2011/12 im Fach Wirtschaftswissenschaft erneut sehr gute Bewertungen. Sehr zufrieden sind die Studierenden der Fakultät für Wirtschaftswissenschaft mit der Studiensituation insgesamt und der Studierbarkeit ihres Faches. Eine gute Studierbarkeit zeigt sich im Ranking etwa darin, dass in den Seminaren und Vorlesungen tatsächlich das gelehrt wird, was die Professoren später in den Prüfungen fragen.

2011 / Achievement Award der Society for Complexity in Acute Illness

Prof. Dr. Edmund Neugebauer, Leiter des Instituts für Forschung in der Operativen Medizin (IFOM) der UW/H, wurde im Jahr 2011 mit dem Achievement Award der Society for Complexity in Acute Illness für die von ihm in den vergangenen Jahren geleistete Aufbauarbeit für die Gesellschaft und seine wissenschaftliche Leistung ausgezeichnet.

mehr

2011 / Dissertationspreis der Deutschen Gesellschaft für Endodontologie und zahnärztliche Traumatologie

Die Wittener Alumna Dr. Anna-Louisa Holzner ist im Jahr 2011 mit dem Dissertationspreis der Deutschen Gesellschaft für Endodontologie und zahnärztliche Traumatologie (DGET) ausgezeichnet worden. Der Preis wird für Forschungsarbeiten in der Endodontie, dem Fachgebiet, das sich mit der Therapie von Zahnwurzeln beschäftigt, vergeben.

mehr

2011 / Hochschulperle für Luthers Waschsalon

Obdachlosigkeit und Armut gefährden die Gesundheit. In „Luthers Waschsalon“ im Südosten des Ruhrgebiets wird jedoch Einiges dafür getan, die gravierendsten Auswirkungen abzumildern. Hier erhalten Menschen, die am Existenzminimum leben, von Medizin- und Zahnmedizin-Studierenden der UW/H auch ohne Krankenversicherung eine adäquate Gesundheitsversorgung. Dafür zeichnete der Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft die Universität Witten/Herdecke mit der Hochschulperle im August 2011 aus.

mehr

2011 / Pflegepreis des Deutschen Pflegerates (DPR)

Die Leiterin des Departments für Pflegewissenschaft an der UW/H, Prof. Christel Bienstein, hat 2011 den Pflegepreis des Deutschen Pflegerates (DPR) erhalten. Gewürdigt wurden damit verschiedene innovative Impulse, die von ihr ausgingen und die Pflegepraxis verbesserten, wie die Einführung der Kinästhetik in Deutschland und die Übertragung des heilpädagogischen Konzeptes Basale Stimulation in die Pflege.

mehr

2011 / Red Herring Europe Award für UW/H-Alumnus

Das Internetportal „Besser Betreut“ von UW/H-Absolvent Manuel Nothelfer ist bei der Red Herring Top 100 Europe Preisverleihung in Amsterdam als eines der erfolgreichsten Technologie-Unternehmen mit dem Red Herring Europe Award 2011 ausgezeichnet worden. Besonders überzeugte die Vermittlung und Beratung von familiennahen Dienstleistungen dabei durch Innovationskraft und schnelles Unternehmenswachstum. Auch Google, eBay und Yahoo wurden in ihren Anfangszeiten von der Red Herring-Redaktion entdeckt.

mehr

2011 / UW/H ist Preisträger im Landes-Wettbewerb „IuK & Gender Med.NRW“

Die Universität Witten/Herdecke gehörte im Jahr 2011 zu den Preisträgern im Wettbewerb „IuK & Gender Med.NRW“, der vom Gesundheitsministerium NRW ins Leben gerufen wurde. Ausgezeichnet wurde ein Projekt zur Kombinierbarkeit von Beruf und Angehörigenpflege in Witten.

mehr

2011 / Universum Studentenstudie Wirtschaft: UW/H hat mit die zufriedensten Studierenden

Auch 2011 zählt die UW/H laut der Universum Studentenstudie zu den Hochschulen mit den zufriedensten Studierenden der Wirtschaftswissenschaft in Deutschland, sowohl unter den Privathochschulen als auch insgesamt. Die Studierenden vergaben im Hinblick auf die allgemeine Hochschulzufriedenheit im Schnitt 4,8 von 5 möglichen Punkten. Bei den Einzelaspekten werden u.a. die Kontakte der Hochschule zur freien Wirtschaft (4,7 von 5), das Betreuungsverhältnis (4,9 von 5) und die Praxisorientierung der Lehre (4,7 von 5) besonders positiv beurteilt. Aus Sicht der Studierenden bietet die UW/H optimale Studienbedingungen, die Hochschule liegt in fast allen Bereichen in der Spitzengruppe.

mehr

2011 / DGP-Posterpreis für Wittener Pflegewissenschaftler

Ein studentisches Forschungsprojekt hat mit dem Thema „Vermeidung von freiheitsentziehenden Maßnahmen durch den Werdenfelser Weg in Witten“ den ersten Preis der Deutschen Gesellschaft für Pflegewissenschaft gewonnen.

mehr

2011 / Trendence Barometer: UW/H in acht von elf Kategorien top

Auch in der 13ten Befragung im trendence Graduate Barometer 2011 beurteilen die Studierenden des Faches Wirtschaftswissenschaft die UW/H erneut sehr positiv: In acht von elf Kategorien sehen sie die Universität Witten/Herdecke top, einmal gut, nur bei der Bibliothek und der EDV liegen die Bewertungen schlechter. Im Einzelnen: Die Betreuung durch die Dozenten, der Career Service, die Kooperation mit der Wirtschaft, der Praxisbezug der Ausbildung, die Qualität der Dozenten, der Service der Hochschule und die studentischen Aktivitäten – alle diese Punkte beurteilen die examensnahen Studierenden mit der besten zu vergebenden Note.

mehr

2011 / Förderpreis der Deutschen Gesellschaft für Palliativmedizin

Zwei Forscher und ein Alumnus der UW/H haben den Förderpreis der Deutschen Gesellschaft für Palliativmedizin für die Entwicklung eines Curriculums zum Thema „Palliative Care für ältere Menschen“ erhalten. Den Förderpreis verleiht die DGP zur Anerkennung besonderen Engagements und zur Förderung von Initiativen und Projekten im Rahmen der ambulanten Palliativversorgung.

mehr

2011 / Dreifachauszeichnung als Ausgewählter Ort im Land der Ideen

Der Masterstudiengang Family Business Management, das Projekt „Glovico“ des UW/H-Doktoranden Tobias Lorenz und das Kinderschmerzzentrum Datteln sind im diesjährigen Wettbewerb „365 Orte im Land der Ideen“ prämiert worden.
Damit wurden die Uni Witten/Herdecke und an ihr entstandene Projekte nach 2006, 2008 und 2009 bereits zum vierten Mal als besonders innovative Orte in Deutschland ausgezeichnet. Der Wettbewerb wird von der Standortinitiative „Deutschland – Land der Ideen“ in Kooperation mit der Deutschen Bank seit 2006 durchgeführt.

mehr

2011 / Internetplattform zweier UW/H-Studenten gewinnt IT-Innovationspreis auf der CEBIT

Daniel Pütz und Stefan Peukert, Studenten der Wirtschaftswissenschaft an der UW/H, haben den IT-Innovationspreis der Initiative Mittelstand gewonnen. Sie erhielten ihn auf der Computermesse Cebit in Hannover für ihre Bewertungsplattform meinpraktikum.de.

mehr

2011 / Nursing & Social Sciences Award der Internationalen Gesellschaft für Herz- und Lungentransplantation (ISHLT)

Prof. Dr. Christiane Kugler, Pflegewissenschaftlerin der UW/H, hat von der Internationalen Gesellschaft für Herz- und Lungentransplantation (ISHLT) den Preis in der Kategorie „Nursing & Social Sciences“ in San Diego (USA) verliehen bekommen. Ausgezeichnet wurde sie für ihre Forschungsarbeit zu Depressionen und deren Auswirkungen nach einer Herztransplantation.

mehr

2010 / Fakultät für Wirtschaftswissenschaft belegt in Universum-Studentenstudie zweiten Platz

Nach den Ergebnissen einer unabhängigen, bundesweiten Umfrage des internationalen Beratungsunternehmens Universum Communications sind die Studierenden der Fakultät für Wirtschaftswissenschaft an der UW/H mit der Qualität ihrer Ausbildung im vergangenen Jahr noch zufriedener als im Vorjahr. Nur die Studierenden der Handelshochschule Leipzig sind noch zufriedener mit ihrer Hochschule.
Bundesweit 20.410 Studierende an 106 Hochschulen hat das Unternehmen in Deutschland befragt. Die aktuellen Wirtschaftsstudierenden der UW/H geben ihrer Fakultät auf einer Skala von 1 bis 5 eine 4,76 für die allgemeine Zufriedenheit. Höchstnoten verteilten die Studierenden für die Qualität der Ausbildung, den Kontakt zur Wirtschaft, die große Kursauswahl sowie ihre Professoren.

mehr

2010 / Sidney J. Levy Award für UW/H-Forscher

Dr. Marius Lüdicke hat den Sidney J. Levy Award gewonnen. Der Wittener Forscher erhielt den Preis für seine Forschung im Rahmen seiner Dissertation „Consumer Identity Work as Moral Protagonism: How Myth and Ideology Animate a Brand-Mediated Moral Conflict”.

mehr

2010 / Robert-Wartenberg-Preis der DGN

Im Februar hat der Neurologe PD Dr. Carl-Albrecht Haensch von der Klinik für Neurologie der UW/H den Robert-Wartenberg-Preis der Deutschen Gesellschaft für Neurologie verliehen bekommen. Haensch arbeitet am HELIOS-Klinikum Wuppertal als Oberarzt für Neurologie und Leiter des Wuppertaler autonomen Labors. Er erhält den Preis für seine Forschung im Bereich des autonomen, vegetativen Nervensystems.

mehr

2010 / Louis-Stromeyer-Medaille der Deutschen Gesellschaft für Unfallchirurgie

Für seine Arbeit über Seilosteosynthesen wurde dem ehemaligen Lehrstuhlinhaber für Chirurgie der Universität Witten/Herdecke, Prof. Dr. Reiner Labitzke, von der Deutschen Gesellschaft für Unfallchirurgie der Literaturpreis mit der Louis-Stromeyer-Medaille verliehen.

CHE-Hochschulranking

2010 / Bestnoten im CHE-Hochschulranking

Bestnoten im CHE-Hochschulranking 2009/2010 gab es für die Studiengänge Wirtschaftswissenschaft, Zahnmedizin und Humanmedizin. Wie schon in den vergangenen Jahren gehört die UW/H in den Studiengängen Zahnmedizin und Humanmedizin in den Kategorien "Studiensituation insgesamt" und "Betreuung" zur Spitzengruppe aller Universitäten. Besonders gut hatte bereits im Vorjahr die Wirtschaftswissenschaft abgeschlossen, die in vier von fünf Kategorien zur Spitzengruppe aller Universitäten im deutschsprachigen Raum zählten und nach der Universität Mannheim Platz zwei im Gesamtranking der besten Fakultäten für Wirtschaftswissenschaft belegten.

Wirtschaft
Medizin
Zahnmedizin

Honorable Mention Award bei der UN in New York

2009 / Honorable Mention Award bei der UN in New York

Der Wittener MUN Gruppe, eine studentische Initiative mit 14 Teilnehmern der Fakultät für Gesundheit und Fakultät für Wirtschaftswissenschaft, gelang es, für ihre erfolgreiche Teilnahme einen „Honorable Mention“ Award zu gewinnen. Seit 2007 entsendet die Universität Witten/Herdecke jedes Jahr ein Team zum National Model United Nations nach New York. Das NMUN ist die weltweit größte Simulation der Vereinten Nationen, an der jedes Jahr über 4000 Studenten aus der ganzen Welt teilnehmen. Die Robert Bosch Stiftung, der DAAD und die Wittener Universitätsgesellschaft haben als Förderer die Teilnahme ermöglicht.

mehr

oikos Winter School wird UN-Projekt

2009 / oikos Winter School wird UN-Projekt

Die „oikos Winter School“, ein von Wittener Studierenden organisiertes Projekt für mehr Nachhaltigkeit in der Wirtschaft, ist im Jahr 2009 als offizielles Projekt der UN-Dekade „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ ausgezeichnet worden. Die Veranstaltung wird zum dritten Mal in Folge von einem studentischen Team der UW/H organisiert und ist ein jährliches Event der internationalen Studentenorganisation „oikos“.

mehr

2009 / Bundesverdienstorden für Dr. Angelika Zegelin

Prof. Zegelin war an der UW/H am Aufbau des ersten universitären Studiengangs Pflegewissenschaft in Deutschland federführend beteiligt und hat diesen über ein Vierteljahrhundert begleitet und mit betreut. Doch nicht nur deshalb, sondern auch, weil sie viele Projekte auf diesem Sektor in der ganzen Welt angestoßen und aufgebaut hat, bekam sie im November 2009 den Bundesverdienstorden verliehen.

mehr

VDI Förderpreis 2009 für Wittener Studentin

2009 / VDI Förderpreis für Wittener Studentin

Die Studentin der Wirtschaftswissenschaft Mirjam Ruebbelke ist für ihre  Bachelorarbeit mit dem Titel „Der Handel als Katalysator für nachhaltigen Konsum? Die Integration von Umwelt- und Sozialaspekten in die strategische Ausrichtung des Lebensmitteleinzelhandels“ mit dem VDI Förderpreis 2009 ausgezeichnet worden.

mehr

Gründerwerkstatt ist "Ort der Ideen"

2009 / Gründerwerkstatt ist „Ort der Ideen“

An der Universität Witten/Herdecke werden Erstsemestler zu Unternehmern. Um dem Theoriestudium ein unternehmerisches Fundament zu geben, erlernen die "Erstis" im Fach Wirtschaftswissenschaft gleich zu Beginn ihres Studiums unternehmerisches Denken und Handeln. Das Projekt ist einmalig in Deutschland und wurde als „Ort der Ideen 2009“ prämiert. Die UW/H ist damit seit dem Start der Initiative 2006 zum dritten Mal ausgezeichnet worden.

mehr

UW/H wird „Nachhaltigste Hochschule Deutschlands“

2009 / UW/H wird „Nachhaltigste Hochschule Deutschlands“

Die UW/H teilt sich mit der FH Eberswalde den Titel als nachhaltigste Hochschule Deutschlands. In einer Umfrage des Online-Portals „Utopia“ wurden die beiden Hochschulen auf den ersten Platz gewählt. In den fünf abgefragten Kategorien „Grüner Campus“, „nachhaltiges Catering“, „Energie sparen und grüne Ressourcen“, „Müllverwertung“ und „Schwerpunkt in der Lehre grüner Themen“ landete die Universität Witten/Herdecke jeweils unter den Top Drei.

mehr

2009 / SPD-Fortschrittspreis an Wittener Wissenschaftlerin

Am 3. Dezember 2009 wurde zum ersten Mal der SPD-Fortschrittspreis verliehen. Er ging unter anderem an die Wissenschaftlerin Maren Weber von der Universität Witten/Herdecke. SPD-Generalsekretärin Andrea Nahles übergab die Preise in der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften.

mehr

CHE-Hochschulranking

2008/2009 / CHE-Hochschulranking

Die UW/H gehört im Fach BWL / Wirtschaftswissenschaften zu den besten Universitäten im deutschsprachigen Raum. Die in fast allen Bereichen besten Beurteilungen festigen die Spitzenposition der Fakultät für Wirtschaftswissenschaft aus den vergangenen Jahren.

mehr

2008 / Gründerwerkstatt gewinnt Wettbewerb „einfach gründen“

Mit dem Sonderpreis für Studierende hat die Jury Benjamin Witte und Jonathan Rahn ausgezeichnet, die maßgeblich an der Entwicklung und Umsetzung der GründerWerkstatt der Universität Witten/Herdecke beteiligt waren. Mit dem Projekt erhalten Studierende der Wirtschaftswissenschaft neben dem theoretischen Wissen das praktische Rüstzeug für eine erfolgreiche Selbstständigkeit.

mehr

2008 / Ausgewählter Ort im Land der Ideen

Nach der Uni als Gesamteinrichtung (2006) zählte im Jahr 2008 ein studentisches Projekt aus Witten/Herdecke zu den Gewinnern der Standortinitiative "Deutschland - Land der Ideen". Die "Stiftung Welt:Klasse", maßgeblich initiiert vom Wittener Wirtschaftsstudenten Matti Spiecker, ermöglicht Schülern aus Deutschland Studienaufenthalte in Schwellen- und Entwicklungsländern. Jugendliche der Jahrgangsstufe elf verbringen einen Monat in Staaten wie Thailand oder China und arbeiten dort mit gleichaltrigen Einheimischen an sozialen Projekten, beispielsweise der Aufforstung von Wäldern. Die deutschen Weltenbummler halten aus der Ferne Kontakt zu ihren Heimatschulen. Sie berichten in regelmäßigen Abständen per Videoschaltung übers Internet in die Klassenzimmer. Durch das Projekt sollen die Schüler für globale Zusammenhänge und regionale Unterschiede in einer wirtschaftlich zusammenwachsenden Welt sensibilisiert werden.

mehr

L’Oréal Brandstorm Wettbewerb

2008 / L’Oréal Brandstorm

Die Studenten der Universität Witten/Herdecke Julian Kricheldorff, Stefan Winkler und Benjamin Wüstenhagen haben im nationalen Finale des L'Oréal Brandstorm Wettbewerbs mit Ihrer Produktidee des "se bronzer intrinsèque" den "Sonderpreis für innovative Produktkonzeption" gewonnen. Den nationalen Wettbewerb haben Wittener Studenten bereits zweimal gewonnen.

L'Oréal Brandstorm Wettbewerb

StudiVZ-Ranking

2008 / StudiVZ-Ranking

Bei den Rankings des Internet-Portals „StudiVZ“ hat sich die Fakultät für Medizin den 1. Platz gesichert. Platz 3 belegte die Fakultät für Wirtschaftswissenschaft. Das Ranking ergab sich aus einer Umfrage unter knapp 15.000 Mitgliedern der Studenten-Community und ist damit das erste Ranking, bei dem ausschließlich Studenten über die Qualität der Universitäten in Deutschland befragt worden sind.

Zum Ranking der Wirtschaftswissenschaft

Zum Ranking der Medizin

Karriere-Ranking

2008 / Karriere-Ranking

Die Universität Witten/Herdecke belegt den 2. Platz im Bereich der Wirtschaftswissenschaft. Damit hat die UW/H ihre Positionierung in 2008 im Vergleich zum Vorjahr weiter verbessert. Sie kletterte auf den zweiten Rang.

mehr

CHE-Hochschulranking

2007/2008 / CHE-Hochschulranking

Die UW/H hat es im Bereich der Wirtschaft unter die Top 10 der besten Hochschulen geschafft. Herausragend wird die älteste Privatuniversität Deutschlands in den Bereichen Forschungsgelder, Studiensituation und Betreuung bewertet. In der Medizin wurde die Studiensituation insgesamt sowie die Betreuung und die Bettenausstattung der Kliniken sehr positiv bewertet.

Tchibo Think Tank

11/2007 / Tchibo Think Tank

Die innovative Geschäftsidee der Wittener Wirtschaftsstudenten Philipp John, Matthias Naumann und Philipp Mühlbauer wurde mit dem 2. Platz ausgezeichnet. Ihr Konzept wurde im Hinblick auf das Potenzial für einen geschäftlichen Erfolg aus fast 250 eingereichten Arbeiten ausgewählt. Während eines dreitägigen Workshops in der Unternehmenszentrale in Hamburg arbeiteten sie ihr Geschäftsmodell, ein neuartiges Vermarktungskonzept für Brillen, in enger Zusammenarbeit mit den Tchibo Produktmanagern bis zu einer potenziellen Marktreife aus.

mehr

Werbevisionen

10/2007 / Werbevisionen

Für seine innovativen Ideen erhielt der Wirtschaftsstudent Philipp Mühlbauer den ersten Preis beim Wettbewerb „Werbevisionen“, den die größte deutsche Online-Plattform für Studierende „StudiVZ“ sowie die Online-Redaktion von „Handelsblatt“, „Wirtschaftswoche“ und „DIE ZEIT“ ins Leben gerufen hatte. Er setzte sich unter rund 100 Mitbewerbern durch. Mühlbauers Werbevision fußte auf dem Einsatz modernster Technik: Mit RFID-Chips (per Funk auslesbare Kodierungen) und OLED-Technologie (organische Leuchtdioden) soll die Werbung der Zukunft noch zielgerichteter werden.

mehr

Darden European Case Competition

2/2007 / Darden European Case Competition

Ein Team Wittener Wirtschaftsstudierender gewann im Jahr 2007 die Endausscheidung im Wettbewerb der Darden School. Das Team musste ein Übernahmeangebot für eine Firma erarbeitet und zum Abschluss erfolgreich verhandeln. "Overall, this was an outstanding presentation - one of the best that I saw. Great job!", schreibt Prof. Ken Eades, Leiter des Wettbewerbs. Die Darden School of Business ist eine der international angesehensten Einrichtungen ihrer Art.

Focus-Ranking

2007 / Focus-Ranking

Die Kategorie BWL wurde im Jahr 2007 erstmalig gerankt und die UW/H erreichte gleich den 4. Platz. Besonders gelobt wurden die zahlreichen fakultätsübergreifenden Forschungsthemen. FOCUS führte schriftliche und telefonische Umfragen unter Wissenschaftlern und Personalverantwortlichen durch, um die Reputation der Fachbereiche in Forschung und Lehre zu ermitteln.

Zum kostenpflichtigen Ranking

der Hochschulwettbewerb von A.T.Kearney und Wirtschaftswoche

2006 / A.T. Kearney Hochschulwettbewerb

Vier Studierende der Fakultät für Wirtschaftswissenschaft haben den Wettbewerb des weltweit renommierten Beratungsunternehmens A.T. Kearney in Düsseldorf gewonnen. Unter 150 Teams aus den USA und Europa zeigten die Wittener die überzeugendste Präsentation einer Case Study.

mehr

2006 / Ausgewählter Ort im Land der Ideen

Gleich im ersten Jahr des Wettbewerbs „Deutschland – Land der Ideen“ wurde die Universität Witten/Herdecke als „Ausgewählter Ort im Land der Ideen“ ausgezeichnet. Damit war sie einer der 365 Orte, die direkt im Startjahr des unter Schirmherrschaft des Bundespräsidenten stehenden Wettbewerbs zu den Preisträgern gehörten und somit zur Vermittlung eines innovativen, leistungsfähigen und zukunftsorientierten Deutschlandbildes im In- und Ausland beitrugen.

mehr


Einladung

Wenn Sie generell Rankingergebnissen misstrauen und auch Auszeichnungen keinen Glauben schenken, dann überzeugen Sie sich doch persönlich hier vor Ort. Entweder an einem unserer Tage der offenen Tür oder für Wirtschaftswissenschaft- und Kulturreflexion-Interessenten auch während des Semesters: Seien Sie Student für einen Tag und machen Sie sich selbst ein Bild. Wir freuen uns auf Sie!

CAMPUStag
MASTERtag
Schnuppertag

Zusätzliche Information

Social Networks


Social Feedback