Navigation ab zweiter-Ebene



Meldung vom 02.05.2011

CHE-Hochschulranking: Sehr gute Studienbedingungen für Wirtschaftswissenschaft an der Uni Witten/Herdecke

Auch internationale Ausrichtung des Masterstudiengangs General Management sehr gut bewertet


Die Universität Witten/Herdecke erhält beim aktuellen CHE-Hochschulranking, das morgen im neuen ZEIT Studienführer 2011/12 veröffentlicht wird, im Fach Wirtschaftswissenschaft wieder sehr gute Bewertungen. Sehr zufrieden sind die Studierenden der Fakultät für Wirtschaftwissenschaft mit der Studiensituation insgesamt und der Studierbarkeit ihres Faches. Eine gute Studierbarkeit zeigt sich im Ranking etwa darin, dass in den Seminaren und Vorlesungen tatsächlich das gelehrt wird, was die Professoren später in den Prüfungen fragen.

„Wir freuen uns, dass wir in der Gesamtbewertung der Studiensituation wieder auf dem sehr guten Wert von 1,1 gelandet sind – wie im letzten Ranking. Besser geht’s ja kaum!“, fasst Prof. Dr. Dirk Sauerland, Dekan der Fakultät für Wirtschaftswissenschaft, das Ergebnis zusammen. Im Detail waren dann doch noch Steigerungen möglich: So hat sich z.B. die Bewertung des Lehrangebots von 1,4 im Jahr 2008 auf nunmehr 1,2 verbessert.

„Deutlich besser als an staatlichen Hochschulen“ heißt ein Kommentar, den ein Studierender im offenen Teil der Befragung frei eingegeben hat, „Die Universität Witten/Herdecke hat sich aus meiner persönlichen Sicht seit meiner Immatrikulation nochmals verbessert“ ein anderer.

„Unsere Studierenden sind mit Ihrer Situation rundum zufrieden“, ergänzt Sauerland und nennt Details: „Das Ranking hat zwölf Punkte abgefragt, bei zweien wurden aufgrund der kleinen Studierendenmenge nicht genügend Antworten abgegeben, die werden nicht gewertet. Aber in zehn Punkten wie Betreuung, Arbeitsmarktbezug oder Unterstützung von Auslandsaufenthalten haben wir in wirklich allen Punkten deutlich, teilweise mehr als eine Note, über dem Mittelwert gelegen.“ Ein Beispiel: Beim Punkt „Angemessene Teilnehmerzahl“ liegt der bundesweite Mittelwert bei 3,2. Witten bescheinigen die Studierenden eine 1,0 bei den Teilnehmerzahlen.

Ein weiterer positiver Punkt: Der Masterstudiengang General Management liegt bei der Bewertung der internationalen Ausrichtung in der Spitzengruppe. „Das Ranking vergibt diese Plätze ab sechs Punkten, unser Bachelorstudiengang Business Economics und der neue Master in Family Business Management verbuchen fünf Punkte. Da haben wir für das nächste Ranking ab jetzt ein klares Ziel vor Augen – den einen Punkt noch gut zu machen“, gibt Sauerland vor. Bis zum nächsten Ranking wird auch der neu angebotene Studiengang Philosophie, Politik und Ökonomik (PPE) international ausgerichtet sein.

Neben Fakten zu Studium, Lehre, Ausstattung und Forschung umfasst das Ranking Urteile von mehr als 250.000 Studierenden über die Studienbedingungen an ihrer Hochschule. Jedes Jahr wird ein Drittel der Fächer neu bewertet: In diesem Jahr sind es die Rechts-, Wirtschafts- und Sozialwissenschaften sowie Medienwissenschaften, Kommunikationswissenschaften und Soziale Arbeit. Ab dem 3. Mai 2011 ist der ZEIT Studienführer 2011/12 für 7,95 Euro im Handel erhältlich bzw. unter www.zeit.de/hochschulranking abrufbar.

 

Weitere Informationen bei Dekan Prof. Dr. Dirk Sauerland, 02302/926-584, dirk.sauerlandwe dont want spam@no spamuni-wh.de

Zusätzliche Information

Kontakt

Dr. Eric Hoffmann
Abteilungsleiter
Hochschulsprecher
Tel.: +49 (0)2302 / 926-808

Social Networks


Social Feedback