Navigation ab zweiter-Ebene



(von links): Edelgard Bulmahn (Vizepräsidentin des Deutschen Bundestages), Kenan Kolat (ehemaliger Bundesvorsitzender der türkischen Gemeinde in Deutschland), Direktorin des Institutes Frau Prof. Dr. Andrea D. Bührmann, Aletta Gräfin von Hardenberg (GF der Charta der Vielfalt), Prof. Dr. Morten Huse (Lehrstuhlinhaber des RMSL), Eva Welskop-Deffaa (Mitglied im ver.di-Bundesvorstand) und Prof. Dr. Gökce Yardakul (Humbold Universität-zu-Berlin)

Prof. Dr. Morten Huse in den wissenschaftlichen Beirat des Instituts für Diversitätsforschung berufen

Der Lehrstuhlinhaber des Reinhard Mohn-Stiftungslehrstuhls für Unternehmensführung, Wirtschaftsethik und gesellschaftlichen Wandel gehört ab sofort dem wissenschaftlichen Beirat des Instituts für Diversitätsforschung der Georg-August-Universität in Göttingen an. Professor Huse ist in der Diversitätsforschung bereits seit vielen Jahren aktiv und für seine Arbeit zum Thema „Frauen im Vorstand“ international bekannt. Als Vorsitzender nimmt er eine koordinierende Funktion zwischen der Organisation und den weiteren Mitgliedern des Beirats ein.

Das Institut für Diversitätsforschung der Georg-August-Universität in Göttingen gehört zu den wichtigsten Einrichtungen in diesem Fachgebiet und erhält Unterstützung von prominenten Persönlichkeiten. So ist beispielsweise Edelgard Bulmahn, Vizepräsidentin des Deutschen Bundestages, ebenfalls ein Mitglied des wissenschaftlichen Beirats.

Zusätzliche Information

Kontakt

Suzana Filko
Mitarbeiterin
Tel.: +49 2302 926-589

Social Networks


Social Feedback