Profildetails ‹ Zurück
Univ.-Prof. Dr. Birger Priddat
Univ.-Prof. Dr.

Birger Priddat

Fakultät für Wirtschaft und Gesellschaft (Department für Philosophie, Politik und Ökonomik)
Seniorprofessur für Wirtschaft und Philosophie
Professor

Tel.:
+49 (0)2302 / 926-530
Bereich:
Wirtschaft und Gesellschaft
Ort:
Alfred-Herrhausen-Straße 50
58448 Witten
Raum:
FEZ - 2.214
Fax:
+49 (0)2302 / 926-587
Lebenslauf
  • geboren 13.2.1950
  • (seit 2009) Lehrstuhlinhaber für Politische Ökonomie an der Wirtschaftsfakultät der UW/H,
    (seit 2013) Lehrstuhlinhaber für Volkswirtschaft und Philosophie
  • Gastprofessur an der Universität Basel (bis 2012)
  • Gastprofessur an der Zeppelin University Friedrichshafen (bis 2014)
  • Fellow am collegium helveticum (Basel / Luzern / Zürich) Herbst 2010 – Frühjahr 2012
  • Fellow am Excellenzcenter der Universität Konstanz (Okt. 2011 – Okt. 2012)
  • doctor rerum politicarum (Dr. rer. pol.), Universität Hamburg 1986, Wirtschaftswissenschaft

    Vorherige Beschäftigungen

  • Präsident der Universität Witten/Herdecke 2007 - 2008
  • head of the department of public management and governance, Private Zeppelin-University Friedrichshafen/Bodensee (Oktober 2004 – August 2007)
  • Professor auf dem Lehrstuhl für Politische Ökonomie, department of public management and governance, Private Zeppelin-University Friedrichshafen/Bodensee (Februar 2004 - August 2007)
  • adjunct professorship am Lehrstuhl für Volkswirtschaft und Philosophie, Wirtschaftsfakultät, Private University Witten/Herdecke (2004 – 2005; parallel zum Lehrstuhl in Friedrichshafen)
  • Prodekan der Wirtschaftsfakultät (2002 - 2003)
  • Assoziiertes Mitglied der Fakultät für das studium fundamentale, Private University of Witten/Herdecke (1998 - 2004)
  • Dekan der Wirtschaftsfakultät (1995 – 2000)
  • Professor auf dem Lehrstuhl für Volkswirtschaft und Philosophie, Wirtschaftsfakultät, Private Universität Witten/Herdecke (Sept. 1991 – Jan. 2004)
  • Wiss. Assistent (C1), Wirtschaftsfakultät der Universität Hamburg (March 1990 – Sept. 1991), Institut für Finanzwissenschaft
  • Forschungsmitglied am Hamburger Institut für Sozialforschung (Sept. 1989 – März 1990)
  • DFG-Forschungsstipendium an der Universität Wien (Prof. Streissler) (Mai 1989 – Aug. 1989)
  • Forschungsassistent an der Fakultät für Politikwissenschaft der Universität Hamburg (April 1985 – Februar 1989)
  • Wiss. Mitarbeiter an der Fakultät für Wirtschaftswissenschaft der Universität Hamburg (April 1981 – März 1985), Institut für Finanzwissenschaft
  • Dozent (Arbeitspsychologie) an der Akademie der Künste, Berlin (Nov 1979 – Sept. 1980), Fakultät für Design
  • Diplomvolkswirt, University of Hamburg 1979
  • Studium der Volkswirtschaft, Philosophie, Arbeitspsychologie und Politik 1974 – 1980
Publikationen
  • Economics of Persuasion. Ökonomie zwischen Markt, Kommunikation und Überredung, Metropolis 2015
  • Erwartung, Prognose, Fiktion, Narration. Zur Epistemologie des Futurs in der Ökonomie, Marburg: Metropolis 2016
  • Arbeit und Muße. Über die europäische Hoffnung der Verwandlung von Arbeit in höhere Tätigkeit, Marburg: Metropolis 2019
  • (mit Wolf Dieter Enkelmann): Genie und Routine. Beiträge zur Philosophie des Unternehmertums, Marburg: Metropolis 2020
  • (mit W.D. Enkelmann) Was ist? Wirtschaftsphilosophische Erkundungen. Definitionen, Ansätze, Methoden, Erkenntnisse, Wirkungen, Vol. 1 (von 3), Marburg: Metropolis 2014
  • Kovce, Ph. / Priddat, B.P. (Hrsg.): Die Aufgabe der Bildung. Aussichten der Universität, Metropolis 2015
  • (mit W.D. Enkelmann): Was ist? Wirtschaftsphilosophische Erkundungen. Definitionen, Ansätze, Methoden, Erkenntnisse, Wirkungen, Vol. 2 (von 3), Marburg: Metropolis 2015
  • (mit W.D. Enkelmann): Was ist? Wirtschaftsphilosophische Erkundungen. Definitionen, Ansätze, Methoden, Erkenntnisse, Wirkungen, Vol. 3 (von 3), Marburg: Metropolis 2016
  • B.P. Priddat / Verena Rauen (Hrsg.): Die Welt kostet Zeit. Zeit der Ökonomie. Ökonomie der Zeit. Marburg: Metropolis 2017
  • Ph. Kovce / B.P. Priddat (Hrsg.): Bedingungsloses Grundeinkommen, Berlin: Suhrkamp 2019, stw 2265
  • The Era of institutions. D.C. North’s institutional economics as a historical phenomenon, S. 395 - 415 in: IJSSER (International Journal of Social Science and Economic Research), Vol.1, Issue 4, may 2016
  • Effizienzfreie Zonen? Michael Sandels moralische Ökonomie, 196 – 205 in: Pies, I. (Hrsg.): Die moralischen Grenzen des Marktes, Freiburg: Karl Alber 2016
  • Medien, Aufmerksamkeit. Werbung. Wettbewerb in Ökonomik und Politik, 247 – 256 in: Jarren, O. / Steininger, C. (Hrsg.): Journalismus jenseits von Markt und Staat, Baden-Baden: Nomos 2016
  • Eine Gesellschaft wie ein Rockkonzert, 25 – 37 in: Bertelsmannstiftung (Hrsg.): Wachstum im Wandel, Verlag BertelsmannStiftung 2016
  • Entscheidung als zeitliche Setzung. Über Narration, Fiktion, Erwartung und Zeitlichkeit in der Ökonomie, 57 – 76 in: De Gennaro, I. / Karmierski, S. / Lüfter, R. (Hrsg.): Ökonomie und Zukunft, Bolzano: blue.press 2016
  • Gäste – ökonomisch. Über Geben und Nehmen, 249 – 272 in: Liebsch, B. / Staudigl, M. / Stoellger, Ph. (Hrsg.): Perspektiven europäischer Gastlichkeit. Geschichte – Kulturelle Praktiken – Kritik, Weilerswist: Velbrück 2016
  • Mehr als Effizienz? Über Allokation und die gabenökonomische Infrastruktur der modernen Ökonomie, 111 – 148 in: Enkelmann, W.D. / Priddat, B.P. (Hrsg.). Was ist? Wirtschaftsphilosophische Erkundungen, Bd. 3 (von 3) Marburg: Metropolis 2016
  • Die Transaktion als Juxtaposition und als Kooperation. Differente Interpretation des Marktes, 207 – 226 in:  H.-C. Schmidt am Busch (Hg.): Die Philosophie des Marktes/The Philosophy of the Market, Hamburg: Felix Meiner Verlag, 2016Öffentliche Güter als politische Güter: Der Fall gentechnisch modifizierten Saatgutes, 221 – 234 in: Brandl, B. / Schleissing, St. (Hrsg.): Biopatente. Saatgut als Ware und als öffentliches Gut, Baden-Baden: Nomos 2016
  • Digitalisierung und Industrie 4.0: Zukunft der Arbeit, 238 - 248 in: Suckale, M. (Hrsg.): Chemie Digital. Arbeitswelt 4.0, Ffm.: Frankfurter Societäts-Medien GmbH 2016
  • Wozu Geschmack? Erfahrungen deutscher Esskultur, 133 – 144 in: Düllo, Th. / Haensch, K.D. / Dellasega, E. (Hrsg.): texturen Nr. 3 – Essen, Berlin / Universität der Künste 2016
  • Brauchen wir Markttugenden? 181 – 189 in: Pies, I. (Hrsg.): Die Tugenden des Marktes, Freiburg: Alber 2017
  • Die Zukunft der Protestantischen Ethik, 139 – 156 in: J. Wieland / G. Wegner / R.M. Kordesch (Hg.): Luther 2017. Protestantische Ressourcen der nächsten Moderne, Weilerswist / Velbrück 2017
  • Geschichte, Geschichten, Ökonomie: über Zeitlichkeit, Prozesse, Nichtwissen und Entscheidungen, 15 – 44 in: B.P. Priddat / Verena Rauen (Hrsg.): Die Welt kostet Zeit. Zeit der Ökonomie. Ökonomie der Zeit. Marburg: Metropolis 2017
  • Religious delivery. Ein neuer Ansatz zur ‚economics of religion’, 245 – 270 in: Stoellger, Ph. / Kumlehn, M. (Hrsg.): Wortmacht. Machtwort. Deutungskonflikte in und um Religion, Würzburg: Könighausen & Neumann 2017
  • Transformative Wirtschaftswissenschaft im Kontext nachhaltiger Entwicklung (Manifest mit 20 Kollegen), Kap. 1 in: Pfriem, R. / Schneidewind, U./Barth, J. / Graupe, S. / Korbun, Th. (Hrsg.): Transformative Wirtschaftswissenschaft im Kontext nachhaltiger Entwicklung, Marburg Metropolis 2017
  • Georg Simmel: Wie Geld die Zukunft prägt, 15 – 22 in: Enkelmann, W.D. / Kratz, D. (Hrsg.): Denken handelt. Philosophie für Manager, Marburg: Metropolis 2017
  • Walter Benjamin: Ist Wirtschaft eine Religion?, 23 – 20 in: Enkelmann, W.D. / Kratz, D. (Hrsg.): Denken handelt. Philosophie für Manager, Marburg: Metropolis 2017
  • Hannah Arendt: das Arbeitstier und das aktive Leben, 31 – 38 in: Enkelmann, W.D. / Kratz, D. (Hrsg.): Denken handelt. Philosophie für Manager, Marburg: Metropolis 2017
  • Karl Marx: Manifest für die Muße, 49 – 56 in: Enkelmann, W.D. / Kratz, D. (Hrsg.): Denken handelt. Philosophie für Manager, Marburg: Metropolis 2017
  • John Rawls: Wie fair ist Gerechtigkeit?, 81 – 90 in: Enkelmann, W.D. / Kratz, D. (Hrsg.): Denken handelt. Philosophie für Manager, Marburg: Metropolis 2017
  • Entscheidung als notwendige Fiktion. Über eine fundamentale narrative Struktur in der Ökonomik: Wahrscheinlichkeit und Erwartung, 27 – 38 In: Behr, I. / Kern, A. / Plewina, A. / Ritte, J. (Hrsg.): Wirtschaft erzählen: Narrative Formatierungen von Ökonomie, Tübingen: Narr Francke Attempo 2017
  • Wozu Geld? 199 – 210 in: A. Schlitte / A. Denzler / F. Huditz (Hrsg.): Geld. Wert und Werte, Würzburg: Könighausen & Neumann 2017
  • Kairos – Augenblick der Intensität. Zur Chronoökonomie der Finanztransaktionen, 133 – 152 in: Brandstätter, G. / van Eikels, K. / Schuh, A. (Hrsg.): De/Synchronisieren? Leben im Plural, Hannover: Wehrhahn, 2018
  • (mit Chr. Meineke) Ökonomie, 291 – 314 in: Theis, R. / Aichele, A. (Hrsg.): Handbuch Christian Wolff, Springer 2018
  • Die Zeit der Institutionen. Geschichte und Theoriegeschichte der Institutionenökonomie, 11- 42 in: Studien zur Entwicklung der ökonomischen Theorie XXXIII, 2018
  • Die ‚wirkliche Ökonomie’ bei Marx. Über den Kommunismus als Reich der Freiheit freier Zeit, 469 – 486 in: Lucas, R. / Pfriem, R. / Thomasberger, C. (Hrsg.): Auf der Suche nach dem Ökonomischen – Karl Marx zum 200. Geburtstag, Marburg: Metropolis 2018
  • Leidenschaftlicher Kapitalismus. Reinald Goetz’ ‚Johann Holtrop’ als literarische Fiktion des Managements, 255 – 266 in: Sanchez, Y. (Hrsg.): Business-Fiktionen und Management-Inszenierungen, Berlin et al.: Peter Lang 2018
  • Schumpeter und die neuen Marktdynamiken, 71 – 96 in: Frambach, H. / Koubek, N. / Kurz, H.K. / Pfriem,R. (Hrsg.): Schöpferische Zerstörung und der Wandel des Unternehmertums. Zur Aktualität Joseph A. Schumpeters, Marburg: Metropolis 2019
  • Ökonomie und Gesellschaft heute. Marktdiversifikation als cultural stress, 9 – 26 in: Fridrich, Chr. / Hedtke, R. / Tafner, G. (Hrsg.): Historizität und Sozialität in der sozioökonomischen Bildung, Wiesbaden: Springer VS 2019
  • Wachstumsnarrative. Ein möglichkeitswissenschaftlicher Versuch, 73 – 88 in: Hochmann, L. / Graupe, S. / Korbun, Th. / Panther, St. / Schneidewind, U. (Hrsg.). Möglichkeitswissenschaften. Ökonomie und Möglichkeitssinn, Festschrift für R. Pfriem zum 70ten Geburtstag, Marburg: Metropolis 2019+
  • Schuld und Schulden. Indulgenz und Restitution als Ökonomie des Verzeihens, 419 – 438 in: Graupe, S. / Ötsch, W.O. / Rommel, F. (Hrsg.): Spielräume des Denkens. Festschrift zu Ehren von Karl-Heinz Brodbeck, Marburg: Metropolis 2019
  • (mit A. Fischer) ‚Mit dem Begriff von Wirtschaft als Kommunikation verändert sich die Perspektive auf die Lebenswelt radikal’. Von der fachdidaktischen Herausforderung, das Wahrnehmen der Lebenswelten in den Vordergrund zu rücken, 153 – 164 in: Fischer, A. / Oefterding, T. / Hantke, H. / Oppermann, J. (Hsrg.). Lebensweltorientierung und lebensweltorientierte Lernaufgaben, Baltmannsweiler: Schneider Vlg. Hohengehren 2019
  • (mit Ph. Kovce) Bedingungsloses Grundeinkommen. Eine Einleitung, 11 – 52 in: Ph. Kovce / B.P. Priddat (Hrsg.): Bedingungsloses Grundeinkommen, Berlin: Suhrkamp 2019
  • Märkte als transaktionale Netze, 137 – 155 in: D.J. Peterson / D. Willes / E.M. Schmitt / R. Birnbaum / J.H.E. Meyerhoff (Hrsg.): Perspektiven einer pluralen Ökonomik, Springer 2019
  • Innovation, 293 – 295 in: Staatslexikon, H – M, Bd. 3, Freiburg et al.: Herder 2019
  • Adam Smith im Spiegel der deutschen Ökonomie um 1800, 127 – 146 in: Hansen, H. / Kraski, T. (Hrsg.): Politischer und wirtschaftlicher Liberalismus. Das Staatsverständnis von Adam Smith, Baden-Baden: Nomos 2019
  • Marx’ elitäre Konzeption des Kommunismus. Eine andere Version einer politischen Ökonomie, 207 – 224 in: Trautwein, H.-M. (Hrsg.): neue Perspektiven auf die politische Ökonomie von Karl Marx und Friedrich Engels, Studien zur Entwicklung der ökonomischen Theorie XXXIV, 2019
  • Über Wasserkocher und andere Alltagsentscheidungen, 53 – 72 in: Bala, Chr. / Hohnsträter, D. / Kenning, P. / Krankenhagen, St. / Schuldzinski (Hrsg.): Konsumästhetik zwischen Kunst, Kritik und Kennerschaft, Düsseldorf: Verbraucherzentrale 2020
  • ‚Disruption‘ als Kernprozeß der Marktdynamik? 103 – 126 in: Grossmann, A. (Hrsg.): Kreativ denken, Tübingen: Mohr-Siebeck 2020
  • Zur business philosophy von Digitalisierung und Disruption. Über die Änderung von Geschäftsmodellen von Unternehmen, 11 – 56 in: W.D. Enkelmann / B.P. Priddat: Genie und Routine. Beiträge zur Philosophie des Unternehmens, Marburg: Metropolis 2020
  • Unternehmer: Investition, Imagination und Rhetorik, Eine neue Betrachtung des unternehmerischen Handelns, 57 – 88 in: W.D. Enkelmann / B.P. Priddat: Genie und Routine. Beiträge zur Philosophie des Unternehmens, Marburg: Metropolis 2020
  • Über notwendige Ausweitungen der pluralen Ökonomie, 11 – 24 in: Fridrich, Chr. / Hedtke, R. / Ötsch, W. (Hrsg.): Grenzen überschreiten, Pluralismus wagen – Perspektiven sozioökonomischer Hochschullehre, Springer 2020
  • Wolf Dieter Enkelmann / Birger P. Priddat: Genie und Routine. Beiträge zur Philosophie des Unternehmertums, Marburg: Metropolis 2020, BUCH
  • Birger P. Priddat: Über Wasserkocher und andere Alltagsentscheidungen, 53 – 72 in: Bala, Chr. / Hohnsträter, D. / Kenning, P. / Krankenhagen, St. / Schuldzinski (Hrsg.): Konsumästhetik zwischen Kunst, Kritik und Kennerschaft, Düsseldorf: Verbraucherzentrale 2020 Fachbuchartikel
  • Birger P. Priddat: ‚Disruption‘ als Kernprozeß der Marktdynamik? 103 – 126 in: Grossmann, A. (Hrsg.): Kreativ denken, Tübingen: Mohr-Siebeck 2020 Fachbuchartikel
  • Birger P. Priddat: Über notwendige Ausweitungen der pluralen Ökonomie, 11 – 24 in: Fridrich, Chr. / Hedtke, R. / Ötsch, W. (Hrsg.): Grenzen überschreiten, Pluralismus wagen – Perspektiven sozioökonomischer Hochschullehre, Springer 2020 referierter Fachbuchartikel
  • Philip Kovce / Birger P. Priddat (Hrsg.): Bedingungsloses Grundeinkommen, Berlin: Suhrkamp 2019, stw 2265 BUCH
  • Birger P. Priddat: Arbeit und Muße. Über die europäische Hoffnung der Verwandlung von Arbeit in höhere Tätigkeit, Marburg: Metropolis 2019, BUCH
  • Birger P. Priddat: Märkte als transaktionale Netze, 137 – 155 in: D.J. Peterson / D. Willes / E.M. Schmitt / R. Birnbaum / J.H.E. Meyerhoff (Hrsg.): Perspektiven einer pluralen Ökonomik, Springer 2019  referierter Fachbuchartikel
  • Priddat, B.P.: Adam Smith im Spiegel der deutschen Ökonomie um 1800, 127 – 146 in: Hansen, H. / Kraski, T. (Hrsg.): Politischer und wirtschaftlicher Liberalismus. Das Staatsverständnis von Adam Smith, Baden-Baden: Nomos 2019 Fachbuchartikel
  • Birger P. Priddat: Marx’ elitäre Konzeption des Kommunismus. Eine andere Version einer politischen Ökonomie, 207 – 224 in: Trautwein, H.-M. (Hrsg.): neue Perspektiven auf die politische Ökonomie von Karl Marx und Friedrich Engels, Studien zur Entwicklung der ökonomischen Theorie XXXIV, 2019 Fachbuchartikel
Presseexperte für Thema

Kapitalismus generell, Wirtschaftsethik, digitale Ökonomie, Zukunft der Arbeit

Die Universität Witten/Herdecke ist durch das NRW-Wissenschaftsministerium unbefristet staatlich anerkannt und wird – sowohl als Institution wie auch für ihre einzelnen Studiengänge – regelmäßig akkreditiert durch: