Profildetails ‹ Zurück
Dominique Autschbach

Dominique Autschbach

Fakultät für Gesundheit (Department für Pflegewissenschaft)
Lehrstuhl für Pflegewissenschaft
Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Tel.:
+49 (0)2302 / 926-3753
Bereich:
Gesundheit
Ort:
Stockumer Straße 12
58453 Witten
Raum:
C-1.199
Fax:
+49 (0)2302 / 926-318
Lebenslauf
Seit 09/2020 Wissenschaftliche Mitarbeit im Projekt „Communio firmo prosperamus: Entwicklung eines Konzeptes, mit dem in stationären Pflegeeinrichtungen das Erleben einer guten Gemeinschaft gefördert werden kann“ am Lehrstuhl für Pflegewissenschaft, Privaten Universität Witten/Herdecke (UWH)
05/2020 - 08/2020 Wissenschaftliche Mitarbeit im Projekt „Möglichkeiten der sozialen Teilhabe in Pflegeeinrichtungen trotz Covid-19" am Lehrstuhl für Pflegewissenschaft der UWH
03/2020 Visiting Lecturship an der School of Social Sciences, Northwest University Vanderbijlpark
10/2018 - 11/2018 Visiting Research Studentship am Department of Sociology der Goldsmiths, University of London
Seit 10/2016 Promovend und Lehrbeauftragter am Fachbereich Sozial- und Kulturwissenschaften der Justus-Liebig-Universität Gießen und Stipendiat des International Graduate Centre for the Study of Culture, gefördert durch die Deutsche Forschungsgesellschaft
04/2015 - 09/2016 Promovend am Lehrstuhl Vergleichende Kultursoziologie, Europa-Universität Viadrina Frankfurt/Oder (EUV)
10/2010 - 09/2014 Masterstudiengang der Soziokulturellen Studien an der EUV
04/2007 – 11/2010 Bachelor of Arts der Kulturwissenschaften an der EUV und dem Institut d’Études Politiques Lille

 

Forschung

Ich befasse mich aktuell mit Ansätzen zur Einbindung von Zugehörigen in die stationäre Altenpflege und betrachte anhand von Ratgeberliteratur zu Stress popularisierte wissenschaftliche Kategorien. Aus der Soziologie in die Pflegewissenschaft kommend, ist für mich sowohl die Anwendung sozialwissenschaftlicher Methoden zur Beschreibung des Alltags von Pflegeeinrichtungen und das darauf aufbauende Generieren von Interventionen, als auch die Reflexion therapeutischer Wissensformen wichtig. Meine Interessen umfassen methodologische Fragen der Aktionsforschung, Ansätze der praxeologischen Wissens- und Emotionssoziologie sowie die Verbindung leibphänomenologischer und praxissoziologischer Überlegungen.

Die Universität Witten/Herdecke ist durch das NRW-Wissenschaftsministerium unbefristet staatlich anerkannt und wird – sowohl als Institution wie auch für ihre einzelnen Studiengänge – regelmäßig akkreditiert durch: