Silhouette Universität Witten/Herdecke
Presse
Meldung vom
Universität

Auszubildende der Universität Witten/Herdecke sammeln 1.054 Euro für die Olmstedt Stiftung

Die Auszubildenden der UW/H übergeben den Scheck über 1.054 Euro: Regina Stoppel, Oliver Schell, Alexander Krause, Thomas-Josef Schröter (Olmstedt Stiftung), Michelle Gellrich, Julia Korte (v.l.)

Die Auszubildenden der UW/H übergeben den Scheck über 1.054 Euro: Regina Stoppel, Oliver Schell, Alexander Krause, Thomas-Josef Schröter (Olmstedt Stiftung), Michelle Gellrich, Julia Korte (v.l.)

Auszubildende der Universität Witten/Herdecke sammeln 1.054 Euro für die Olmstedt Stiftung

Stiftung unterstützt Kinder mit geistiger oder geistig-körperlicher Behinderung und deren Familien

1.054 Euro kamen bei der diesjährigen Tombola auf der Weihnachtsfeier der Universität Witten/Herdecke (UW/H) zusammen. Nun übergaben die Auszubildenden der Universität Witten/Herdecke (UW/H), welche traditionell die Weihnachtsfeier der Universität organisieren, die Spende an die Wittener Initiative „Olmstedt Stiftung“. „Als wir uns über verschiedene Stiftungen in Witten informiert haben, sind wir schnell auf die Olmstedt Stiftung aufmerksam geworden und waren von ihrer Arbeit sofort fasziniert“, erläutert Alexander Krause, Auszubildender an der UW/H, die Wahl. „Die Stiftung unterstützt Kinder mit geistiger und geistig-körperlicher Behinderung und deren Familien. Anschaffungen, die mithilfe der Stiftung ermöglicht werden, fördern das körperliche und seelische Empfingen des Kindes. Die Hilfe, die die Kinder erhalten, ist sehr wichtig und deshalb freuen wir uns, die Arbeit der Stiftung mit unserer Spende unterstützen zu können.“

Die Olmstedt Stiftung wurde auf Grundlage der Werte und Vorstellung des Ehepaares Olmstedt gegründet. Andreas und Emilie Olmstedt betrieben zu Lebzeiten einen Lebensmittelgroßhandel in Witten und setzten sich schon immer für benachteiligte Kinder ein. Ihrem Wunsch entsprechend wurde die Olmstedt Stiftung im Sommer 1999 ins Leben gerufen. Aus den Erträgen des in die Stiftung eingeflossenen Vermögens der Eheleute konnte sich die Stiftung im Raum Witten etablieren. „Uns erreichen die unterschiedlichsten Anfragen. Leider werden Anträge auf zum Beispiel Therapien oft von der Krankenkasse abgelehnt, so dass sich die Eltern an uns wenden und auf unsere Hilfe hoffen“, sagt Thomas Schröter von der Olmstedt Stiftung. Wir versuchen dann natürlich, so vielen Kindern wie möglich im Alltag zu helfen und ihnen die notwendigen Maßnahmen zu ermöglichen. In nächster Zeit werden wir auch mit den Mitteln der UW/H unter anderem eine Musik- und Reittherapie finanzieren.“

Zuletzt konnte zum Beispiel der elfjährigen Clara durch die Unterstützung der Olmstedt Stiftung geholfen werden. Durch plötzlich auftretende epileptische Anfälle wurde das Leben des Mädchens vollkommen auf den Kopf gestellt. Leider kann es trotz guter Medikamente immer wieder zu einem erneuten epileptischen Anfall kommen. Um dies vorzeitig zu erkennen, steht Clara seitdem ein speziell ausgebildeter Assistenzhund zur Seite. Clara und ihr Hund Mailo, der sie überall hin, außer in die Schule, begleitet, sind seit jeher ein Team. Die Olmstedt Stiftung unterstütze die Familie finanziell nicht nur bei der Anschaffung, sondern auch bei der weiteren Ausbildung des Labradors.

In den vergangenen Jahren wurden die Einnahmen der UW/H-Weihnachtsfeier bereits an ein studentisches Ebola-Projekt, die Wittener Tafel, das Kinderhospiz Witten, die Flüchtlingsinitiative der Uni und die Ruhrtal-Engel gespendet.

Übersicht

Bereich:
Universität
Pressekontakt:

Weitere Informationen: Hochschulsprecher Daniel Lichtenstein, daniel.lichtenstein@uni-wh.de oder 02302 / 926-808

Über uns:

Die Universität Witten/Herdecke (UW/H) nimmt seit ihrer Gründung 1982 eine Vorreiterrolle in der deutschen Bildungslandschaft ein: Als Modelluniversität mit rund 2.400 Studierenden in den Bereichen Gesundheit, Wirtschaft und Kultur steht die UW/H für eine Reform der klassischen Alma Mater. Wissensvermittlung geht an der UW/H immer Hand in Hand mit Werteorientierung und Persönlichkeitsentwicklung.

Witten wirkt. In Forschung, Lehre und Gesellschaft.

www.uni-wh.de / #UniWH / @UniWH