Silhouette Universität Witten/Herdecke
Aktuelles
Nachricht vom 10.07.2019
UniversitätKultur

Chor und Orchester der UW/H überraschen mit ungewöhnlichem Programm

Chor und Orchester der UW/H überraschen mit ungewöhnlichem Programm

Am Sonntag gibt es Haydn, Beethoven, Liszt und Grieg in nie gehörter Weise.

Ein ganz besonderes Programm verspricht der Wittener Universitätsmusikdirektor Ingo Ernst Reihl dem Publikum des Großen Sommerkonzertes am Sonntag, 14. Juli 2019 um 16 Uhr in der Universität Witten/Herdecke: „Zwar sind diesmal alle Werke sehr bekannt und populär, dennoch brechen wir gängige Hörgewohnheiten dadurch, dass wir Reihenfolgen neu bestimmen und somit alle Werke in eine direkte Beziehung setzen.“ In welcher Weise sich also Ausschnitte aus Joseph Haydns „Die Schöpfung“, die Ouvertüre zu „Coriolan“ von Ludwig van Beethoven, die symphonische Dichtung „Les Préludes“ von Franz Liszt und die Peer-Gynt-Musiken von Edvard Grieg abwechseln und aufeinander beziehen, wird das Publikum überraschen.

Das Programm wird vor dem Wittener Termin bereits am Samstag, 13. Juli 2019 um 19 Uhr in der Liebfrauenkirche Holzwickede (Hauptstraße 51) aufgeführt.

Eintrittskarten sind für 15 Euro an der jeweiligen Konzertkasse erhältlich. Schülerinnen und Schüler, Studierende und Geflüchtete haben freien Eintritt.

Übersicht

Bereich:
UniversitätKultur

Die Universität Witten/Herdecke ist durch das NRW-Wissenschaftsministerium unbefristet staatlich anerkannt und wird – sowohl als Institution wie auch für ihre einzelnen Studiengänge – regelmäßig akkreditiert durch: