Veranstaltungen
Jan
20
Do., 20.01.2022

Kitten, Bahnhofstr. 63 in 58452 Witten & online via  Zoom

UniversitätStudium fundamentale

CLOSE UP! #6 Mit Künstlerin Freya Hattenberger

Freya_Hattenberger.jpg
Freya Hattenberger

(Foto: privat/Freya Hattenberger)

CLOSE UP! #6 Mit Künstlerin Freya Hattenberger

Die Veranstaltungsreihe „CLOSE-UP! Was Ihr schon immer über Kunst wissen wolltet, aber bisher nicht zu fragen wagtet“ lädt regelmäßig Gäste aus Kunst, Musik, Film und Philosophie ein, um mit ihnen im offenen Dialog über ihre Arbeiten, künstlerische Praxis und gesellschaftliche Themen zu diskutieren.

Am 20. Januar ist die in Köln lebende Künstlerin Freya Hattenberger zu Gast. Ob in Fotografien, in Videos oder in multimedialen Installationen, Freya Hattenberger beschäftigt sich in ihren performativen Arbeiten mit Geschlechterstereotypen, mit der Bespiegelung des Ichs und seiner Abhängigkeiten von gesellschaftlichen Normen. Im WiSe 21/22 gibt sie das Seminar „Keine halben Sachen – TAFELN II“ am WittenLab und wird zusammen mit den Studierenden in der „Galerie der Produkte“ in Witten ausstellen.

Moderation: Prof. Dr. Renate Buschmann

Die Veranstaltung im Kitten wird unter den tagesaktuell gültigen Corona-Vorschriften durchgeführt, zum Zeitpunkt dieser Ankündigung also unter 2G+. Änderungen können sich kurzfristig ergeben und werden hier bekannt gemacht.

Übersicht

Termin :
Do., 20.01.2022, 19:00 Uhr
Bereich:
UniversitätStudium fundamentale
Veranstaltungsort:

Kitten, Bahnhofstr. 63 in 58452 Witten & online via  Zoom

Veranstalter:

WittenLab. Zukunftslabor Studium fundamentale

Ansprechpartner Kontakt:

Lara Perski

wittenlab@uni-wh.de

Eintritt:

kostenlos

Hinweis:

Die Veranstaltung ist öffentlich, auch Wittener Bürger:Innen sind herzlich eingeladen.

 

Zur Veranstaltung über Zoom:
Meeting-ID: 831 6102 9929
Kenncode: kunst

Die Universität Witten/Herdecke ist durch das NRW-Wissenschaftsministerium unbefristet staatlich anerkannt und wird – sowohl als Institution wie auch für ihre einzelnen Studiengänge – regelmäßig akkreditiert durch: