Aktuelles
Nachricht vom 24.06.2022
UniversitätWirtschaft und Gesellschaft

Controlling als Treiber von Innovation und Kreativität

controlling-kreativ-foto-edu-lauton-TyQ-0lPp6e4-unsplash.jpg
Foto: Edu Lauton | unsplash.com
Jackstaedt-Stiftung_Strauss.jpg
Prof. Dr. Erik Strauß
0 / 0

Controlling als Treiber von Innovation und Kreativität

Prof. Erik Strauß untersucht, wie Controlling die Co-Kreation neuer Produkte fördert.

In seiner neuen A-Publikation (nach VHB-Ranking) im European Accounting Review untersucht Prof. Erik Strauß, wie die gemeinsame Erstellung von Controlling-Instrumenten im Rahmen des Entwicklungsprozesses von neuen Produkten die Zusammenarbeit über fachliche Grenzen hinweg fördert und als kreative Ressource agieren kann. Strauß ist Inhaber des Lehrstuhls für Controlling und Unternehmenssteuerung sowie Dekan der Fakultät für Wirtschaft und Gesellschaft an der UW/H.

Dafür nutzt er die Visualisierung unterschiedlicher Gedankenwelten durch Controlling-Instrumente. Sie versetzen die Akteur:innen in die Lage, einander besser zu verstehen und so gemeinschaftlich eine These darüber zu bilden, was ein neues Produkt sein soll. Gleichzeitig fördert das gegenseitige Verständnis aber auch das Aufkommen von Antithesen. Beispielsweise kann es dazu führen, dass das neue Produkt anders aussehen sollte und es erfordert eine Anstrengung aller Akteur:innen zu einer neuen Synthese zu gelangen - also zu einem neuen, gemeinschaftlichen Verständnis vom finalen Produkt zu gelangen. Auf diese Weise kann die Entwicklung von Produkten durch konkrete Maßnahmen vorangetrieben werden, was Unsicherheiten minimiert und kreativen Raum eröffnet.

Aufbauend auf diesen Ergebnissen liefert der Beitrag von Prof. Strauß wichtige Einsichten in die kreative Rolle des Controllings. „Während anfänglich Controlling als innovationshemmend wahrgenommen wurde, können wir mit unseren Resultaten klar zeigen, dass Controlling als Treiber von Innovationen dienen kann. Damit leisten wir einen Beitrag zur Rolle des Controllings in unternehmerischen und kreativen Bereichen“, so Strauß zur neuen Publikation.

Der Artikel ist open access und kann hier abgerufen werden: https://www.tandfonline.com/doi/full/10.1080/09638180.2022.2082994

Sollten Sie Rückfragen haben oder mehr Informationen wünschen, wenden Sie sich gerne an:

Prof. Dr. Erik Strauß unter erik.strauss@uni-wh.de oder 02302 / 926-567.

Übersicht

Bereich:
UniversitätWirtschaft und Gesellschaft

Die Universität Witten/Herdecke ist durch das NRW-Wissenschaftsministerium unbefristet staatlich anerkannt und wird – sowohl als Institution wie auch für ihre einzelnen Studiengänge – regelmäßig akkreditiert durch: