Aktuelles
Nachricht vom 06.01.2021
UniversitätWirtschaft und Gesellschaft

Digitale Ringvorlesung „Geld, Macht und Gesellschaft in Transformation“

Andrea-Binder_7966_R.jpg
Dr. Andrea Binder (Global Public Policy Institute)
PPE Master Degree Programme Co-ordinator Prof. Joachim Zweynert
Prof. Dr. Joachim Zweynert
Tyrell_Marcel.JPG
Prof. Dr. Marcel Tyrell
Dirk Baecker
Dirk Baecker
Redak-Foto_1400.jpg
Vanessa-Maria Redak
Foto-Sigl_1400.jpg
Philippa Sigl-Glöckner
Foto-Roy_1400.jpg
Ulrike Roy
Ann-Pettifor_1400.jpg
Ann Pettifor
Ulrike Herrmann
Gastvortragende Ulrike Herrmann
Joscha Wullweber
Organisator Prof. Dr. Joscha Wullweber
0 / 0

Digitale Ringvorlesung „Geld, Macht und Gesellschaft in Transformation“

Am 12. Januar sind alle Interessierten zur nächsten Veranstaltung in der Reihe herzlich eingeladen.

Am Dienstag, den 12. Januar um 18 Uhr, werden wir in einer Diskussionsveranstaltung im Rahmen der öffentlichen Veranstaltungsreihe „Geld, Macht und Gesellschaft in Transformation” Dr. Andrea Binder vom Global Public Policy Institute begrüßen dürfen. Ihr Vortrag lautet: „Offshore Finance and State Power“. Sie können an der Veranstaltung online über folgenden Link teilnehmen: https://www.uni-wh.de/money

Zum Inhalt:

The lecture explores what offshore finance is, what tax havens got to do with it, and why offshore finance, though largely invisible, is at the core of the international financial system. Comparing the exposure of Mexico and Brazil to offshore financial services, the lecture analyses how this exposure affects a state’s ability to finance its politics. 

Andrea Binder is a non-resident fellow with the Global Public Policy Institute (GPPi). She is also a member of the Politics of Money research network, which is funded by the DFG (German research community). From 2011 to 2014, Andrea served as a GPPi associate director, co-heading the institute’s work on humanitarian action and innovation in development.

Über die Vorlesungsreihe:

Ob die per Grundgesetz verordnete Schuldenbremse, Kryptowährungen oder die Rolle der Zentralbanken im Klimawandel – an brisanten, gesamtgesellschaftlichen Themen herrscht aktuell kein Mangel. Gleichzeitig ist es schwierig, die vielfältigen Herausforderungen richtig einzuordnen und zu bewerten. Die öffentliche Ringvorlesung „Geld, Macht und Gesellschaft in Transformation“ will dazu beitragen, unterschiedliche Sichtweisen auf das Verhältnis von Geld, Macht und Gesellschaft zur Diskussion zu stellen. Dazu hat Prof. Dr. Joscha Wullweber, Professor für Politische Ökonomie und Global Governance an der Universität Witten/Herdecke (UW/H), hochkarätige Gastredner aus Wirtschaft, Politik und Wissenschaft eingeladen.

Die Ringvorlesung findet immer dienstags von 18.00 Uhr bis 19:30 Uhr statt, je nach Rednerin oder Redner in deutscher oder englischer Sprache.

Externe Vortragende sind:

  • Ulrike Herrmann (Wirtschaftsjournalistin)
  • Ann Pettifor (Ökonomin und Aktivistin)
  • Ulrike Roy (Deutsche Bundesbank)
  • Philippa Sigl (Bundesministerium der Finanzen)
  • Vanessa Redak (Österreichische Nationalbank)
  • Dorothea Schäfer (German Institute for Economic Research (DIW))

Von der Universität Witten/Herdecke werden vortragen:

  • Prof. Dr. Magdalene Silberberger (Professorin für Development Economics)
  • Prof. Dr. Dirk Baecker (Lehrstuhl für Kulturtheorie und Management)
  • Prof. Dr. Birger Priddat (Professor für Wirtschaft und Philosophie)
  • Prof. Dr. Marcel Tyrell (Lehrstuhl für Banking and Finance)
  • Prof. Dr. Joachim Zweynert (Professor für Internationale Politische Ökonomie)

Übersicht

Bereich:
UniversitätWirtschaft und Gesellschaft

Die Universität Witten/Herdecke ist durch das NRW-Wissenschaftsministerium unbefristet staatlich anerkannt und wird – sowohl als Institution wie auch für ihre einzelnen Studiengänge – regelmäßig akkreditiert durch: