Presse
Meldung vom 02.04.2019
UniversitätWirtschaft und Gesellschaft

Digitalisierung in Familienunternehmen und Unternehmerfamilien – was bedeutet das genau?

Digitalisierung in Familienunternehmen und Unternehmerfamilien – was bedeutet das genau?

Wittener Institut für Familienunternehmen (WIFU) veranstaltet das 54. Forum Familienunternehmen

Im Zuge der digitalen Transformation finden sich deutsche Familienunternehmen zwischen den Spannungspunkten Tradition und Innovation wieder. Tradition im Sinne ihrer langfristigen Orientierung, dem ursprünglichen Geschäftsmodell und den Werten der Eigentümerfamilie. Und Innovation im Sinne der immer neuen Anforderungen von schnellen Technologieentwicklungen und Veränderungsprozessen durch den digitalen Wandel. Die digitale Welt entwickelt sich jedoch nicht linear. Sie wächst und beschleunigt sich exponentiell. Es wird keine klassischen Leistungssteigerungen mehr geben, sondern große Leistungssprünge. Darauf müssen Familienunternehmen und Unternehmerfamilien in Zukunft immer wieder neue Antworten finden.

Das vom WIFU organisierte Forum, das am 11. April 2019 stattfindet, beschäftigt sich daher mit konkreten Ansätzen, die Familienunternehmen und Unternehmerfamilien dabei helfen, den digitalen Herausforderungen zu begegnen. Ein konkreter Erfahrungsbericht gibt den Teilnehmenden praxisnahe Einblicke in diese Thematik.

Neben dem Praxisbeitrag wird es auch zwei wissenschaftliche Impulsvorträge geben. Prof. Dr. Tom A. Rüsen stellt den Teilnehmerinne und Teilnehmern die akademische Sicht auf die digitale Unternehmerfamilie vor. Prof. Dr. Marcel Hülsbeck erläutert, wie Digitalisierung in Familienunternehmen trotz eines (teilweisen) Kontrollverlustes der Unternehmerfamilie gelingen kann. Abgerundet wird das 54. Forum durch einen moderierten Workshop, der den Teilnehmenden die Möglichkeit gibt, ihre ganz persönlichen Fragestellungen zu Digitalisierungsgrad und -bereitschaft des Unternehmens bzw. der Familie zu diskutieren.

„Unsere aktuellen Forschungen zeigen, dass der digitalen „Open- und Readiness“ der Unternehmerfamilie eine erhebliche Bedeutung für die Digitalisierungsdynamik des Familienunternehmens zukommt“, so Prof. Dr. Tom A. Rüsen, geschäftsführender Direktor des WIFU. „Es freut uns, dass wir im Rahmen des Forums unseren konzeptionellen Rahmen zu diesem Thema mit unserem neuen Praxisleitfaden zur Digitalisierung von Familienunternehmen erstmals der Öffentlichkeit vorstellen können.“

Unter dem Slogan „Suche Rat unter Gleichen!“ behandelt das Forum auf jeder Veranstaltung eine typische Fragestellung von Familienunternehmen und richtet sich ausschließlich an Unternehmerinnen und Unternehmer bzw. Familienmitglieder. Somit entsteht ein besonders geschützter und privater Raum zum Austausch ohne Irritation durch die Anwesenheit von zum Beispiel Beraterinnen und Beratern. Neben Themenvorträgen unserer Referentinnen und Referenten gibt das Forum Familienunternehmen eine professionell angeleitete Struktur vor, um den Teilnehmenden die Möglichkeit zum gegenseitigen Austausch zu geben. So wird die Gelegenheit geschaffen, Einblicke in Probleme und Lösungsstrategien anderer Familienunternehmen zu bekommen und im Rahmen von interaktiven Workshops das Gehörte auf die eigene Situation anzuwenden. Da es sich um eine geschlossene Veranstaltung handelt, ist eine vorherige Anmeldung unbedingt erforderlich.

Die Veranstaltung ist ausschließlich für angemeldete Familienunternehmerinnen und -unternehmer zugänglich. Vertreter von Banken, Beratungshäusern und Presse können aus Vertraulichkeitsgründen leider nicht zugelassen werden. Sollten Sie Interesse an dem Thema haben, sprechen Sie uns gerne für einen Interviewtermin an.

 

„Digitalisierung in Familienunternehmen und Unternehmerfamilien“
54. Forum Familienunternehmen
des Wittener Instituts für Familienunternehmen (WIFU)
Donnerstag, 11. April 2019
Im Hause der ifm electronic GmbH

Übersicht

Bereich:
UniversitätWirtschaft und Gesellschaft
Pressekontakt:

Leonie Schneider (leonie.schneider@wifu-stiftung.de, +49 2302 926 565).

Unter www.wifu.de kann das gesamte Veranstaltungsangebot des WIFU eingesehen werden.

Über uns:

Über uns:
Die Universität Witten/Herdecke (UW/H) nimmt seit ihrer Gründung 1982 eine Vorreiterrolle in der deutschen Bildungslandschaft ein: Als Modelluniversität mit rund 2.400 Studierenden in den Bereichen Gesundheit, Wirtschaft und Kultur steht die UW/H für eine Reform der klassischen Alma Mater. Wissensvermittlung geht an der UW/H immer Hand in Hand mit Werteorientierung und Persönlichkeitsentwicklung.

Witten wirkt. In Forschung, Lehre und Gesellschaft.

Das Wittener Institut für Familienunternehmen (WIFU) der Wirtschaftsfakultät der Universität Witten Herdecke ist in Deutschland der Pionier und Wegweiser akademischer Forschung und Lehre zu Besonderheiten von Familienunternehmen. Drei Forschungs- und Lehrbereiche – Betriebswirtschaftslehre, Psychologie/Soziologie und Rechtswissenschaften – bilden das wissenschaftliche Spiegelbild der Gestalt von Familienunternehmen. Dadurch hat sich das WIFU eine einzigartige Expertise im Bereich Familienunternehmen erarbeitet. Ein exklusiver Kreis von 75 Familienunternehmen macht dies möglich. So kann das WIFU auf Augenhöhe als Institut von Familienunternehmen für Familienunternehmen agieren. Mit aktuell 18 Professoren leistet das WIFU seit nunmehr 20 Jahren einen signifikanten Beitrag zur generationenübergreifenden Zukunftsfähigkeit von Familienunternehmen.

Die Universität Witten/Herdecke ist durch das NRW-Wissenschaftsministerium unbefristet staatlich anerkannt und wird – sowohl als Institution wie auch für ihre einzelnen Studiengänge – regelmäßig akkreditiert durch: