Veranstaltungen
Mai
24
Di., 24.05.2022

Unikat, Bahnhofstr. 63
 

UniversitätWirtschaft und Gesellschaft

Filmvorführung und Vortrag: Die Politische Ökonomie von Krise und Transformation

Veranstaltungsplakat
Veranstaltungsplakat

Filmvorführung und Vortrag: Die Politische Ökonomie von Krise und Transformation

Studentische Kurzfilme mit anschließendem Vortrag von Friederike Habermann

Vor dem Hintergrund multipler Krisen und der wichtigen Debatte über den Umgang mit diesen lädt der Lehrstuhl für Politics/ Political Economy, Transformation and Sustainability von Prof. Joscha Wullweber herzlich zu einem Kinoabend mit englischen, studentischen Kurzfilmen zum Themenkomplex "Politische Ökonomie von Krise und Transformation" ein! Im Anschluss an die Filme folgt ein Vortrag (auf Deutsch) der Aktivistin, Historikerin und Ökonomin Friederike Habermann zu Transformation, Gemeingütern und Demokratie.


Als "Krise" wird heute oft das zeitgleiche und verknüpfte Auftreten unterschiedlicher Phänomene bezeichnet: der Klimawandel, verschiedene finanzielle und wirtschaftliche Schocks, die COVID-19 Pandemie und viele weitere. Woran wird die „Krise“ erkannt und was sind die Herausforderungen, Probleme und Möglichkeiten dieser Diagnose? Wann ergibt sich daraus die Möglichkeit einer nachhaltigen, demokratischen Transformation und/oder eines radikalen Wandels, und wann wird diese Möglichkeit zunichtegemacht? Wann unterminieren Krisen bestehende Machtverhältnisse und wann werden diese verstärkt? Die Teilnehmenden der Ringvorlesung the political economy of crises and transformation (Wintersemester 2021, organisiert von Studierenden und Prof. Joscha Wullweber) haben ein breites Spektrum ökonomischer, politischer, historischer und praktischer Perspektiven auf Krise und Transformation kennengelernt. Die darauf aufbauenden studentischen Kurzfilme gehen lokalen Initiativen des Wandels, Fragen nach demokratischer Teilhabe, progressiver Wirtschaftspolitik und vielen weiteren Themen nach. Den Filmpräsentationen folgt ein Vortrag (auf Deutsch) und anschließende Diskussion von und mit Friederike Habermann. Sie ist Aktivistin, Ökonomin, Historikerin, Dr. phil der Politikwissenschaften und Autorin. In ihrem Vortrag spricht sie über mögliche, ineinandergreifende Transformationen als Antwort auf aktuelle Krisen. Dabei rückt sie die Rolle von Gemeingütern/ Commons in den Mittelpunkt und fragt nach deren Potenzial für Demokratie und Gemeinwohl.

 

Übersicht

Termin :
Di., 24.05.2022, 19:00 Uhr
Bereich:
UniversitätWirtschaft und Gesellschaft
Veranstaltungsort:

Unikat, Bahnhofstr. 63
 

Veranstalter:

Universität Witten/ Herdecke, Lehrstuhl für Politics/ Political Economy, Transformation and Sustainability

Eintritt:

Eintritt frei

Die Universität Witten/Herdecke ist durch das NRW-Wissenschaftsministerium unbefristet staatlich anerkannt und wird – sowohl als Institution wie auch für ihre einzelnen Studiengänge – regelmäßig akkreditiert durch: