Silhouette Universität Witten/Herdecke
Aktuelles
Nachricht vom
UniversitätWirtschaft

IFERA Award für Wittener Forscher

Ann Sophie Löhde und Prof. Dr. Andrea Calabrò (2. und 3. v.l.)

Ann Sophie Löhde und Prof. Dr. Andrea Calabrò (2. und 3. v.l.)

IFERA Award für Wittener Forscher

IFERA Conference 2017: Ann Sophie Löhde und Prof. Dr. Andrea Calabrò vom Wittener Institut für Familienunternehmen (WIFU) gewinnen den Best Paper Award.

Während der diesjährigen International Family Enterprise Research Academy (IFERA) Konferenz, einer der weltweit bedeutendsten internationalen Konferenzen für Familienunternehmensforschung, konnten sich Ann Sophie Löhde und Prof. Dr. Andrea Calabrò mit ihrem Paper „Stronger Together? Family Firms’ Entry Mode Choices in Challenging International Markets” gegen ein großes Teilnehmerfeld durchsetzen. Der mit 1.000 Euro prämierte Award wird jährlich verliehen und zeichnet den besten wissenschaftlichen Beitrag zum jeweiligen Konferenzthema aus.

Während der dreitägigen Annual IFERA Conference 2017, die dieses Jahr in Zadar (Kroatien) stattfand, stellten ca. 150 ausgewählte Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus aller Welt ihre neusten Forschungsprojekte im Bereich Familienunternehmen vor. Schwerpunktthema war „Locality and Internationality“, um welches sich auch das prämierte Forschungsprojekt von Ann Sophie Löhde und Prof. Calabrò dreht. Auf Basis von Fallstudien mit deutschen Familienunternehmen haben sie das Internationalisierungsverhalten dieser Unternehmen nach China und Indien untersucht. „Unsere Arbeit bietet spannende Einblicke in die Markteintrittsstrategien der Unternehmen und die besondere Rolle der Familie während des Internationalisierungsprozesses in diese besonderen und bedeutenden Märkte Asiens“, sagt Prof. Andrea Calabrò, Inhaber des Lehrstuhls für Allgemeine Betriebswirtschaftslehre und Familienunternehmertum am WIFU.

Übersicht

Bereich:
UniversitätWirtschaft