Aktuelles
Nachricht vom 20.01.2022
UniversitätWirtschaft und Gesellschaft

Internationales Netzwerk für nachhaltige Gesellschaftsentwicklung

Nachhaltigkeitstag an der UWH (Foto: UW/H)
Nachhaltigkeitstag an der UWH (Foto: UW/H)
Prof. Dr. Sabine Bohnet-Joschko (Foto: UW/H)
Prof. Dr. Sabine Bohnet-Joschko (Foto: UW/H)
Studierende an der UW/H in der Diskussion (Foto: UW/H)
Studierende an der UW/H in der Diskussion (Foto: UW/H)
Seminarszene an der UW/H (Foto: UW/H)
Seminarszene an der UW/H (Foto: UW/H)
0 / 0

Internationales Netzwerk für nachhaltige Gesellschaftsentwicklung

Wittener Studierende werden auf die Übernahme von Verantwortung in Unternehmen, Wirtschaft und Gesellschaft vorbereitet

Die Fakultät für Wirtschaft und Gesellschaft der Universität Witten/Herdecke hat ihre Verpflichtung für eine verantwortungsvolle Managementausbildung bekräftigt und zum Jahreswechsel ihren Fortschrittsbericht vorgelegt. Sie ist bereits seit 2009 Mitglied der UN-Initiative „Principles for Responsible Management Education“ (PRME). In diesem internationalen Netzwerk haben sich mehr als 700 Universitäten und Business Schools aus 90 Ländern auf die Grundsätze eines verantwortungsvollen Managements und der Nachhaltigkeit verpflichtet.

„Das Studium in Witten ermutigt dazu, in größeren Zusammenhängen zu denken, um später Verantwortung in Organisationen der Wirtschaft und gesellschaftliche Verantwortung übernehmen zu können“, sagt Prof. Dr. Sabine Bohnet-Joschko, die PRME-Koordinatorin der Fakultät. „Besonders freuen wir uns bei unserem Fortschrittsbericht erneut über die Vielfalt der studentischen Aktivitäten für Nachhaltigkeit. Dazu gehören selbstorganisierte Vorlesungsreihen, Aktionstage und Konferenzen ebenso wie Initiativen und Projekte mit unmittelbarer Wirkung für soziale oder ökologische Zielsetzungen.“ Ziel der Fakultät sei es, Studierende durch die Entwicklung von Wissen, Haltung und Fähigkeiten darauf vorzubereiten, nachhaltig Werte für Unternehmen, Wirtschaft und Gesellschaft zu schaffen.

Die Fakultät für Wirtschaft und Gesellschaft hat im Berichtszeitraum 2020/21 ihr Profil der nachhaltigen Gesellschaftsentwicklung weiter konkretisiert und die Aktionsfelder der Agenda 2030 in ihre Mission aufgenommen. Im Herbst wird darüber hinaus ein neuer Studienschwerpunkt „Nachhaltiges Wirtschaften“ an den Start gehen.

Die Universität Witten/Herdecke hat Nachhaltigkeit als Ziel in ihrer Grundordnung verankert und zuletzt mit der Eröffnung eines innovativen Holzgebäudes zur Campuserweiterung gezeigt, dass sie es ernst meint.

 

Übersicht

Bereich:
UniversitätWirtschaft und Gesellschaft

Die Universität Witten/Herdecke ist durch das NRW-Wissenschaftsministerium unbefristet staatlich anerkannt und wird – sowohl als Institution wie auch für ihre einzelnen Studiengänge – regelmäßig akkreditiert durch: