Veranstaltungen
Jul
06
Mi., 06.07.2022

Unigarten hinter dem Hauptgebäude

Universität

Ivana Kupala: Ukrainisches Mittsommerfest an der UW/H

IvanaKupalaPoster.jpg
Poster zum Fest | Grafik: Julia Padenko
StudentGroupManagingWar.jpg
Seminargruppe "Managing War" | Foto: privat/RMI/AvA
0 / 0

Ivana Kupala: Ukrainisches Mittsommerfest an der UW/H

Von Studierenden organisiert gibt es Traditionelles (Blumenkränze, Speisen) und Modernes (DJ, Kunst) aus der Ukraine zum Mitmachen für alle – in Kooperation mit dem unikat Bierabend.

Der 6. Juli ist immer ein großer Tag in der Ukraine – vor allem für junge Leute. Man feiert „Ivana Kupala“ zur Sommersonnenwende. Traditionell flechtet man Blumenkränze und springt über das Feuer. Man genießt das Leben. Das ist in Kriegszeiten und weit weg von der Heimat schwer möglich. Doch die Studierenden des Kurses „Managing War“ im B.Sc. Management – darunter eine Reihe von Ukrainier:innen – wollen trotzdem feiern und dabei auch die moderne Kultur der Ukraine zeigen: Musik von dem DJ Vykrutka aus Kyiv. Bilder von ukrainischen Künstler:innen.

Alle Gäste dürfen Mitmachen und Mitfeiern: Es gibt typisch ukrainische Speisen, Handwerk und natürlich das Flechten der Blumenkränze, die bei Einbruch der Dunkelheit in einer Zeremonie von guten Wünschen begleitet aufs Wasser gelegt werden.

Die Aktivitäten sind kostenlos. Spenden für die UW/H Ukrainehilfe sind willkommen. Eine Anmeldung ist nicht nötig. Alle sind herzlich eingeladen!

Die Veranstaltung findet hinter dem Hauptgebäude der Universität in Kooperation und zeitgleich mit einem „Bierabend“ des unikats statt. Rückfragen zur Ivana Kupala Feier gerne an den Leiter des „Managing War“-Seminars, Prof. Möllering vom Reinhard-Mohn-Institut unter rmi@uni-wh.de.

Übersicht

Termin :
Mi., 06.07.2022, 17:00 Uhr
Bereich:
Universität
Veranstaltungsort:

Unigarten hinter dem Hauptgebäude

Veranstalter:

Reinhard-Mohn-Institut/Kurs "Managing War"

Anmeldung:

keine Anmeldung erforderlich

Ansprechpartner Kontakt:
Eintritt:

kostenlos

Die Universität Witten/Herdecke ist durch das NRW-Wissenschaftsministerium unbefristet staatlich anerkannt und wird – sowohl als Institution wie auch für ihre einzelnen Studiengänge – regelmäßig akkreditiert durch: