Veranstaltungen
Jun
10
Do., 10.06.2021

Online via Zoom, ab 19 Uhr

Gesundheit

Lebensfragen

Hofmeister-Susanne-.jpg

Dr. med. Susanne Hofmeister

Kerstin_Moa_Brix.jpg

Kerstin Moa Brix

0 / 0

Lebensfragen

Öffentliche Online-Vorträge von Dr. med. Susanne Hofmeister: „Mit der Biographiearbeit im Lebenshaus® die eigene Biografie bewusster erleben und freier gestalten“ und Kerstin Moa Brix: „Vom Brett bis zum Gral“ für die Vortragsreihe „Lebensfragen“ unterstützt vom Integrierten Begleitstudium Spirituelle und Anthroposophische Psychologie.

Uns alle beschäftigen Lebensfragen wie: Was hat es mit der Liebe, dem Tod und dem Sinn des Lebens auf sich? Diese drei Themen werden an neun Abenden im Sommersemester 2021 aus unterschiedlichen Perspektiven beleuchtet. Das Ziel der interaktiven Online-Vortragsreihe „Lebensfragen“ lautet: „Vom Leben fürs Leben lernen, gesellschaftliche Tabus transformieren und Gleichberechtigung sowie Diversität fördern.“

Kerstin Moa Brix: „Vom Brett bis zum Gral“
Kerstin Moa Brix begann ihre berufliche Laufbahn im Musical, studierte klassischen Gesang, steht im Jazz von kleiner Formation bis hin zu BigBands auf der Bühne, hat eigene Shows sowie musikalische Lesungen, war in Radio und TV und unterrichtet als integraler Stimmcoach. Aufgrund dieses musikalischen Backgrounds greift sie auf viel Erfahrung in den Bereichen Präsenz, Führung, Darstellung, Fokussierung und Zielsetzung zurück. Durch ihre Tätigkeiten als integraler Aufstellungscoach und Dialogbegleiterin sowie vielen Meditations- und Achtsamkeitserfahrungen, vertiefte sich ihr Kontakt zur geistigen Welt. Nicht zuletzt durch ihren Seelengesang, welcher Menschen zur Klärung persönlicher und beruflicher Themen dient, verbindet sie diese inneren und äußeren Welten.

In ihrem Vortrag wird sie Zusammenhänge der existenziellen, universellen und urmenschlichen Themen aus der Sicht ihrer Tätigkeit als Künstlerin, Coach und Prozessbegleiterin beleuchten. Seit 30 Jahren steht sie auf den Brettern, die die Welt bedeuten und begann in jungen Jahren ihre Suche nach dem heiligen Gral. Ein Weg vom Christentum zum Workaholic über Burnout bis hin zur Freiheit.

Dr. med. Susanne Hofmeister: „Mit der Biographiearbeit im Lebenshaus® die eigene Biografie bewusster erleben und freier gestalten“
Bei der Biographiearbeit im Lebenshaus handelt es sich um eine kraftvolle Methode zur Standortbestimmung und Neuorientierung in Therapie und Coaching, die zu Sinnhaftigkeit, Lebenszuversicht und damit Selbstwirksamkeit anregt. Die Beschreibung von allgemeingültigen Entwicklungsthemen, nach Jahrsiebten aufgeteilt, vermitteln eine innere Ordnung, die zur Entlastung führt und das Grundbedürfnis des Menschen nach Sicherheit bedient. Aus jedem Lebensraum stehen uns in jedem Lebensalter Qualitäten als Ressourcen zur Verfügung. Sie kennenzulernen und dann bewusst einsetzen zu können stärkt den Menschen in den Herausforderungen des modernen Lebensalltags, besonders in Krisen, in seiner Selbstwirksamkeit.

In einer zeitgemäßen spirituellen Lebensauffassung kann die anthroposophische Biographiearbeit eine tiefe Sinnhaftigkeit vermitteln. In einer 2-Ich-Teilearbeit mit dem Vergangenheits-Ich, das unser „Woher kommst Du?“ bestimmt, und dem Zukunfts-Ich, das uns „Wohin willst Du?“ entgegenruft, wird über ein konkretes Antizipieren der eigenen Zukunft die Entwicklungsfähigkeit bewusst ergriffen. Das Entdecken eines persönlichen Lebensleitmotivs, das oft mit dem Lebensleid zusammenhängt, lässt Krisen im Lebenszusammenhang als Chancen erkennen. Dr. med. Susanne Hofmeister, geb. 1962, ist anthroposophische Ärztin in Heidelberg mit dem Schwerpunkt Biographiearbeit, leitet Vorträge und Workshops und ist Buchautorin (Mein Lebenshaus hat viele Räume, Kösel Verlag 2018).

Anmeldungs- und kostenfrei können alle, die interessiert sind, bei den verschiedenen Vortragsabenden jeweils an Donnerstagen im April, Mai sowie Juni 2021 zwischen 19 und 21 Uhr über Zoom dabei sein. Weitere Informationen zur Veranstaltung und der gesamten Reihe gibt es hier.

Übersicht

Termin :
Do., 10.06.2021, 19:00 Uhr
Bereich:
Gesundheit
Veranstaltungsort:

Online via Zoom, ab 19 Uhr

Veranstalter:

Integriertes Begleitstudium Spirituelle und Anthroposophische Psychologie

Anmeldung:

Zoom-Link

Meeting-ID: 975 9095 1920
Kenncode: Leben

Eintritt:

kostenlos

Die Universität Witten/Herdecke ist durch das NRW-Wissenschaftsministerium unbefristet staatlich anerkannt und wird – sowohl als Institution wie auch für ihre einzelnen Studiengänge – regelmäßig akkreditiert durch: