Presse
Meldung vom 30.10.2020
Universität

Lehrbuch zum neuen Fachgebiet der Digitalen Medizin erschienen

Lehrbuch zum neuen Fachgebiet der Digitalen Medizin erschienen

Das Werk für Studium und Praxis beleuchtet sowohl Technologie als auch Gesellschaft in der digitalen Transformation

Auf rund 250 Seiten präsentiert das Herausgeber-Team in „Digitale Medizin“ strukturiert und verständlich den Status quo im gleichnamigen Fachgebiet. Es besteht aus Prof. Dr. David Matusiewicz (Dekan Gesundheit und Soziales, FOM), Jun.-Prof. PD Dr. med. Maike Henningsen (Juniorprofessorin für Digitale Medizin, Universität Witten/Herdecke) und Prof. Dr. Jan P. Ehlers (Inhaber des Lehrstuhls für Didaktik und Bildungsforschung im Gesundheitswesen, Universität Witten/Herdecke).

„Digitale Medizin“ umfasst nicht nur den technologischen Fortschritt, sondern auch Anpassungsprozesse in allen Bereichen der Medizin und des Gesundheitssystems. Dazu zählt die Art und Weise der Medizinischen Praxis sowie die Interaktion zwischen Patienten, Medizin und Pflege. „Im Spannungsfeld zwischen Chance und Herausforderung der Digitalen Medizin liegt es nun an den aktuellen und künftigen Health Professionals, mit fundiertem Wissen und Handlungskompetenz im Gesundheitswesen tätig zu werden – dazu soll das vorliegende Kompendium beitragen“, so Mitherausgeberin Maike Henningsen. 

Das Buch schließt die Wissenslücken der bereits Berufstätigen und ist Basis für die Curricula zur digitalen Medizin in Studium und Ausbildung von Medizin, Pflege und medizinischen Fachberufen. Dementsprechend richtet es sich an Studierende im Bereich des Gesundheitswesens sowie verschiedene Berufsgruppen in Medizin und Pflege, aber auch an Expertinnen und Experten der Medizininformatik, Medizinmanagement sowie Entscheiderinnen und Entscheider in Politik und Wirtschaft.

Weitere Informationen zum Buch:

David Matusiewicz (Hrsg.) | Maike Henningsen (Hrsg.) | Jan P. Ehlers (Hrsg.): Digitale Medizin
Preis: 49,95€
ISBN: 978-3-95466-513-6

https://www.mwv-berlin.de/produkte/!/title/digitale-medizin/id/673

Übersicht

Bereich:
Universität
Pressekontakt:

Weitere Informationen bei Katrin Schubert unter 02302/926-858 oder katrin.schubert@uni-wh.de.

Die Universität Witten/Herdecke ist durch das NRW-Wissenschaftsministerium unbefristet staatlich anerkannt und wird – sowohl als Institution wie auch für ihre einzelnen Studiengänge – regelmäßig akkreditiert durch: