Aktuelles
Nachricht vom 14.07.2020

Mockup zum Neubau

Ein Experimentiermodell steht im Innenhof des Wittener Hauptcampus.

Das quadratische Gebilde aus Holz, das Anfang Juni in mehrtägiger Arbeit aufgestellt wurde, steht mit dem Neubau und dem regen Geschehen auf der Baustelle in Verbindung. Es handelt sich hierbei um ein sogenanntes Mockup. Das ist ein Anschauungsmodell, an dem im weiteren Bauprozess Materialien für den Neubau bemustert werden – und das in Lebensgröße. Diese Materialien können am Modell besichtigt, erlebt und angefasst werden.

Aktuell sehen wir am Mockup zwei mögliche Materialien für die Fassade des Neubaus: Es handelt sich einerseits um naturbelassenes Lärchenholz und auf der anderen Seite um Fichtenholz, das mit einer Lasur in zwei Tönen grau gestrichen wurde. Darüber hinaus ist das Musterprodukt eines Holzfensters verbaut worden, an dem die Aluminiumverkleidung zwei mögliche Farbvarianten: einen Weißton und einen Grauton.

Das Mockup wird sich über den Bauprozess weiter verändern und neue Materialien werden hinzukommen, die es zu betrachten gilt. Das werden insbesondere Materialien für den Innenausbau sein, wie Türen, Bodenbeläge oder der Trockenbau der Wände. Auch Steckdosen, Lampen und Schalter werden in Zukunft angebracht, um das Zusammenspiel aller Materialien wirken lassen zu können.

Das Mockup entspricht genau einem Holzmodul im Neubau

Der Neubau zeichnet sich durch eine sogenannte Holzmodulbauweise aus, die das Gebäude nicht nur für die Produktion und Montage der Holzteile, sondern genauso auch für spätere Nutzung oder eventuelle Umnutzung sehr flexibel macht. Im Innenhof steht nun – als Mockup genutzt – eins der Module von 4,50 m x 4,50 m, die sich in einem Raster über und durch das ganze Gebäude ziehen werden.

Dieses Modul entspricht im Übrigen auch der Größe der neuen Mitarbeiterbüros sowie der studentischen Arbeitsgruppenräume. Somit wird das Mockup mit fortschreitender Bemusterung den Besucherinnen und Besuchern einen guten Vorgeschmack auf das Raumgefühl geben können, das im späteren Neubau bestehen wird. 

Die Grundausstattung der Bemusterung soll in einigen Monaten abgeschlossen sein.

Übersicht

Die Universität Witten/Herdecke ist durch das NRW-Wissenschaftsministerium unbefristet staatlich anerkannt und wird – sowohl als Institution wie auch für ihre einzelnen Studiengänge – regelmäßig akkreditiert durch: