Veranstaltungen
Aug
12
Fr., 12.08.2022 - Fr., 19.08.2022

Campus Universität Witten/Herdecke

Universität

Sommerakademie für integrative Medizin

Uniwiese.JPG
Wiese vor der UW/H

Foto: Theresa Bünnagel

Sommerakademie für integrative Medizin

Die Sommerakademie für integrative Medizin bietet einen Raum der Begegnung und Vielfalt, in dem Lernende und Lehrende auf Augenhöhe über aktuelle und grundsätzliche Themen der Gesundheitsversorgung sprechen und in den gemeinsamen Austausch gehen.

Die Sommerakademie für integrative Medizin ist eine seit 2010 jährlich stattfindende Veranstaltung, bei der über den Zeitraum von einer Woche bis zu 250 Menschen verschiedener Disziplinen zusammenkommen, um sich mit grundlegenden Fragen der Medizin und des Gesundheitswesens zu befassen. Die Teilnahme steht allen Menschen offen, die ein Interesse an dem Programm haben.

Einen großen Anteil im Programm nimmt dabei die Einführung in diverse komplementärmedizinische Methoden ein, die vor dem Hintergrund der Schulmedizin besprochen und in einem integrativ-medizinischen Sinne in Beziehung gebracht werden. Darüber hinaus werden relevante Fragestellungen in den Bereichen der Landwirtschaft sowie Ernährung thematisiert und in Anlehnung an das Konzept „One Health“ in Zusammenhang mit der Gesundheit des Menschen gebracht.

Organisatorisch bietet die Akademie ein breites Spektrum an unterschiedlichsten Lehrformaten. So beinhaltet ein Akademietag sowohl Vorträge, in deren Anschluss eine direkte Debatte mit den Dozent:innen sowie den anderen Teilnehmenden explizit gewünscht ist, sowie Workshops, in denen praktisches Wissen vermittelt wird. Jede/r Teilnehmer:in hat die Möglichkeit, einen Intensivworkshop nach Wahl zu besuchen, in dessen Rahmen an 5 Tagen je 2.5 Stunden eine Praktik oder Thematik vertieft erforscht werden kann.

Des Weiteren bietet die Akademie zahlreiche Möglichkeiten, in einmaligen Schnupperworkshops unterschiedlichste Themenfelder und Therapiemethoden zu erkunden, beispielsweise seien hier Klangtherapie, Übungen zu Selbstfürsorge oder auch zu Atem, Körper, Stimme, Schulungen zur Heilpflanzenkunde oder zu den Ideen der Projektgruppe „New Work Medicine“ aufgeführt.

Im Mittelpunkt des Zusammenlebens auf der Akademie steht die Gemeinschaft, die Teilnehmenden übernachten auf dem Gelände der UWH in Zelten, die gemeinsamen Mahlzeiten sowie die geplanten Abendprogrammpunkte öffnen verschiedenste Räume für intensive Begegnungen. Im Preis sind 3 ausschließlich vegane Mahlzeiten enthalten, darin 2 warme Gerichte, außerdem Kaffee, Tee sowie Snacks am Nachmittag.

Durch das gehäufte Auftreten von beispielsweise Extremwetterereignissen und deren Folgen ist sich jeder Mensch bewusst, wie die Umwelt unsere individuelle Gesundheit beeinflussen bzw. gefährden kann. Die ökologisch-klimatische Krisensituation stellt bereits jetzt eine ernstzunehmende Gefahr für die allgemeine Gesundheit dar. Hierzu sind ausgewählte Vortragende eingeladen, um den Horizont des Verständnisses ganzheitlicher Gesundheit und Medizin zu erweitern, sodass zukünftige Entscheidungen der Teilnehmenden unter Rücksichtnahme multifaktorieller Nachhaltigkeit und Gesundheit getroffen werden. Ziel ist es, die Handlungsfähigkeiten der Teilnehmer:innen zu stärken, um selbst Teil eines transformativen Prozesses hin zu einem nachhaltigeren, gesünderen Leben zu werden. Durch die Veranstaltung soll Mut zur Verantwortung und Hoffnung einer gesunden, gemeinsamen Zukunft durch Aufzeigen von Lösungswegen erweckt und gestärkt werden, sodass die Frage “Wie wollen wir leben?” durch globales Denken und lokales Handeln beantwortet werden kann. Integrative Medizin dient nicht nur als Heilungsansatz, sondern sollte auch hinsichtlich der Fragestellung, wie wir Menschen und unsere Umwelt gesund bleiben, betrachtet werden.

Darüber hinaus steht die Stärkung einer ganzheitlichen, patientenorientierten Sichtweise in Gesundheitsberufen sowie Förderung einer neuen ganzheitlich orientierten Generation von Ärzt:innen, Therapeut:innen, Pfleger:innen im Fokus. Die Ansätze der integrativen Medizin sollen verinnerlicht werden, um sie in den Berufs- oder Studienalltag mit einzubringen, zur Stärkung des Patient:innen Wohls und auch als Inspiration für Kolleg:innen. Hierfür sind Dozierende aus der anthroposophischen Medizin sowie alternativen Heilkünsten für Vorträge und Workshops eingeladen. Die Akademie bietet und fördert Möglichkeiten, Netzwerke und Kontakte zu knüpfen oder bestehende zu festigen, um auch im Anschluss an die Veranstaltung organisiert zu bleiben und neu erworbenes Wissen um Praktiken oder Denkansätze noch zu erweitern.

Neben den wichtigen inhaltlichen Schwerpunkten der Veranstaltung besteht vor allem im Rahmen von Intensiv-sowie Schnupperworkshops ein breites Angebot an Möglichkeiten zur Selbsterfahrung, Angeboten zur individuellen Weiterentwicklung. Persönliche Erfahrungen und Begegnungen sind ebenso prägend wie erlerntes Wissen und demnach sehr wertvoll für zukünftige Zusammenarbeit mit Kolleg:innen oder Mitstreiter:innen innerhalb sowie außerhalb des beruflichen Alltags. Die Teilnehmenden sollen möglichst viel des Gefühls und der Werte die im Rahmen der Akademie gelebt werden, anschließend in ihr Umfeld und so in die Welt tragen, sodass kleinste Bausteine im Anschluss an die Woche geographisch an verschiedenen Orten weiter wirken und zu einer nachhaltigen Verwirklichung der erarbeiteten Inspirationen und Visionen beitragen.

Übersicht

Beginn der Veranstaltung :
Fr., 12.08.2022, 13:00 Uhr
Ende der Veranstaltung:
Fr., 19.08.2022, 13:00 Uhr
Bereich:
Universität
Veranstaltungsort:

Campus Universität Witten/Herdecke

Veranstalter:

Sommerakademie für integrative Medizin Team 2022

Anmeldung:
Ansprechpartner Kontakt:

per Mail

Eintritt:

120-175 €, Vergünstigungen für Studierende, Auszubildende, Rentner:innen; Frühbucherrabatt bis 21.07.22

Die Universität Witten/Herdecke ist durch das NRW-Wissenschaftsministerium unbefristet staatlich anerkannt und wird – sowohl als Institution wie auch für ihre einzelnen Studiengänge – regelmäßig akkreditiert durch: