Silhouette Universität Witten/Herdecke
Veranstaltungen
Jan
30
Mi., 30.01.2019

Audimax, UW/H, Alfred-Herrhausen-Str. 50, 58448 Witten, ab 18 Uhr

Kultur

"Unruhige Zeiten" - Eine Abschiedsvorlesung und ein Antrittskonzert

"Unruhige Zeiten" - Eine Abschiedsvorlesung und ein Antrittskonzert

Anlässlich des Weggangs von Prof. Dr. Reinhard Loske, wird er am Mittwoch, den 30. Januar zum Abschied einen Vortrag mit dem Thema "Die Universität in Zeiten des Klimawandels. Wie kann transformative Kompetenz für eine nachhaltige Entwicklung entstehen?" halten. Im Anschluss gibt Michael Kiedaisch sein Debüt als neuer Honorar-Professor der Fakultät für Kulturreflexion in Form eines Konzertes unter der Mitwirkung von JetzKlang! spezial und mallet & reeds.

 

Die Abschiedsvorlesung soll sich mit der Frage befassen, ob und inwieweit die großen ökologischen Herausforderungen (Klimawandel, Biodiversitätsschwund, Ressourcenübernutzung, Umweltverschmutzung ...) als "grand challenges" die Idee der Universität verändern (müssen). Dabei will Prof. Dr. Loske auf zwei Aspekte einen Schwerpunkt legen:

(1) Die Ideenwelt der "großen Transformation" und der transformativen Hochschule: Hier sollen einerseits die Notwendigkeiten aufgezeigt und begründet werden (Systemwissen, Zielwissen, Gestaltungswissen), andererseits aber auch die kritischen Einwände zur Sprache kommen: "Verzweckung" von Wissenschaft, "Politisierung" der Wissenschaft, Beschädigung der "Dignität" der Wissenschaft. Seine Synthese hier: Es geht nicht um entweder/oder, sondern um ein gutes Mischungsverhältnis von ("zweckfreier") Grundlagenforschung und der Orientierung an gesellschaftlichen Herausforderungen.

(2) Die Notwendigkeit, den Nachhaltigkeitsdiskurs nicht auf die naturwissenschaftlich-technische Dimension zu beschränken, sondern hierin auch die Sozial-, Geistes- und Kulturwissenschaften angemessen zur Geltung zu bringen, deren Deutungs-, Erklärungs- und Problemlösungspotential im Kontext der Nachhaltigkeitskrise absolut unverzichtbar ist. Hier stellt er auch Überlegungen zur Diszipinarität, zur Interdisziplinarität und zur Transdisziplinarität an. Seine These hier: Die Reduktion der Nachhaltigkeitsdebatte auf "technische Innovationen" ist eine Fehlorientierung, die es zu beenden gilt. Ein zentraler Punkt der musikalischen Arbeit von Michael Kiedaisch ist mitunter das Spannungsfeld zwischen „Chaos und Ordnung“. Oder auch die Frage nach kultureller Identität in einem globalen Mit- und Durcheinander. Mit seinem Antrittskonzert stellt sich der langjährige Dozent der Fakultät für Kulturreflexion als neuer Honorar-Professor der Universität vor.

Übersicht

Termin :
Mi., 30.01.2019, 18:00 Uhr
Bereich:
Kultur
Veranstaltungsort:

Audimax, UW/H, Alfred-Herrhausen-Str. 50, 58448 Witten, ab 18 Uhr

Veranstalter:

Fakultät für Kulturreflexion

Eintritt:

kostenlos