Veranstaltungen
Jul
26
Mo., 26.07.2021

Online via Zoom, ab 20 Uhr

Universität

Verbundenheit und wie man sie stärken kann

Dr. Maren M. Michaelsen

Dr. Maren M. Michaelsen

Verbundenheit und wie man sie stärken kann

Digitaler Vortrag von Dr. Maren M. Michaelsen in der Bürgeruniversität

In der Bürgeruniversität am 26. Juli geht es um das Thema „Verbundenheit“. Dr. Maren M. Michaelsen von der Universität Witten/Herdecke (UW/H) nimmt die Verbindung zu den Zuhörenden zwar digital auf, es geht ihr aber um die ganz lebenspraktische Frage wie Menschen im schlimmsten Fall zusammen und doch allein sein können, wie wichtig also Verbundenheit für das Leben ist und wie man sie stärken kann. Der Vortrag mit praktischen Übungen findet am Montag, den 26. Juli ab 20 Uhr per Zoom statt. Die Bürgeruniversität ist eine gemeinsame Veranstaltung der vhs Witten | Wetter | Herdecke und der Universität Witten/Herdecke.

In ihrem Vortrag unterscheidet Dr. Michaelsen zunächst die Verbindungen und Netzwerke, die Menschen untereinander haben, von dem Gefühl der Verbundenheit. So objektiv Verbindungen in Beziehungen, am Arbeitsplatz oder etwa im Sportverein bestehen, so subjektiv ist aber die Verbundenheit, die jeder Mensch für sich darin spürt. „Ich möchte zeigen, dass es vier Dimensionen dieses Gefühls gibt: verbunden mit mir selbst, mit einer einzelnen Person, mit einer Gruppe und mit etwas Spirituellem, das wir vielleicht Gott oder Natur oder Universum nennen können.“ Für Michaelsen stellt dieses Gefühl der Verbundenheit eine wichtige Quelle für die Gesundheit und das Glück dar, aber auch für gesellschaftliche Teilhabe. Sie wird in dem digitalen Vortrag auch Übungen vorstellen, die dieses Gefühl von Verbundenheit stärken können – digital und analog anzuwenden. „Ich erlebe es immer wieder, dass diese Übungen auch in digitalen Treffen funktionieren und den Teilnehmenden ein Lächeln ins Gesicht zaubern“, sagt sie.

Dr. Maren M. Michaelsen hat Volkswirtschaftslehre in Essen und Birmingham (UK) studiert und anschließend an der Ruhr-Universität Bochum promoviert. Nach einer kurzen Zeit als Juniorprofessorin an der RUB hat sie ihre akademische Laufbahn für drei Jahre ausgesetzt, um sich auf eine Reise „nach Innen“ zu begeben. In dieser Zeit hat sie ein halbes Jahr in einem buddhistischen Kloster in Nepal gelebt und in Europa als Yoga- und Meditationslehrerin gearbeitet. Seit September 2018 ist sie wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Integrative Gesundheitsversorgung und Gesundheitsförderung unter der Leitung von Prof. Dr. Esch im Department für Humanmedizin und forscht zu Achtsamkeit und ressourcenbasierter Gesundheitsförderung.

 

Übersicht

Termin :
Mo., 26.07.2021, 20:00 Uhr
Bereich:
Universität
Veranstaltungsort:

Online via Zoom, ab 20 Uhr

Veranstalter:

Stufu und VHS Witten Wetter Herdecke

Anmeldung:

Wer bei der kostenfreien Veranstaltung zuhören und mitreden möchte, kann sich bei der vhs Witten | Wetter | Herdecke online über www.vhs-wwh.de, oder auch am selben Tag formlos per E-Mail über info@vhs-wwh.de anmelden und erhält den Link zur Veranstaltung.

Die Universität Witten/Herdecke ist durch das NRW-Wissenschaftsministerium unbefristet staatlich anerkannt und wird – sowohl als Institution wie auch für ihre einzelnen Studiengänge – regelmäßig akkreditiert durch: