Silhouette Universität Witten/Herdecke
Fakultät für Gesundheit

Promotion PhD Pflegewissenschaft

Sie haben einen akademischen Abschluss auf Masterniveau, eine Berufsausbildung in der Pflege und möchten in Pflegewissenschaft promovieren? Bei uns können Sie ein strukturiertes Promotionsprogramm durchlaufen.

Die Fakultät für Gesundheit der Universität Witten/Herdecke verleiht aufgrund einer Dissertation und anschließender Disputation den akademischen Grad eines Philosophical Doctor (Ph.D.). Für besondere wissenschaftliche Verdienste verleiht sie den akademischen Grad des Philosophical Doctor honoris causa (Ph.D. h.c.).

Wozu ein „Ph.D. Pflegewissenschaft“ und kein deutscher Doktortitel?

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Deutschland müssen im Ausland immer wieder erklären, was ein deutscher Doktortitel bedeutet und was eine Habilitation ist.
Die Habilitation gibt es in anderen Ländern nicht. Dagegen hat der Ph.D.-Abschluss eine höhere Wertigkeit als der Doktorgrad und enthält Elemente, die in einer Habilitation gefordert werden.
Zudem basiert der Erwerb des Doktortitels in Deutschland häufig auf einer kaum geregelten Übereinkunft zwischen Doktorvater oder -mutter und dem Promovierenden. Der Ph.D. hingegen ist forschungsorientiert, strukturiert und standardisiert. Im internationalen Raum ist klar, welche Qualifikation ihm zugrunde liegt.

Deutschlandweit gibt es nur wenige Doktoranden- oder Ph.D.-Kollegs mit einer klaren Struktur, wie sie das Department für Pflegewissenschaft der Universität Witten/Herdecke bietet.

Fragen zum Ph.D. Pflegewissenschaft?
Univ.-Prof. Dr. Wilfried Schnepp
Fragen zum Ph.D. Pflegewissenschaft?

Univ.-Prof. Dr.
Wilfried Schnepp

Fakultät für Gesundheit (Department für Pflegewissenschaft)
Lehrstuhl für familienorientierte und gemeindenahe Pflege
Lehrstuhlinhaber

Promotion Ph.D. Pflegewissenschaft

Anforderungen
Bewerbung zur Promotion Ph.D. Pflegewissenschaft
Aufnahmeverfahren
Betreuung
Gebühren
Interne und externe Bewerbungen
Bewerbungsunterlagen
Bewerbungsschluss