Rubikon-Studie

Empirische Überprüfung des Rubikonkonzepts in der mittleren Kindheit

Infotext
Im Rahmen eines mehrstufigen Studiendesigns wird untersucht, ob die als Rubikon bezeichneten Entwicklungen der Kinder in der mittleren Kindheit empirisch überprüfbar sind. In einer histo-rischen Arbeit konnte die Einbettung des Rubikon-Begriffs bei Rudolf Steiner in den Kontext der sich Anfang des 20 Jahrhunderts neu herausbildenden Entwicklungspsychologie eingebettet werden. Eine erste phänomenologische Studie fragt, welche Veränderungen Eltern, Lehrer und Schulärzte an den Kindern in der mittleren Kindheit wahrnehmen. Das auf dieser Grundlage ermittelte Rubikonkonstrukt diente der Entwicklung eines Rubikonelternfragebogens, der mit Eltern von 30 Waldorfschulen Deutschlands einer ersten Validierung unterzogen worden ist. Parallel dazu werden die derzeitigen wissenschaftlichen Diskurse zur mittleren Kindheit auf den verschiedenen Ebenen der kindlichen Entwicklung in einem Scopingreview zusammengetragen.
Eine Promotionsarbeit beschäftigt sich mit der Analyse von über 600 Kinderzeichnungen hinsichtlich geeigneter Indikatoren für den Entwicklungsstand der Kinder.
Projektname Rubikon
Gehört zu Themenbereich Salutogenese/Gesundheitsförderung
Projektleiterin Dr. phil. Bettina Berger
Hintergrund/Ziel der Studie Empirische Überprüfung des Rubikonkonzepts in der mittleren Kindheit
Verwendete Methoden Historische Methoden, Qualitative Methoden (Fokusgruppen), Psychometrische Methoden (Entwicklung und Validierung eines Tests); Systematische Literaturrecherche (Scopingreview); kunsttherapeutische Bilderanalyse
Laufzeit 2011-2022
Gefördert von Mahle Stiftung
Kooperationspartner   
Publikationen Dr. Bettina Berger bei ORCID
Weiterführende Infos https://www.researchgate.net/project/The-concept-of-Rubicon-and-its-empirical-verifiability

 

Die Universität Witten/Herdecke ist durch das NRW-Wissenschaftsministerium unbefristet staatlich anerkannt und wird – sowohl als Institution wie auch für ihre einzelnen Studiengänge – regelmäßig akkreditiert durch: