Initiativenarbeit

    An der Universität Witten/Herdecke gibt es rund 50 Initiativen, Arbeitsgruppen und Unternehmungen. Was eine Initiative ist, welche Initiativen es an der UW/H genau gibt, wie man eine Initiative gründet und viele weitere Fragen beantworten wir hier!

    Liste aller Initiativen an der UW/H

    Unsere Initiativen sind so vielfältig wie die Studierenden unserer Uni - alles kann, nichts muss! Grundsätzlich gibt es allerdings einige Merkmale, die auf die meisten Initiativen zutreffen. 

    Eine Initiative besteht aus einer Gruppe von (überwiegend) Studierenden, die ehrenamtlich – also ohne monetäre Entlohnung – zu einem bestimmten Themenfokus arbeiten. Also zum Beispiel Veranstaltungen oder Treffen im Sinne der Gemeinnützigkeit organisieren. Initiativen sollten für alle, die interessiert sind, offen sein und somit fakultätsübergreifend Mitglieder behausen können.

    In der Regel sind Initiativen langfristige Projekte, die auch über wechselnde Mitgliedergenerationen in ihrem Sinn und Zweck fortbestehen. 

    Eine Initiative sollte darüber hinaus eine gewisse Verbindung zu Uni aufweisen – dies ist meist natürlicherweise dadurch gegeben, dass sich Studierende der UW/H darin engagieren. Hochschulgruppen von bestehenden NGOs wie z.B. Amnesty oder Greenpeace können sich auch als Initiative anmelden sofern eben auch Studierende darin mitwirken.

    Initiativen unterscheiden sich von den hochschulpolitischen Gruppen wie Fachschaften, StuRa und AGs (z.B. die Neubau AG oder Bibliothek AG) dadurch, dass letztere einen eigenen institutionellen Platz in der hochschulpolitischen Landschaft haben und oft fakultätsgebunden sind.  

    Du hast eine Idee, die Dich bewegt? Du möchtest gerne mit einem Team zusammen deine Herzensangelegenheit umsetzen? Wenn Du nicht das Gefühl hast, dass diese schon in einer anderen Initiative thematisiert wird, dann gründe einfach selbst eine! Um erstmal die Rahmenbedingungen zu klären, wendest Du Dich am besten erstmal ans Initiativlabor. Willst Du eine Initiative gründen, oder geht es doch eher in Richtung Arbeitsgruppe? Wie startest Du? Wo findest Du „dein Team“, wenn Ihr nicht schon mehrere Studis seid? Wir versuchen, in allen Fragen die aufkommen, so gut es geht weiterzuhelfen!

    Als gute Starthilfe dient das Starting Kit für Initiativen, welches du hier herunterladen kannst 

    Anschließend kannst Du dieses Anmeldeformular ausfüllen, so ist Euer Team offiziell als Initiative angemeldet und wird auch auf der Website unter bestehenden Initiativen aufgeführt. 

    Und dann geht es natürlich an die Initiativarbeit! Falls dabei Fragen aufkommen sollten (Wie moderiere ich eigentlich eine Teamsitzung? Wo finde ich neue Leute, die mitmachen wollen?), schau einfach in diesem Starting Kit nach oder wende dich ans Initiativlabor.

     

    Initiativenanmeldeformular

    Initiativen Starting Kit
    MDM – Markt der Möglichkeiten
    Workshops
    Initiativentreffen
    Initiativenraum
    E-Mailadresse für Initiativen
    WhatsApp Initiativengruppe
    Allgemeine Hilfe bei verschiedensten Fragen
    Art & Dateigröße
    Download
    Initiativ werden - Das Starting Kit für Initiativen
    Datum: 15.03.2020
    pdf, 970 KB

    Die Universität Witten/Herdecke ist durch das NRW-Wissenschaftsministerium unbefristet staatlich anerkannt und wird – sowohl als Institution wie auch für ihre einzelnen Studiengänge – regelmäßig akkreditiert durch: