Silhouette Universität Witten/Herdecke
Fakultät für Wirtschaftswissenschaft

    Professur für Theoretische Philosophie und Philosophie der Sozialwissenschaften

    No Image (Error): No file found for given UID: 1513
    No file found for given UID: 1513

    Professor Jens Harbecke, Inhaber der Professur für Theoretische Philosophie und Philosophie der Sozialwissenschaften.

    1 / 4

    Die Professur für Theoretische Philosophie und Philosophie der Sozialwissenschaften beschäftigt sich in der Forschung schwerpunktmäßig mit der Frage, wie Theorien aus den Sozialwissenschaften und anderen wissenschaftlichen Disziplinen in eine übergeordnete Theorie integriert werden können. Sie berührt dabei Fragen nach den Wahrheitsbedingungen von diesen wissenschaftlichen Theorien als auch Fragen der methodischen Einheit oder Unterschiedlichkeit. Darüber hinaus bearbeitet sie die methodischen Grundlagen evidenzbasierten Managements und sie beschäftigt sich mit Theorien der Kausalität und der Artenunterteilung als Grundbegriff wissenschaftlicher Arbeit.

    In der Lehre behandelt die Professur darüber hinaus Themen wie die Politische Philosophie, die spieltheoretischen Grundlagen sozialer Struktur, die Philosophie des Geistes und die allgemeine Wissenschaftstheorie. Sie untersucht, wie zwischen grundsätzlich eigeninteressierten Akteuren Formen der Kooperation entstehen und stabil bleiben können. Die Philosophie des Geistes befasst sich vor allem mit der Frage nach dem Verhältnis von Geist und materieller Welt. In der allgemeinen Wissenschaftstheorie geht es unter anderem um die Frage, was wissenschaftliche von nicht-wissenschaftlichen Theorien unterscheidet.

    Verknüpfung von Theorie und Praxis
    Unsere Fragestellungen
    Ziele

    In den Veranstaltungen der Professur befassen sich die Studierenden mit Themen aus dem Bereich der Wissenschaftstheorie, der Politischen Philosophie, der Metaphysik, der Spieltheorie, der Ethik und des evidenzbasierten Managements.

    • Einführung in die Wissenschaftstheorie
    • Politische Philosophie
    • Wirtschaftsphilosophie
    • Spieltheorie und Soziale Struktur
    • Evidenzbasiertes Management
    • Philosophie der Kognitionswissenschaften

    Die Veranstaltungen nehmen die Wittener Didaktik zur Grundlage, die eine hohe Individualisierung des Lernens, Interaktion statt Frontalunterricht sowie eine starke Praxisnähe vorsieht. Durch innovative Prüfungsformen wird zudem der Leistungsnachweis mit den Studierenden gemeinsam entwickelt. Durch diesen didaktischen Ansatz sollen das selbständige Lernen und das kreativ-kritische Denken gefördert werden.

    Theorie und Praxis
    Jens Harbecke, externe Professoreninnen und Professoren sowie Vertreter aus Wirtschaft und Gesellschaft führen die Lehrveranstaltungen in Kooperation durch. Unter anderem basieren die Kurse zu Wissenschaftstheorie und evidenzbasiertem Management auf Fallbeispielen, die zusammen mit Partnern aus der Praxis erarbeitet und den Studierenden zur Bearbeitung vorgelegt werden. Auf diese Weise soll eine möglichst breite Wissensgrundlage angeboten werden.

    Analytische Kompetenz
    Die Beschäftigung mit philosophischen Fragestellungen ist vornehmlich eine theoretische Herausforderung, die Grundfragen des Wissens und des Handelns betrifft. Die dadurch erworbenen analytischen Kompetenzen haben jedoch eine direkte Relevanz für praktische Kontexte. In diesem Sinne sollen die durch die Professur durchgeführten Lehrveranstaltungen den Studierenden die Möglichkeit geben, sich wichtige Grundkompetenzen für ihre zukünftigen Tätigkeiten anzueignen, zum Beispiel als Wissenschaftlerinnen und Unternehmer, Managerinnen, Politiker oder Berater.

    • Die Integration überdisziplinärer Forschung in den Neurowissenschaften und Sozialwissenschaften
    • Kausalität und komputationale Erklärungen in den Kognitionswissenschaften
    • Die wissenschaftliche Methode konstitutiven Schließens
    • Die Form und Struktur konstitutiv-mechanistischer Erklärungen
    • Das Verhältnis von kontrafaktischen Theorien und Regularitätstheorien der Kausalität
    Die Integration überdisziplinärer Forschung in den Neurowissenschaften und Sozialwissenschaften – eine methodologische Studie ökonomischer Politik und der Neurowissenschaft des Handelns
    Kausalität und Komputation in den kognitiven Neurowissenschaften
    Univ.-Prof. Dr. Jens Harbecke

    Univ.-Prof. Dr.
    Jens Harbecke

    Fakultät für Wirtschaftswissenschaft
    Professur für Theoretical Philosophy and Philosophy of the Social Sciences
    Professor

    Tel.: +49 (0)2302 / 926-511

    E-Mail: Jens.Harbecke@uni-wh.de

    E-Mail: Jetzt E-Mail senden

    vCard: vCard herunterladen