Aktuelles Baugeschehen:

Der Innenausbau ist nahezu abgeschlossen – jetzt geht es an den Feinschliff

    Blick auf die Baustelle

    Das Baugelände entwickelt sich seit Einrichtung der Baustelle im März 2020 jede Woche ein Stück weiter. Hier sehen Sie fortlaufend alle Bauabschnitte bis zur Fertigstellung des neuen Gebäudes als einzelne Bildergalerien. Dabei können Sie den Baufortschritt im zeitlichen Verlauf verfolgen und insbesondere den Innenausbau thematisch unterteilt betrachten.

    Wir danken Züblin für die Bereitstellung der Baustellenkamera sowie Domenik Treß und Dana Mell für ergänzende Fotos. Ein besonderer Dank geht an Johannes Buldmann, der seit Mitte Juni 2020 regelmäßig die Baustelle aus unterschiedlichen Perspektiven fotografisch dokumentiert.

    Der Neubau (rechte Straßenseite Mitte) wird auf dem ehemaligen Parkplatz der UW/H gebaut und verbindet das Hauptgebäude (weißes Gebäude dahinter) mit dem FEZ (Gebäude vorne) und dem ZBZ (hier nicht im Bild)

    Foto: Johannes Buldmann

    Hier erhalten Sie Einblicke in den Ausbau verschiedener Bereiche des neuen Gebäudes. Sofern vorhanden, beginnt jede Galerie mit der Entwurfs-Visualisierung vor Baubeginn. Anschließend sind wichtige Ausbauschritte zu sehen - vom jüngsten Stand bis zum ältesten. Klicken Sie auf ein Bild, um die Galerieansicht zu öffnen.

    In den kommenden Wochen kommen weitere Bildergalerien oder Gebäudebereiche dazu.

    Außengelände

    In den letzten Zügen der Bauphase wird das Außengelände rund um den Neubau hergerichtet. Es werden Wege und gepflasterte Bereiche angelegt sowie Grünflächen vorbereitet, die im Herbst bepflanzt werden. Ein Highlight ist der neue „Campusplatz“ auf der Nordseite des Gebäudes, welcher mit urbanem Flair Aufenthaltsqualität bieten wird. Darauf werden Sitzgelegenheiten geschaffen, der Außenbereich des Cafés ist hier angesiedelt und später werden auch an der Stelle Food Trucks mit verschiedenen kulinarischen Angeboten stehen.

    Bürobereiche

    Die Bürobereiche liegen im 1. und 2. Obergeschoss. Sie bieten mit Einzelbüros und Mehrpersonenbüros mit bis zu drei Arbeitsplätzen sowie Open Space Bereichen vielfältige Möglichkeiten, um den Anforderungen an moderne Arbeitsbedürfnisse zu begegnen. Kommunikationszonen, Teeküchen, Aufenthaltsbereiche, Besprechungsräume sowie Kopierbereiche runden sie ab. Die Galerie zeigt wichtige Bau-Meilensteine seit der Errichtung des Rohbaus Holz im Spätsommer 2020.

    Fahrradparken

    Die Hanglage des Gebäudes wird klug genutzt, denn auf der Südseite wurde das Gebäude auf Stelzen gebracht, so dass unter dem Gebäude ein überdachter Fahrradstellplatz mit gut 200 Bügeln im Doppelstockformat umgesetzt werden kann. Von da aus kommt man auch direkt ins Gebäude und kann bei Bedarf Spinde sowie Duschen nutzen. Die vier Seminarräume im Untergeschoss sind von dort aus ebenfalls sehr gut zu erreichen. Die Galerie zeigt die Visualisierung des Bereichs (Ansicht Fahrradparker Südseite) sowie wichtige Bau-Meilensteine seit der Errichtung des Rohbaus im Frühjahr/Sommer 2020.

    Haupttreppe

    Die Haupttreppe liegt mittig im neuen Gebäude und verbindet die beiden Gebäudeteile und alle Geschosse miteinander. Die an eine Spirale erinnernde Form der Betonskulptur ist von einem großen Luftraum und viel Glas umgeben. Man wird an dieser Stelle durch das Gebäude hindurch auf die jeweils andere Seite blicken können. In mühevoller Detailarbeit ist die Treppe über die Bauzeit von etwa einem Jahr Stück für Stück entstanden. Die Galerie zeigt die Visualisierung sowie wichtige Bau-Meilensteine seit der Errichtung des Rohbaus im Frühjahr/Sommer 2020.

    Seminarräume

    Im Neubau befinden sich insgesamt neun neue Seminarräume. Sie liegen im Hang- und Erdgeschoss. Insbesondere die Seminarräume im Erdgeschoss sind sehr hell und es gibt viel sichtbares Holz, das eine sehr warme Atmosphäre schafft. Bei der Konzeption dieser Räume stand die multifunktionale Nutzbarkeit im Fokus, daher sind sieben der Seminarräume mit Faltwänden ausgestattet. Damit sind sie erweiterbar bzw. teilbar und bieten so eine große Flexibilität für unterschiedliche Seminargrößen.

    Südansicht

    Die Südseite des Neubaus zeigt in das Naherholungsgebiet Pferdebachtal. Von dieser Seite aus ist das zukünftige „Fahrradparkhaus“ zu erreichen und auch ein Eingang ins Hanggeschoss ist von dieser Seite aus vorhanden. Die Galerie zeigt die Visualisierung sowie wichtige Bau-Meilensteine seit der Errichtung des Rohbaus im Frühjahr/Sommer 2020.

    Veranstaltungssaal

    Im großen Veranstaltungssaal (Multifunktionsraum) werden bis zu 350 Personen an Kultur- und wissenschaftlichen Veranstaltungen teilnehmen können. Es wird somit der größte Veranstaltungsraum an der UW/H werden. Er befindet sich im Erdgeschoss und kann über den Haupteingang schnell erreicht werden. Die Galerie zeigt die Visualisierung sowie wichtige Bau-Meilensteine seit der Errichtung des Rohbaus im Sommer 2020.

    In diesem Abschnitt können Sie achronologisch den gesamten Baufortschritt in umgekehrter Reihenfolge verfolgen – von der Fertigstellung der Gebäudefassade zurück zum Rohbau aus Holz, über den Rohbau aus Beton bis zum Baustart. Klicken Sie auf den gewünschten Abschnitt, um die Galerie für diesen Zeitraum zu öffnen.

    Januar bis März 2021: Unterschiedlich breite Paneele für die Außenfassade aus massivem Lärchenholz werden beginnend an der Westseite angebracht

    Anfang bis Mitte Dezember: Die meisten Fenster (Holzkern mit Außenhülle aus Aluminium) sind eingesetzt, das Gebäude wird außen rundrum wärmegedämmt (schwarze Flächen) und auf die finale Fassade aus Lärchenholz vorbereitet

    Anfang November: Nach der Fertigstellung des Holzrohbaus und der Abdichtung des Daches fand das Richtfest statt

    Mitte/Ende Oktober: Auch im zweiten Bauabschnitt wird der Holzrohbau inklusive Dach fertig. Die Bilder zeigen, wie die letzten Deckenteile verlegt werden.

    Das zukünftige Haupttreppenhaus wird derzeit bis in das Obergeschoss gebaut und ist im unteren Bereich "geschalt" worden, damit sich der Beton während der Trocknung nicht verformt.

    Anfang Oktober: Die Holzbauarbeiten gehen parallel zu den Rohbauarbeiten weiter. Während auf dem einen Bauabschnitt bereits die Dacharbeiten laufen, werden derzeit die drei Holzgeschosse auf dem zweiten Bauabschnitt über dem Fahrradparkhaus montiert.

    Mitte/Ende Oktober: Auch im zweiten Bauabschnitt wird der Holzrohbau inklusive Dach fertig. Die Bilder zeigen, wie die letzten Deckenteile verlegt werden.

    Mitte/Ende September: Die Montage der Holzelemente im ersten Bauabschnitt ist bereits weit fortgeschritten. Ein Großteil der Außenwände sowie viele Holzdecken und -wände sind gebaut

    Ende August/Anfang September: Die Anlieferung und Montage der Holzmodule hat begonnen. Die Wandelemente für die Bibliothek stehen bereits - jetzt wird jede Woche ein neues Geschoss gebaut.

    Unter den Bauelementen befinden sich auch sogenannte "Sprengwerke", die der Statik dienen und im Fachwerkbau genutzt werden. Sie wurden für unseren Neubau als Hybridkonstruktion aus Holz- und Stahlteilen hergestellt. Hier funktionieren die drei Tonnen schweren Sprengwerke wie eine umgekehrte Brücke, welche die Decke des unterliegenden Raumes von oben trägt. Damit können die tragengen Balken, die den Multifunktionsraum überspannen, kleiner gebaut werden und ragen weniger störend in den Raum hinein.

    August: Im Erdgeschoss werden die Treppenhäuser aufgestellt und Fundamentwände für die Sitzstufen im Untergeschoss sind betoniert. Die Montage der Wandelemente im Erdgeschoss hat begonnen

    Ende Juli: Fast alle Außenwände im Untergeschoss stehen und die Deckenplatten sind größtenteils gesetzt - auch das Fahrradparkhaus nimmt weiter Gestalt an

    In beiden Bauabschnitten stehen im Untergeschoss die Außenwände. Ein Großteil der Decke im gesamten Geschoss ist angebracht und auch die meisten Aufzugsschächte haben ihre Außenwände bekommen.Treppen für das Untergeschoss sind als Fertigteile eingebaut worden.

    Anfang Juli: Großteil der Außenwände für das Hanggeschoss steht und das Fahrradparkhaus wird gebaut

    In beiden Bauabschnitten steht inzwischen ein Großteil der Außenwände. Diese werden der Reihe nach gestellt und im nächsten Schritt betoniert. Im Vordergrund entsteht das zukünftige Fahrradparkhaus, in dem knapp 200 Fahrräder in einem Doppelstockparksystem untergebracht werden können. Auf dem fertigen Fundament werden aktuell die Säulen, die das spätere Fahrradparkhaus stützen werden, geschalt, bewehrt und dann betoniert.

    Ende Juni 2020: Beginn des Beton-Rohbaus für das Hanggeschoss - erste Außenwände (Bibliothek) werden aufgestellt

    Juni 2020: Gründung der Bodenplatte (das Fundament wird gelegt)

    April bis Mai 2020: Erdaushub und Bodenverbessernde Maßnahmen

    März 2020: Die Einrichtung der Baustelle

    Die Universität Witten/Herdecke ist durch das NRW-Wissenschaftsministerium unbefristet staatlich anerkannt und wird – sowohl als Institution wie auch für ihre einzelnen Studiengänge – regelmäßig akkreditiert durch: