Silhouette Universität Witten/Herdecke

Studium

Feministische Gruppe

Über uns

Die feministische Gruppe ist ein Zusammenschluss von Studierenden der UW/H, die im Rahmen einer studentischen Initiative eine feministische Perspektive auf Hochschulpolitik, genauso wie gesamtgesellschaftliche Kontexte verhandeln. Es wird versucht, sich aktiv aus queer- und intersektional-feministischer Position am Lehrangebot der Universität zu beteiligen, indem beispielsweise die in dieser Hinsicht mangelhaften Lehrveranstaltungen der UW/H ergänzt werden.

Die feministische Gruppe möchte dadurch auf Diskriminierungs- und Gewalterfahrung aufmerksam machen, die sowohl in- als auch außerhalb des Universitätskontexts allgegenwärtig sind. Angestrebt wird hierbei ein hierarchiesensibles Miteinander. Denn grundlegend für diese Arbeit ist das Verständnis von Machtungleichheiten, die sich auf persönlicher, institutioneller und staatlicher Ebene durch alle Leben ziehen. Dabei ist das Sichtbarmachen verschiedener Positionen, wie beispielsweise von Frauen, Lesben, Trans, Inter und People of Colour ein wichtiges Anliegen, um diesem Machtgefälle entgegenzuwirken. Langfristig möchte die Gruppe an einer Etablierung intersektional-feministischer, postkolonialer und herrschaftskritischer Lehrveranstaltungen arbeiten, wie es bereits an vielen anderen Universitäten gängig ist. Außerdem wird eine stetige Beratungsmöglichkeit durch eine Gleichstellungsbeauftragte oder einen Gleichstellungsbeauftragten angestrebt, genauso wie die Vernetzung mit anderen politischen Gruppen als Austauschmöglichkeit. Ebenso wichtig ist eine gruppeninterne Auseinandersetzung mit Theorien zu Feminismen, rassismuskritischer Arbeit und den strukturellen, eigenen Privilegien.

 

Die Universität Witten/Herdecke ist durch das NRW-Wissenschaftsministerium unbefristet staatlich anerkannt und wird – sowohl als Institution wie auch für ihre einzelnen Studiengänge – regelmäßig akkreditiert durch: