Silhouette Universität Witten/Herdecke
Profildetails ‹ Zurück
Prof. Dr. med. dent. Dietmar Gesch:

Prof. Dr. med. dent. Dietmar Gesch

Lehrbeauftragter
Fakultät für Gesundheit (Department für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde) (Abteilung für Kieferorthopädie)

Tel.:
+49 (0)2302 / 926-645
Bereich:
Gesundheit
Ort:
Alfred-Herrhausen-Straße 44
58448 Witten
Raum:
ZBZ
Fax:
+49 (0)2302 / 926-661
Lebenslauf
  • Staatsexamen und Approbation, Universität Hamburg
  • Fachzahnarzt für Kieferorthopädie, Poliklinik für Kieferorthopädie, Zentrum für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde (ZMK), Universität Greifswald
  • Zuständig für den kieferorthopädischen Anteil der epidemiologi­schen Studien ?Study of Health in Pomerania? SHIP-0, des Follow-ups SHIP-1 und der assoziierten Projekte
  • Promotion: Wachstum der unbehandelten Angle-Klasse II/1-Malokklusion, Prof. Dr. A. Hasund, Abteilung für Kieferorthopädie, Universität Hamburg
  • Kommissarischer Leiter und leitender Oberarzt der Poliklinik für Kieferorthopädie, Zentrum für ZMK, Universität Greifswald
  • Forschungsaufenthalte und wissenschaftliche Kooperationen mit der University of California Los Angeles in Los Angeles, Kalifornien / USA (Prof. Dr. D. Seligman, Prof. Dr. A. Pullinger) sowie mit der University of Michigan in Ann Arbor, Michigan / USA (Prof. Dr. S. Kapila, Prof. Dr. J. McNamara)
  • Habilitation: Associations between occlusion and temporomandibular function. Investigations on basis of the representative Study of Health in Pomerania (SHIP-0) and other population-based studies of adults, Privatdozentur
  • Stellvertretender Direktor der Poliklinik für Kieferorthopädie
  • Ordentlicher Universitätsprofessor, Lehrstuhl und Leitung der Abteilung für Kieferorthopädie, Fakultät für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde, Universität Witten/Herdecke ehem.
  • Dekan der Fakultät für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde, Universität Witten/Herdecke, ehem.
  • Geschäftsführer des Zahnmedizinisch-Biowissenschaftlichen-Forschungs- und Entwicklungszentrums Witten GmbH, ehem.
  • Mitgründer und Stellvertretender Sprecher des Interdisziplinären Zentrums für Versorgungsforschung (IZVF) der Universität Witten/Herdecke

Mitgliedschaft in Fachgesellschaften

Mehrjährige Mitgliedschaften in der: Deutsche Gesellschaft für Kieferorthopädie (DGKFO), Deutsche Gesellschaft für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde (DGZMK), Deutsche Gesellschaft für Epidemiologie (DGEpi), Arbeitsgemeinschaft für Funktionsdiagnostik und Therapie (AFDT), European Ortodontic Society (EOS)

Publikationen

Wissenschaftliche Preise

1. Gesch, D.; Kordaß, B.; Gärtner, C.; Hensel, S.:

Auswirkungen der Therapie von posterioren Zwangsbissen auf das kraniomandibuläre System – visualisiert mit Hilfe eines virtuellen Artikulators. 73. Wissenschaftliche Jahrestagung der Deutschen

Gesellschaft für Kieferorthopädie, Düsseldorf, 09. 10. 2000.

 

2. Bernhardt, O.; Gesch, D.; Mundt, T.; Mack, F.; Schwahn, C.; Meyer, G.; Hensel, E.; John, U.:

Funktionsstörungen des Kauorgans und allgemeinmedizinische Erkrankungen:

Risikofaktoren und Marker für Kopfschmerzen. Tagung der Arbeitsgemeinschaft für Funktionslehre in der Deutschen Gesellschaft für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde + Arbeitskreis Psychologie und

Psychosomatik in der Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde der DGZMK, Bad Homburg, 24. 11. 2000.

 

3. Gesch, D.; Bernhardt, O.; Alte, D.; Schwahn, C.; Hensel, E.:

In welcher Beziehung stehen Zahnfehlstellungen und funktionelle Störungen des krani­omandibulären Systems? Arbeitsgemeinschaft für Funktionslehre in der Deutschen Gesellschaft für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde + Arbeitskreis Psycho­lo­gie und Psychosomatik in der Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde der DGZMK, Bad Homburg, 25. 11. 2000.

 

4. Mundt, T.; Mack, F.; Schwahn, C.; Bernhardt, O.; Gesch, D.; Hensel, E.; Biffar, R.; John, U.:

Zahnverlust und prothetische Versorgung bei einer randomisierten, bevölkerungsreprä­sentativen Stichprobe (SHIP) von Einwohnern in Vorpommern. Jahrestagung der Deut­schen Gesellschaft für

Zahnärztliche Prothetik und Werkstoffkunde, Bad Homburg, 17. 05. – 19. 05. 2001.

 

5. Altvater, T.; Körber, V.; Born, G.; Gesch, D.; Hensel, E.:

Prävalenzen definierter Dysgnathiesymptome bei Studienteilnehmern der Study of Health in Pomerania (SHIP) in der Altersgruppe (AG) 20 bis 49 Jahre. 74. Wissenschaft­liche Jahrestagung der

Deutschen Gesellschaft für Kieferorthopädie, Friedrichshafen, 12. 09. – 16. 09. 2001.

 

6. Bernhardt, O.; Gesch, D.; Schwahn, C.; Mundt, T.; Meyer, G.; John, U.:

Ohrgeräusche, kraniomandibuläre Dysfunktionen und deren Einfluss auf die Lebens­qualität einer populationsbasierten Probandengruppe. Jahrestagung der Arbeits­ge­meinschaft für Funktionslehre in

der Deutschen Gesellschaft für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde, Bad Homburg, 26. 11. 2001.

 

7. Mack, F.; Bauch, T.; Schwahn, C.; Bernhardt, O.; Gesch, D.; John, U.; Kocher, T.; Biffar, R.

Ernährungszustand älterer Menschen in Abhängigkeit vom prothetischen Status. Jahrestagung des Arbeitskreises für Gerostomatologie, Homburg/Saar, 27. 09. 2003.

8. Gesch, D.; Korzinskas, T.; Bernhardt, O.; Alte, D.

Zusammenhang von okklusalen Faktoren mit subjektiven Kiefergelenksymptomen bei Erwachsenen. Ergebnisse der bevölkerungsrepräsentativen Study of Health in Pomerania (SHIP). Jahrestagung der

Arbeits­ge­meinschaft für Funktionsdiagnostik und Therapie in der Deutschen Gesellschaft für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde, Bad Homburg, 28. 11. - 29. 11. 2003.

9. Bernhardt, O.; Gesch, D.; Schwahn, C.; Mack, F.; Kocher, T.; Meyer, G.; John, U.; Kordaß, B.

Können okklusale Faktoren ein Risiko für die Entstehung von Abrasionsgebissen sein? Ergebnisse der bevölkerungsrepräsentativen Study of Health in Pomerania (SHIP). Jahrestagung der

Arbeitsgemeinschaft für Funktionsdiagnostik und Therapie in der Deutschen Gesellschaft für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde, Bad Homburg, 28. 11. – 29. 11. 2003.

 

10. Mack, F.; Schwahn, C.; Bauch, T.; Bernhardt, O.; Gesch, D.; John, U.; Biffar, R.

Darstellung von Zusammenhängen zwischen prothetischer Versorgung und Ernährungszustand anhand eines epidemiologischen Modells, Ergebnisse aus SHIP-0. Jahrestagung der Deutschen

Gesellschaft für Zahnärztliche Prothetik und Werkstoffkunde, Berlin, 28.10.2005.

 

Schriftenverzeichnis (Auszug)

 

Originalarbeiten in Peer-reviewed-Zeitschriften

 

Born, G.; Hensel, E.; Gesch, D.; Biffar, R.; Kocher, T.; Meyer, G.; Sümnig, W.:

Datenerfassung zahnmedizinischer Befunde im Rahmen der Study of Community Health in Pomerania (SHIP). In: E. Greiser & M. Wischnewsky (Eds.), Methoden der Medizinischen Informatik, Biometrie und Epidemiologie in der modernen Informations­gesellschaft. München: Medien & Medizin Verlag, 321 – 323, 1998.

 

Gesch, D.:

Comparison of distal and neutral craniofacial pattern in untreated subjects in terms of skeletal harmony and growth. Annals of Anatomy, 181(1): 15 – 18, 1999.

 

Gesch, D.:

A longitudinal study on growth in untreated children with Angle Class II, Division 1 mal­occlusion. Journal of Orofacial Orthopedics, 61(1): 20 – 33, 2000.

 

Gesch, D.; Kirbschus, A.; Hensel. S.:

Kephalometrische Analyse der Gesichtsschädelmorphologie von Patienten mit Lippen-Kiefer-Gaumenspalten ohne Osteoplastik. ZWR, 109(11), 626 – 632, 2000.

 

Gärtner, C.; Kordaß, B.; Gesch, D.; Schwahn, B.; Weßling, F.; Heinrich, A.:

Virtueller Artikulator Dent CAM 3.0. Okklusionsanalyse für Funktionsdiagnostik und Kieferorthopädie zur Reproduzierbarkeit der Befunde. ZWR, 109(11), 607 – 610, 2000.

 

Bernhardt, O.; Bitter, K.; Schwahn, C.; Gesch, D.; Mundt, T.; Mack, F.; Kocher, T.; Meyer, G.; Hensel, E.; John, U.:

The profile of functional disturbances of the masticatory system: a comparison between a patient population with craniomandibular dysfunction and a patient population with tinnitus. Journal of Public Health, 9(2), 156 - 165, 2001.

 

Nourallah, A. W.; Gesch, D.; Khordaji, M. N.; Splieth C.:

New regression equations for predicting the size of unerupted canines and premolars in a contemporary population. Angle Orthodontist, 72(3): 216-221, 2002.

 

Gesch, D.; Kirbschus, A.; Hensel, S.:

Morphologie des Gesichtsschädels von Patienten mit ein- und doppelseitigen Lippen-Kiefer-Gaumenspalten ohne Osteoplastik. Kieferorthopädie, 16, 285-293, 2002.

 

Hensel, E.; Gesch, D.; Biffar, R.; Bernhardt, O.; Kocher, T.; Splieth, C.; Born, G.; John, U.:

Study of Health in Pomerania (SHIP): a health survey in an East German region. Objectives and design of the oral health section. Quintessence International, 34(5), 370 – 378, 2003. Impact-Faktor: 0,736

Hensel, E.; Born, G.; Körber, V.; Altvater, T.; Gesch, D.:

Prevalence of defined symptoms of malocclusion among probands enrolled in the Study of Health in Pomerania (SHIP) in the age group from 20 to 49 years. Journal of Orofacial Orthopedics, 64(3): 157 – 166, 2003.

Mack, F.; Mundt, T.; Budtz-Jørgensen, E.; Mojon, P.; Schwahn, C.; Bernhardt, O.; Gesch, D.; John, U.; Biffar, R.:

Prosthodontic status among old adults in Pomerania, related to income, education level, and general health (results of the Study of Health in Pomerania, SHIP). Inter­national Journal of Prosthodontics, 16(3): 313 – 318, 2003. Impact-Faktor: 0,768

 

Mack, F.; Mundt, T.; Mojon, P., Budtz-Jørgensen, E.; Schwahn, C.; Bernhardt, O.; Gesch, D.; John, U.; Kocher, T.; Biffar, R.:

Study of Health in Pomerania (SHIP): Relationship among socioeconomic and general health factors and dental status among elderly adults in Pomerania. Quintessence International, 34(10): 772 – 778, 2003. Impact-Faktor: 0,736

 

Gesch, D.; Bernhardt, O.; Kocher, T.; John, U.; Hensel, E.; Alte, D.:

Association of malocclusion and functional occlusion with signs of temporomandibular disorders (TMD) in adults: results of the population-based Study of Health in Pomera­nia (SHIP). Angle Orthodontist, 74(4): 512 – 520, 2004. Impact-Faktor: 0,656

 

Gesch, D.; Bernhardt, O.; Kirbschus, A.:

Association of malocclusion and functional occlusion with temporoman­dibular disorders (TMD) in adults: a systematic review of population-based studies. Quintes­sence International, 35(3): 211 – 221, 2004. Impact-Faktor: 0,736

 

Gesch, D.; Bernhardt, O.; Alte, D.; Schwahn, C.; Kocher, T.; John, U.; Hensel, E.:

Prevalence of signs and symptoms of temporomandibular disorders in an urban and rural German population: Results of a population-based Study of Health in Pomerania. Quintessence International, 35(2): 143 – 150, 2004. Impact-Faktor: 0,736

Mack, F.; Mojon, P.; Budtz-Jörgensen, E.; Kocher, T.; Splieth, C.; Schwahn, C.; Bernhardt, O.; Gesch, D.; Kordaß, B.; John, U.; Biffar, R.:

Caries and periodontal disease of the elderly in Pomerania, Germany: results of the Study of Health in Pomerania. Gerodontology, 21: 27 – 36, 2004.

Bernhardt, O.; Gesch, D.; Schwahn, C.; Bitter, K.; Mundt, T.; Mack, F.; Kocher, T.; Meyer, G.; Hensel, E.; John, U.:

Signs of temporomandibular disorders in tinnitus patients and in a population-based group of volunteers: results of the Study of Health in Pomerania. Journal of Oral Rehabilitation, 31: 1 – 9, 2004.

 

Bernhardt, O.; Gesch, D.; Splieth, C.; Schwahn, C.; Mack, F.; Kocher, T.; Meyer, G.; John, U.; Kordass, B.:

Risk factors for high occlusal wear scores in a population-based sample: results of the Study of Health in Pomerania (SHIP). International Journal of Prosthodontics, 17(3): 151 – 157, 2004.

 

Meisel, P.; Schwahn, C.; Gesch, D.; Bernhardt, O.; John, U.; Kocher, T.:

Dose-effect relation of smoking and the interleukin-1 gene polymorphism in periodontal disease. Journal of Periodontology, 75(2): 236 – 242, 2004.

 

Gesch, D.; Bernhardt, O.; Alte, D.; Kocher, T.; John, U.; Hensel, E.:

Malocclusions and clinical signs or subjective symptoms of temporomandibular disorders (TMD) in adults. Results of the population-based Study of Health in Pomera­nia (SHIP). Journal of Orofacial Orthopedics, 65(2): 88 – 103, 2004.

 

Gesch, D.; Bernhardt, O.; Mack, F.; John, U.; Kocher, T.; Alte, D.:

Okklusion und subjektive Kiefergelenksymptome bei Männern und Frauen. Ergebnisse der Study of Health in Pomerania (SHIP). Schweizer Monatsschrift für Zahnmedizin, 114: 573 – 580, 2004.

 

Schwahn, C.; Völzke, H.; Robinson, D.; Luedemann, J.; Bernhardt, O.; Gesch, D.; John, U.; Kocher, T.:

Periodontal disease, but not edentulism, is independently associated with increased plasma fibrinogen levels. Results from a population-based study. Thrombosis and Haemostasis, 92(2): 244 – 252, 2004.

 

Mack, F.; Mundt, T.; Budtz-Jorgensen, E.; Mojon, P.; Schwahn, C.; Bernhardt, O.; Gesch, D.; John, U.; Kocher, T.; Biffar, R.:

Die prothetische Versorgung älterer Menschen in Vorpommern (Ergebnisse aus SHIP). Deutsche Zahnärztliche Zeitschrift, 59(5): 270 – 275, 2004.

 

Gesch, D.; Kirbschus, A.:

Complete cleft lip and palate without bone grafting and its effect on craniofacial morphology in three planes. Annals of Anatomy, 186: 531-537, 2004.

 

Bernhardt, O.; Gesch, D.; Schwahn, C.; Mack, F.; Meyer, G.; John, U.; Kocher, T.:

Risk factors for headache, including TMD signs and symptoms, and their impact on quality of life. Results of the Study of Health in Pomerania (SHIP). Quintessence Inter­national, 36(1): 55 – 64, 2005.

 

Gesch, D.; Bernhardt, O.; Mack, F.; John, U.; Kocher, T.; Alte, D.:

Malocclusion and functional occlusion with subjective symptoms of TMD in adults: results of the population-based Study in Pomerania (SHIP). Angle Orthodontist, 75(2): 183 – 190, 2005.

 

Kocher, T.; Schwahn, C.; Gesch, D.; Bernhardt, O.; John, U.; Meisel, P.; Baelum, V.:

Risk determinants of periodontal disease – an analysis of the Study of Health in Pomerania (SHIP 0). Journal of Clinical Periodontology, 32(1): 59 – 67, 2005.

 

Gesch D, Kirbschus A, Gedrange T.:

Do bivariate and multivariate cephalometric analyses lead to different results concerning the skeletal cause of postnormal occlusion? Funct Ortho 2005; 22 (2):6-8.

 

Gesch D, Kirbschus A, Mack F, Gedrange T.:

Comparison of craniofacial morphology in patients with unilateral cleft lip, alveolus and palate with and without secondary osteoplasty. J Craniomaxillofac Surg 2006; 34, Suppl 2:62-6.

 

Bernhardt O, Gesch D, Schwahn C, Mack F, Meyer G, John U, Kocher T.:

Epidemiological evaluation of the multifactorial aetiology of abfractions. J Oral Rehabil 2006; 33, 1:17-25.

 

Kirbschus A, Gesch D, Heinrich A, Gedrange T.:

Presurgical nasoalveolar molding in patients with unilateral clefts of lip, alveolus and palate. Case study and review of literature. Case study and review of the literature. J Craniomaxillofac Surg 2006; 34, Suppl 2:45-8.

 

Kirbschus A, Gesch D, Kaduk W, Gedrange T.:

The Influence of Craniofacial Growth in a Case of Transverse Facial Cleft. J Orofac Orthop 2006; 67(3):215-24.

 

Bernhardt O, Gesch D, Look J, Hodges J, Schwahn C, Mack F, Kocher T.:

The influence of dynamic occlusal interferences on probing depth an attachment level: results of the Study of Health in Pomerania (SHIP). J Periodontol 2006; 77(3):506-16.

 

Gesch D, Kirbschus A, Schröder W, Bernhardt O, Proff P, Bayerlein T, Gedrange T, Kocher T.:

Influence of Examiner Differences on KIG-Classification when Assessing Malocclusions. J Orofac Orthop 2006; 67 (2):81-91.

 

Bernhardt O, Gesch D, Schwahn C, Mack F, Meyer G, John U, Kocher T.:

Epidemiological evaluation of the multifactorial aetiology of abfractions. Results of the Study of Health in Pomerania (SHIP). J Oral Rehabil 2006; 33(1):17-25.

 

Heinrich A, Gesch D, Gedrange T.:

Folgen und Behandlungsmöglichkeiten einer habituell bedingten Gebissfehlentwicklung. Quintessenz 2006; 57(1):77-83.

 

Gesch D, Schröder W, Kocher T, Kirbschus A.:

Examiner differences in the assessment of different malocclusions. J Orofac Orthop 2006; 67(6):404-13.

 

 

Buchbeitrag

 

Gesch, D.:

Ein nach hinten gerichteter Zwangsbiss als eine Ursache von Kiefergelenkproblemen, in: Professionelle Prävention; C. Splieth, Berlin, Quintessenz Verlag, S. 234 – 236, 2000.

Forschung
  • Morphologische und funktionelle Okklusion und kraniomandibuläre Dysfunktionen
  • Morphologische und funktionelle Okklusion und Parodontalerkrankungen
  • Epidemiologie, Community Medicine / Dentistry (Datenerhebung, Auswertung und Qualitätssicherung) und klinische Studien
  • Systematische Literaturstudien (in Anlehnung an Cochrane)
  • Wachstumsstudien (Wachstum und Entwicklung des Gesichtsschädels) und Kephalometrie
  • Diagnostik, Therapie und Prophylaxe kraniomandibulärer Dysfunktionen im Rahmen der Kieferorthopädie
  • MRT- und Achsiographie-Diagnostik
  • Kieferorthopädische Anwendungsmöglichkeiten des virtuellen Artikulators
  • Behandlung von kieferorthopädischen Patienten mit Schwerpunkt in der Erwachsenen­behandlung, kieferorthopädisch-kieferchirurgische Fälle, Patienten mit kraniomandibulä­ren Dysfunktionen und kieferorthopädische Therapie von Patienten mit Parodontalschäden
  • Behandlung von Patienten mit Lippen-Kiefer-Gaumen-Spalten und weiteren kraniofazialen Fehlbildungen sowie mit Syndromen
  • Untersuchungen zum Wachstum von Patienten mit Lippen-Kiefer-Gaumen-Spalten
  • Sonographische Frühdiagnostik von Gaumen-Segel-Spalten. Intrauteriner metrischer Vergleich von Oberkiefern mit und ohne Spaltfehlbildung
  • Interdisziplinäre Zusammenarbeit mit anderen Fachdisziplinen, insbesondere mit der MKG-Chirurgie, Parodontologie und Prothetik
  • Gutachtertätigkeiten
Presseexperte für Thema

Morphologische und funktionelle Okklusion und kraniomandibuläre Dysfunktionen

 

Morphologische und funktionelle Okklusion und Parodontalerkrankungen

 

Epidemiologie, Community Medicine / Dentistry

(Datenerhebung, Auswertung und Qualitätssicherung) und klinische Studien

Systematische Literaturstudien (in Anlehnung an Cochrane)

 

Wachstumsstudien (Wachstum und Entwicklung des Gesichtsschädels) und Kephalometrie

 

Diagnostik, Therapie und Prophylaxe kraniomandibulärer Dysfunktionen im Rahmen der Kieferorthopädie

 

MRT- und Achsiographie-Diagnostik

 

Kieferorthopädische Anwendungsmöglichkeiten des virtuellen Artikulators

 

Behandlung von kieferorthopädischen Patienten mit

Schwerpunkt in der Erwachsenenbehandlung,

kieferorthopädisch-kieferchirurgische Fälle, Patienten mit

kraniomandibulären Dysfunktionen und kieferorthopädische Therapie von

Patienten mit Parodontalschäden

 

Behandlung von Patienten mit Lippen-Kiefer-Gaumen-Spalten und weiteren kraniofazialen Fehlbildungen sowie mit Syndromen

 

Untersuchungen zum Wachstum von Patienten mit Lippen-Kiefer-Gaumen-Spalten

 

Sonographische Frühdiagnostik von

Gaumen-Segel-Spalten. Intrauteriner metrischer Vergleich von Oberkiefern

mit und ohne Spaltfehlbildung

 

Interdisziplinäre Zusammenarbeit mit anderen Fachdisziplinen, insbesondere mit der MKG-Chirurgie, Parodontologie und Prothetik

 

Gutachtertätigkeiten