Silhouette Universität Witten/Herdecke
Profildetails ‹ Zurück
Prof. Dr. Petra Thürmann
Prof. Dr.

Petra Thürmann

Fakultät für Gesundheit (Department für Humanmedizin)
Lehrstuhl für Klinische Pharmakologie
Lehrstuhlinhaberin

Tel.:
+49 (0)202 / 8961851
Bereich:
Gesundheit
Ort:
HELIOS Klinikum Wuppertal
Heusnerstraße 40
42283 Wuppertal
Fax:
+49 (0)202 / 8961852
Lebenslauf

Lebenslauf 

seit 10/2016

Ärztliche Direktorin des Helios Universitätsklinikums Wuppertal

2004 bis 2010

Geschäftsführerin der HELIOS Research Center GmbH, Berlin

1999 bis 2003

Stellv. Ärztlichen Direktorin der Klinikum Wuppertal GmbH (seit 1.1.2003 HELIOS Klinikum Wuppertal)

1999

Präsidentin der 9. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Klinische Pharmakologie und Therapie e.V.

1998

Berufung auf den Lehrstuhl für Klinische Pharmakologie der Universität Witten/Herdecke

1997

Direktorin des Instituts für Klinische Phamakologie am Klinikum Wuppertal GmbH und kommissarische Lehrstuhlinhaberin für Klinische Pharmakologie an der Universität Witten/Herdecke

1997

Habilitation für das Fach „Klinische Pharmakologie“ am Fachbereich Humanmedizin der Johann Wolfgang Goethe-Universität, Frankfurt am Main

1992

Zuerkennung der Berufsbezeichnung „Ärztin für Klinische Pharmakologie“

12/1986 bis 5/1997

Wissenschaftliche Assistentin bei Prof. Dr. N. Rietbrock, Abteilung für Klinische Pharmakologie am Klinikum der Johann Wolfgang Goethe-Universität, Frankfurt am Main

1987 

Promotion „Antiischämische Wirksamkeit von Enalapril bei Patienten mit koronarer Herzkrankheit. Eine randomisierte, doppelblind angelegte Pilotstudie“

1979 bis 1986

Studium der Humanmedizin an der Johann Wolfgang Goethe-Universität in Frankfurt/Main

13.8.1960

geboren in Frankfurt am Main

 

Mitgliedschaften in wissenschaftlichen Vereinigungen

National

  • Deutsche Gesellschaft für Klinische Pharmakologie und Therapie (Vorstandsmitglied  1992 - 2002), jetzt DGKliPha
  • Arbeitsgemeinschaft für angewandte Humanpharmakologie (AGAH)
  • Aktionsbündnis Patientensicherheit
  • Deutsche Gesellschaft für Geschlechtsspezifische Medizin e. V.
  • Medizinisch-Naturwissenschaftliche Gesellschaft Wuppertal (Präsidentin 2002/03)

International

  • Member of the Council of the International Union of Pharmacology (IUPHAR), Section Clinical Pharmacology since 2000, from August 2004 on: Treasurer; since 2006: Secretary 
  • Member of the British Society of Pharmacology, Section Clinical Pharmacology
  • Member of the American Society of Clinical Pharmacology and Therapeutics
  • Member of the International Society of Pharmacovigilance

Mitgliedschaften in Editorial Boards/Reviewer

  • Member of the Editors of the International Journal of Clinical Pharmacology and Therapeutics
  • Mitglied im wissenschaftlichen Beirat der Zeitschrift  „Medizinische Klinik“ (bis 2010)
  • Member of the Editorial Board of the European Journal of Clinical Pharmacology since 2007
  • Member of the International Advisers of Basic & Clinical Pharmacology & Toxicology since 2006

Mitgliedschaft in  Kommissionen

  • Mitglied der Kommission D des Bundesinstituts für Arzneimittel und Medizinprodukte (1996 – 2004)
  • Mitglied der Kommission „Arzneimittel in der gesetzlichen Krankenversicherung“ (Positivliste) des BMG (2000 - 2003)
  • Mitglied der Expertengruppe „Hypertonie“, Leitlinienclearingstelle der Ärztlichen Zentralstelle für Qualitätssicherung
  • Vorsitzende der Ethik-Kommission der Universität Witten/Herdecke
  • Außerordentliches Mitglied der Arzneimittelkommission der deutschen Ärzteschaft (2004), ordentliches Mitglied seit 2006
  • Mitglied des wissenschaftlichen Beirats der Bundesärztekammer (seit 2006)  
  • Vorsitzende der Arzneimittelkommission HELIOS Klinikum Wuppertal (seit 1997)
  • Mitglied der Expertengruppe „Pharmakovigilanz“ des BMG (2005-2009)
  • Mitglied des wissenschaftlichen Beirates des Bundesinstituts für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) (seit 2007)
  • Mitglied des wissenschaftlichen Beirates des Instituts für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWiG) (seit 2009)
  • Mitglied im Sachverständigenrat zur Begutachtung der Entwicklung im Gesundheitswesen (seit Oktober 2011)

Die Universität Witten/Herdecke ist durch das NRW-Wissenschaftsministerium unbefristet staatlich anerkannt und wird – sowohl als Institution wie auch für ihre einzelnen Studiengänge – regelmäßig akkreditiert durch: