Silhouette Universität Witten/Herdecke
Department für Pflegewissenschaft

Professor for Nursing Science and Health Care Research

Profil

Die Forschung der Professur konzentriert sich auf zwei Schwerpunkte: Methoden in der Pflege- und Versorgungsforschung, insbesondere die Prozessevaluation; zudem Entwicklung und Erprobung von Implementierungs- und Disseminationsmodellen. Die Professur reflektiert zudem methodologische Grundannahmen in der Sozialforschung von und mit Menschen mit Demenz.

Ein besonderes Augenmerk liegt darüber hinaus auf der Etablierung der Implementierungs- und Disseminationswissenschaft als eigenständiger Disziplin bzw. als Bestandteil der Pflegewissenschaft.

Beide Schwerpunkte der Professur sind eng verbunden mit der Forschung von zwei Arbeitsgruppen am Deutschen Zentrum für Neurodegenerative Erkrankungen (DZNE) in Witten: „Methoden der Versorgungsforschung“ (METH) sowie „Implementierungs- und Disseminationsforschung“ (ImDi). Zudem ist sie Sprecherin des DZNE/Witten.

Themen

Themen für Abschlussarbeiten:

  • Versorgungskonzepte für Menschen mit Demenz in der Akutpflege, insbesondere Verbesserung der Prozesse wie Aufnahme-, Entlassung- und Überleitungsmanagement
  • Implementierung effektiver Interventionen in allen Settings
  • Effektivität von Implementierungsstrategien, inklusive Prozessevaluation
  • Entbürokratisierung in der stationären und ambulanten Pflege

Projekte:

  • ExperDem: Wissenschaftliche Leitung der Entwicklung des nationalen Expertenstandards „Pflege von Menschen mit Demenz“, Förderung durch das Deutsche Netzwerk für Qualitätsentwicklung in der Pflege (DNQP)
  • VifA: Vielfalt aus einer Hand. Quartiersbezogener Gesamtversorgungsvertrag für hilfe- und pflegebedürftige Menschen mit der Häuslichkeit. In Kooperation mit Städtischen Seniorenheimen Krefeld. Förderung durch die Stiftung Wohlfahrtspflege
  • QalifA: Qualifizierungsförderung in der ambulanten Pflege. Förderung durch den Diözesan- Caritasverband des Erzbistums Köln.
  • PerDem
  • FallDem: Entwicklung und Evaluation von Wittener Fallbesprechungsmodellen zum herausfordernden Verhalten von Menschen mit Demenz. Förderung durch die Stiftung Wohlfahrtspflege (abgeschlossen)
Kontakt
Prof. Dr. Martina Roes
Kontakt

Prof. Dr.
Martina Roes

Fakultät für Gesundheit (Department für Pflegewissenschaft)
Professor for Nursing Science and Health Care Research