Department für Pflegewissenschaft

Professur für Pflegewissenschaft – Schwerpunkt Praxisentwicklung

Die Professur für Pflegewissenschaft mit dem Schwerpunkt Praxisentwicklung forscht und lehrt zur evidenzbasierten und personenzentrierten pflegerischen Praxis in allen klinischen Handlungsfeldern. Ziel der Professur ist es, Veränderungen in der Gesundheitsversorgung durch eine starke Vernetzung von Forschung und Praxis zu initiieren, zu begleiten und wissenschaftlich zu untermauern.

Aktuelle Schwerpunkte:

  • Curriculumsentwicklung Schwerpunkt Praxisentwicklung im Studiengang M.Sc. Pflegewissenschaft
  • Kompetenzentwicklung von klinisch Pflegenden in den Bereichen der Akutversorgung in der stationären Langzeitpflege
  • Entwicklung und Implementierung von Advanced Nursing Practice
  • Gerontopsychiatrische Versorgungskonzepte in der stationären Langzeitpflege
  • Quantitative Methoden der Versorgungsforschung
  • Theoriebildende Evaluationsforschung (Realist Evaluation)

 

Forschung

Forschungsziele
BeStaDem – Survey (2019-2020)

Unsere Lehre verbindet die Vermittlung von anwendungsorientiertem Wissen mit einem starken Praxisbezug mit aktuellen, forschungsbasierten Erkenntnissen. Im Fokus stehen hierbei neben verschiedenen Lehrveranstaltungen die Begleitung während des Praktikums und der Masterarbeit.

Lehrveranstaltungen im M.Sc. Pflegewissenschaft (akkreditiert bis 2024/25)
Betreute abgeschlossene Masterarbeiten (in Erstbetreuung)
Laufende Promotionen
Publikationen in Zeitschriften mit peer-review
Publikationen in Zeitschriften ohne peer-review
Bücher/Buchbeiträge
Wissenschaftliche Vorträge (der letzten 2 Jahre)

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

PhD. Rebecca Palm

PhD.
Rebecca Palm

Fakultät für Gesundheit (Department für Pflegewissenschaft)
Studiengangsleitung Pflegewissenschaft (M.Sc.)

Tel.: +49 (0)2302 / 926-362

E-Mail: Rebecca.Palm@uni-wh.de

E-Mail: Jetzt E-Mail senden

vCard: vCard herunterladen

Die Universität Witten/Herdecke ist durch das NRW-Wissenschaftsministerium unbefristet staatlich anerkannt und wird – sowohl als Institution wie auch für ihre einzelnen Studiengänge – regelmäßig akkreditiert durch: