Silhouette Universität Witten/Herdecke
Fakultät für Gesundheit

    PhD Biomedizin

    Das Ph.D. / Dr. rer. nat.-Programm Biomedizin der Universität Witten/Herdecke ermöglicht wissenschaftliches Arbeiten in relevanten Fächern der Molekularen Medizin. Es steht Medizinerinnen  und Medizinern, Zahnmedizinerinnen und Zahnmedizinern sowie Naturwissenschaftlerinnen und Naturwissenschaftlern offen. Im Rahmen eines mehrjährigen Forschungsprojekts können sie sich einer Fragestellung widmen und so die translationale Forschung auf diesem Gebiet fördern. Mit der Teilnahme am Programm legen sie die Grundlage für eine wissenschaftliche Weiterentwicklung und erarbeiten sich ein Forschungsgebiet und Forschungsprofil.

    Ausgangspunkt des Programms ist der Forschungsschwerpunkt „Integrative und personalisierte Gesundheitsversorgung“, den die Fakultät für Gesundheit bearbeitet. Das Ph.D.-Programm befasst sich mit den molekularen Grundlagen dieses Schwerpunkts.

    Für Mediziner und Zahnmediziner ist das Programm in die Facharztausbildung integriert. In viereinhalb Jahren können sie parallel zu ihr den Ph.D.-Titel erwerben. In seiner Struktur entspricht das dem „Clinician Scientist“-Programm, das die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) und andere Stiftungen initiiert haben.

    Die durchschnittliche Studiendauer von Naturwissenschaftlern mit Master- oder Diplomabschluss beträgt zweieinhalb bis drei Jahre.

    An der Universität Witten/Herdecke startete dieses innovative Programm erstmalig im April 2012 mit Absolventinnen und Absolventen der Medizin sowie der Naturwissenschaften. Sowohl in klinischer als auch wissenschaftlicher Hinsicht hat es sich zum Erfolgsmodell entwickelt) .

    Die Universität Witten/Herdecke hat für dieses Programm mit ihren kooperierenden Kliniken eine Vereinbarung getroffen, die auch eine finanzielle Absicherung der Teilnehmerinnen und Teilnehmer beinhaltet: Die Kliniken schaffen eine halbe Stelle, und die Uni gibt ein Stipendium dazu. Zielgruppe für dieses Angebot sind Studierende, die eine Karriere in der medizinischen Forschung anstreben.
    An der Universität Witten/Herdecke beginnt das Ph.D. / Dr. rer. nat.-Programm Biomedizin immer zum Sommersemester am 1. April. Bewerbungen sind jederzeit zwischen Mai und November möglich. Bewerbungsschluss ist der 30. November.

    Naturwissenschaftler, Mediziner und Zahnmediziner können in das Programm aufgenommen werden, wenn sie ein entsprechendes Studium abgeschlossen haben. Mediziner und Zahnmediziner sollten bereits eine Dissertation geschrieben haben.

    Hier erhalten Sie weitere Informationen

    Fragen zum Ph.D. Biomedizin?
    Eleftheria Hippert
    Fragen zum Ph.D. Biomedizin?

    Eleftheria Hippert

    Fakultät für Gesundheit (Department für Humanmedizin)
    Lehrstuhl für Biochemie und Molekulare Medizin
    Sekretariat

    Ziele und Vorteile des Ph.D. / Dr. rer. nat.-Programms
    Aufnahmekriterien
    Dauer
    Ablauf
    Curriculum
    Ph.D. Seminare 2018
    Mittwoch, 11.04.2018, 19:00 UhrUW/H, Stockumer Straße 10, Richtersaal
    Mittwoch, 16.05.2018, 19:00 Uhr UW/H, Stockumer Straße 10, Richtersaal
    Mittwoch, 13.06.2018, 19:00 UhrUW/H, Stockumer Straße 10, Richtersaal
    Mittwoch, 11.07.2018, 19:00 UhrUW/H, Stockumer Straße 10, Richtersaal
    Mittwoch, 12.09.2018, 19:00 UhrUW/H, Stockumer Straße 10, Richtersaal
    Mittwoch, 10.10.2018, 19:00 UhrUW/H, Stockumer Straße 10, Richtersaal
    Mittwoch, 14.11.2018, 19:00 UhrUW/H, Stockumer Straße 10, Richtersaal
    Mittwoch, 12.12.2018, 19:00 UhrUW/H, Stockumer Straße 10, Richtersaal

    Die Kolloquien finden in der Regel im Richtersaal statt: Raum 1.33, Stockumer Straße 10, 58453 Witten-Annen.

    Datum/UhrzeitSprecherVortragGastgeber
    10.04.2018,
    17:00 Uhr
    Dr. Michaela Jung, Institute of Biochemistry I, Faculty of Medicine, Goethe-University FrankfurtThe role of Lcn-2 in determining the macrophage iron phenotype and its impact on breast cancer progression.Thévenod
    08.05.2018,
    17.00 Uhr
    Prof. Nicolai Siegel, LMU MünchentbaPostberg
    05.06.2018,
    17.00 Uhr
    Prof. Ralf Kehlenbach,
    Universität Göttingen

    tbaLee
    04.09.2018,
    17.00 Uhr
    Dr. Kai Masur, Leibniz Institute for Plasma Science and Technology, Greifswald

    tbaStürmer
    09.10.2018,
    17.00 Uhr
    Prof. Dr. Andreas Plückthun, Universität Zürich
    Forschungsbereich: „Engineered“ Proteine in Forschung und Applikationen

    tbaEhrhardt
    06.11.2018,
    17.00 Uhr
    Prof. Dirk Grimm, Universität Heidelberg
    Forschungsbereich: AAV Vektoren und Therapie

    tba Ehrhardt