Silhouette Universität Witten/Herdecke
Studium

Zahnimarkt

Niels und Justus von zahnimarkt.com

1 / 4

Zahnmedizin ist der teuerste Studiengang in Deutschland.
Das liegt vor allem an den teuren Übungsmaterialien, die die Studierende selbst kaufen müssen und die im Laufe des Studiums rund 10.000 € kosten können.

Zwei Zahnmedizinstudenten aus Witten wollen dies ändern und haben das Online-Dentaldepot zahnimarkt.com gegründet, das speziell auf Zahnmedizinstudierende ausgerichtet ist.
Auf ihrer Plattform erhalten die Studierenden die Möglichkeit, zahnmedizinische und zahntechnische Materialien aus Deutschland mit fairem Preis-Leistungs-Verhältnis einzukaufen.

„Häufig sind Dentalprodukte sehr teuer- vor allem für ein Studierendenbudget. Wir haben uns zum Ziel gesetzt, Zahnmedizinstudierenden hochwertige Produkte zu günstigen Preise anzubieten.
Das funktioniert, da wir nur geringe laufende Kosten haben und direkt bei deutschen Herstellern einkaufen, um den Zwischenhandel zu umgehen. Wir stehen voll hinter unseren Produkten und verwenden alle unsere Materialien auch selbst. Gute Qualität muss nicht zwingend teuer sein- das gilt auch für die Dentalprodukte!“

Zum jetzigen Zeitpunkt können die Studierenden auf zahnimarkt.com auf über 250 Produkte mit einem fairen Preis-Leistungs-Verhältnis zugreifen. Bestellt werden kann neben Einzelbestellungen auch über Semester/-Gruppenbestellungen, bei denen zahnimarkt.com immer einen ordentlichen Extrarabatt gewährt.

„Uns ist wichtig, dass jede Bestellung möglichst schnell bei unseren Kunden ankommt. Deshalb versenden wir alle Pakete immer noch am selben Tag der Bestellung. So ist es möglich, dass unsere Lieferungen auch schon nach 12h ankommen können- das begeistert! Viele Kunden schätzen diesen Service sehr und sind im Laufe der Zeit zu unseren Stammkunden geworden.“

„Wir möchten verhindern, dass sich Zahnmedizin-Interessierte gegen dieses spannende Studium entscheiden, weil die Kosten für Materialien so hoch ausfallen. Wir arbeiten daran, hier mit zahnimarkt.com, auch langfristig etwas bewegen zu können!“