Silhouette Universität Witten/Herdecke
Alumni

    Wieder.treffen

    UW/H Alumnitreffen 2020
    UW/H Alumnitreffen 2020
    1 / 4

    WICHTIG: Absage UW/H Alumnitreffen 2020

    Liebe Alumnae, liebe Alumni,

    das Alumnitreffen der UW/H am 14. März 2020 müssen wir hiermit leider absagen.

    Noch vor wenigen Tagen hatten wir euch darüber informiert, dass wir dieses mit viel Vorlauf und akribisch geplante Treffen 2020 durchführen möchten. Die täglich zunehmende Dynamik der Verbreitung des Coronavirus und Empfehlungen unserer in kurzer Taktung dazu tagenden Task Force haben uns jedoch dazu veranlasst, mehrere geplante Veranstaltungen – einschließlich des Alumnitreffens – abzusagen. Hiermit wollen wir die aktuellen Bestrebungen unterstützen, die Ausbreitung des Coronavirus so gut wie möglich zu verlangsamen.

    Wie ihr alle wisst: Unsere Universität lebt von der Begegnung, von der Auseinandersetzung, vom Diskurs und der – im besten Sinne – „Reibungsintensität“. Paradoxerweise müssen wir nun diese Kontakt- und Reibungsintensität mit allen Mitteln reduzieren, in den digitalen Raum verlagern oder auf Zeit aussetzen.

    Gern werden wir unser diesjähriges Alumnitreffen, das für die UW/H in jedem Jahr neu eine „Herzenssache“ ist und eine Begleitung darstellt, zu gegebener Zeit nachholen. Und gern informieren wir euch auf anderen Wegen in den kommenden Wochen über die großen Schritte, mit denen eure Alma Mater in diesem Jahr 2020 unterwegs ist.

    Wir hoffen und setzen auf euer Verständnis zu dieser Absage!

    Bleibt dran an eurer Alma Mater, steckt euch in diesen Wochen nicht an – weder an dem Virus selbst noch an der um sich greifenden Aufgeregtheit – und bleibt gesund und zuversichtlich!

    Mit herzlichen Grüßen vom Universitätscampus in Witten

    Euer UW/H Präsidium & Team des UW/H Alumni Managements

    Alumni-Award 2020: [….] raum

    Logo: [...] raum
    Straßenzsene im Wiesenviertel mit dem [....] raum (Foto: LJOE)
    Team, mit den drei Gründern und vielen anderen. Claas, Alex, Isi, Frederik, Julia, Carla, Theresa, Katharina, Jan (Foto: Jan Hagelstein)
    1 / 4

    2014 gegründet, ist der »raum« zu einer festen Institution in der Wittener Innenstadt geworden und bildet einen Kristallisationsort für studentisches Leben. 

    Nach außen sichtbar ist vor allem der täglich geöffnete Cafébetrieb. Er richtet sich an alle, die einen Ort zum Arbeiten brauchen. Das Kaffeehaus ist der Schauplatz für die Projekte seiner Gäste und Macher*innen. Es ist transformier- und wandelbar. Es ist ein Ort für hervorragenden Kaffee, neue Gedanken und Ideen, wilde Projektmacherei, gemütliche Atmosphäre, Lesestunden, Gespräche, Laptoparbeit, Musik, Theater und Performancekunst, Auszeiten, Arbeitstreffen und Workshops, Präsentationen, Diskurse und Vorträge, Austausch und Kooperationen.

    Befördert durch die Arbeit des befreundeten Wiesenviertel Vereins hat sich in den letzten Jahren um den raum herum ein lebendiges Leben entwickelt. Dabei wird der raum gerne als Ausgangspunkt und Keimzelle für Initiativen aller Art genutzt.

    Jörg Hogen Student Award 2020: PRISMA – das studentische Frauennetzwerk der UW/H

    Wir sind PRISMA – das studentische Frauennetzwerk der UW/H
    Studentinnen von PRISMA demonstrieren am 8. März 2020 zum Weltfrauentag
    Podiumsdiskussion zum Thema „Karrierechancen von Frauen“, u.a. mit Aysel Osmonoglu (GLS Bank) und Ulrike Willutzki (Lehrstuhlinhaberin Klinisch Psychologie UW/H)
    1 / 4

    Gegründet wurde PRISMA im Mai 2018 von den Psychologiestudentinnen Amelie Feuerstack und Katharina Lang mit der Überzeugung, dass es auch im 21. Jahrhundert noch einiges in puncto Gleichstellung zutun gibt, sei es an der UW/H oder in der Gesellschaft. Heute besteht PRISMA aus einer sehr heterogenen Gruppe von aktuell 10 Student*innen aus verschiedenen Fachrichtungen, Semester und persönlichen Hintergründen.

    PRISMA steht in erster Linie für die Vernetzung von Frauen und das Sichtbarmachen von Themen wie Gleichberechtigung oder Feminismus an der UW/H. Unser Ziel dabei ist es, Frauen Kompetenzentfaltung zu ermöglichen, ein progressives Frauenbild zu transportieren und die Wahrnehmung von Frauen in der Gesellschaft und an der UW/H zu stärken. Der Name PRISMA steht dabei für Diversität, angelehnt an die verschiedenen Farben, die entstehen, wenn Licht auf ein Prisma aus Glas trifft.  Wir veranstalten Podiumsdiskussionen, Netzwerktreffen, Filmreihen, Workshops und andere Austauschformate.

    Jörg Hogen Student Award 2020: bochumbolzt

    Logo: bochumbolzt
    Start Sommersaison 2019 - gemeinsamer Clean Up mit den liebvollen Menschen und Organisator*innen der oikos winter school im Wittener Stadtpark!
    „Bolzen für den guten Zweck“ auf dem Bolzplatz im Hedtberg in Bochum - 80 begeisterte Bolzplatzheld*innen und 110kg weniger Müll in der Natur!
    1 / 4

    Wir, von der studentischen Nachhaltigkeitsinitiative bochumbolzt, sind ein Team aus umweltbewussten und liebevollen Menschen, die jeden Tag nach einem sozial, ökologisch und ökonomisch nachhaltigen Lebensstil streben.

    Bei unserem täglichen Engagement legen wir unseren Fokus auf die enorme integrative und kommunikative Kraft des Fußballs und die Einfachheit von aktivem und regionalem Umweltschutz. Diese Kombination sieht in der Praxis so aus, dass wir, gemeinsam mit dem Fanprojekt Bochum, Fußballturniere für Schüler*innen auf einem nahegelegenen Bolzplatz oder direkt auf dem Schulhof organisieren. In den Spielpausen animieren wir die Bolzplatzheld*innen die Spielfläche und die unmittelbare Umgebung von dem achtlos weggeworfenen Müll zu befreien. Hiermit machen wir spielerisch auf den unmittelbaren Handlungsbedarf in unserer Stadt aufmerksam und regen die Schulen und die Bürgerschaft an, Teil unserer Bewegung zu werden.

    Peter Bartholmes Teaching Award: Jonathan Hoffmann

    Jonathan Hoffmann
    Von Studierenden erstelltes Schaubild zur ‚Kurzsichtigkeit‘ der Demokratie.
    Planspiel ‚Das Flüstern der Zukunft‘ im Rahmen eines Seminars von zwei Studentinnen als Prüfungsleistung erstellt.
    1 / 4

    Jonathan Hoffmann lehrt seit 2018 an der Universität Witten/Herdecke im Bereich Politische Theorie und Nachhaltigkeit. In den vergangenen Semestern hat er Kurse zu Demokratie und zukünftigen Generationen, zu Zukunftsinstitutionen und zur Theorie der Nachhaltigkeit und Generationengerechtigkeit an der Fakultät für Kulturreflexion gegeben. Hoffmann promoviert an der Universität Warwick zu der Frage wie die Demokratie institutionell aufgestellt sein sollte, damit sie langfristige Herausforderungen wie den Klimawandel, künstliche Intelligenz, Antibakterielle Resilienz oder auch Staatsverschuldung vorrausschauend und effizient bearbeiten kann. Zuvor studierte er Politische Theorie an der Universität Oxford und Philosophie, Politik, und Ökonomik an der UW/H. Er freut sich sehr über die Lehre weiterhin mit seiner Alma Mater verbunden zu sein.

    Erneut haben sich im März 2019 zum UW/H Alumnitreffen knapp 300 Ehemalige auf dem Campus der Universität Witten/Herdecke eingefunden! Dabei ist es gleichermaßen schön zu wissen, dass einige nach über 10 Jahren erstmalig wieder Kontakt aufgenommen haben und andere seit ihrer Studienzeit in regem und stetigem Austausch mit der Universität sind.

    Wir möchten an dieser Stelle den vielen Referierenden für ihr Engagement und ihre inhaltliche Unterstützung danken und freuen uns, dass das UW/H Alumnitreffen mehr und mehr zu einem Wiedertreffen von und für Alumni wird!

    Die Rückmeldung aus dem Präsidium: „Das Alumnitreffen war – einmal mehr – ein besonderer Tag! Die UW/H lebt von der Reibungsintensität, von der Begegnungsfreude, vom gemeinsamen Querdenken und Entdecken von Neuland. Diese Freude an der gemeinsamen Vergangenheit und vor allem an der möglichen Zukunft an so einem Tag spüren und beleben zu dürfen, bleibt etwas ganz Besonderes!“
     

    Pressemeldung Alumnitreffen 2019

     

    Alumnitreffen der UW/H 2019
    Alumnitreffen der UW/H 2019

    Impressionen UW/H Alumnitreffen 2019

    Schau dir hier die Bilder des UW/H Alumnitreffens 2019 an:

    Impressionen UW/H Alumnitreffen 2018

    Schau dir hier die Bilder des UW/H Alumnitreffens 2018 an:

    Impressionen UW/H Alumnitreffen 2017

    Schau dir hier die Bilder des Alumnitreffens 2017 an:

    "Stufu heißt, miteinander und voneinander zu lernen, Routinen und Festgefahrenes aufzubrechen, Perspektiven zu entdecken und wertschätzen zu lernen."

    Auch im Berufsleben ist der bewusste Schritt aus der eigenen Komfortzone essentiell, um Neues über das eigene Fach und sich selbst zu erfahren. Mit der Veranstaltungsreihe Stufu on Tour bringen wir das Stufu vom Campus direkt zu dir.

    Alle aktuellen Termine führen wir hier auf. Hast du selbst Ideen für ein Stufu-Angebot? Oder möchtest du selbst einen Stufu-Kurs geben? Dann kontaktiere uns gerne unter alumni@uni-wh.de.

     

    Weitere Termine für 2020 folgen in Kürze ...

    Termine 2020

    10. Stop: Berlin
    11. Stop: München
    Tour-Start: Witten
    1. Stop: München
    2. Stop: Berlin
    3. Stop: Hamburg
    4. Stop: München
    5. Stop: Hamburg
    6. Stop: Köln
    7. Stop: Berlin
    8. Stop: Hamburg
    9. Stop: Berlin

    Datum: 27.02.2020, 18:30 Uhr

    Stufu on Tour zu Gast beim Cyber Innovation Hub der Bundeswehr

    Ort: Franklinstraße 10, 10587 Berlin

    Thema: "Staat up - Digital Innovation Units als Vehikel für die digitale Transformation des Staates".

    Mit unseren 9. Stop machen wir erneut Halt in der Hauptstadt und sind zu Gast bei unserer Alumna Dinah Rabe und dem Cyber Innovation Hub der Bundeswehr. Der Hub ist die erste Digital Innovation Unit eines deutschen Bundesministeriums. Dort wird erprobt wie das Handeln einer großen Organisation und Verwaltung agiler werden und sich dem Rhythmus der Digitalisierung anpassen kann.

    Programm:

    18:30 Uhr - Begrüßung durch das UW/H Alumni Management

    18:45 Uhr - Führung durch die Räumlichkeiten

    19:00 Uhr - Impulsvortrag: "Staat up! - Digital Innovation Units als Vehikel für die digitale Transformation des Staates" mit anschließender Diskussion | Dinah Rabe (PPÖ)

    20:00 Uhr – Ausklang

    Die Universität Witten/Herdecke ist durch das NRW-Wissenschaftsministerium unbefristet staatlich anerkannt und wird – sowohl als Institution wie auch für ihre einzelnen Studiengänge – regelmäßig akkreditiert durch: