Universität

    Informationen zum Deutschlandstipendium für Bewerberinnen und Bewerber

    Die Universität Witten/Herdecke vergibt seit 2011 jährlich mehrere Deutschlandstipendien an Studierende. Die Stipendien werden aus öffentlichen und privaten Mitteln finanziert: Unternehmen, Privatpersonen und Stiftungen stellen Fördergelder in Höhe von 150 Euro pro Monat und Stipendium für mindestens ein Jahr zur Verfügung. Der Bund beteiligt sich ebenfalls in gleicher Höhe, so dass die Studierenden mit einer finanziellen Förderung von 300 Euro pro Monat rechnen können.

     

    Werden Sie Stipendiat:in

    Als Sti­pen­di­at­in­nen und Sti­pen­diaten im Deutsch­land­stipen­dium profitieren Sie nicht nur von der finanziellen Unter­stüt­zung. Sie haben auch die Mög­lich­keit, Kontakte zu Un­ter­neh­men, Stiftungen oder Vereinen sowie deren Mitgliedern zu knüpfen. So kön­nen Sie schon wäh­rend des Stu­di­ums wichtige Netzwerke für die Zukunft aufbauen.

     

    Click here for more information in English

    Wer kann sich für ein Stipendium bewerben?

    Bewerben kann sich:

    • wer die für das Studium an der UW/H erforderlichen Zugangsvoraussetzungen erfüllt,
    • vor der Aufnahme des Studiums an der UW/H steht
    • oder bereits immatrikuliert ist und noch mindestens zwei Semester der Regelstudienzeit absolviert.
    Wie hoch ist die Förderung und wie lange läuft sie?

    Jedes der zu vergebenen Stipendien beläuft sich auf 300 Euro monatlich. Die Auszahlung erfolgt auch während der vorlesungsfreien Zeit und auch während eines fachrichtungsbezogenen Auslandsaufenthalts.

    Die Förderungshöchstdauer ist aktuell zwei Semester mit jeweiligem Start im Wintersemester.

    Nach Ablauf eines Stipendiums wird anhand der einzureichenden Leistungsnachweise geprüft, ob das Stipendium verlängert werden kann. Die Einreichung der Leistungsnachweise gilt als Antrag auf Verlängerung, soweit nichts anderes mitgeteilt wird.

    Wann bewerbe ich mich?

    Derzeit sind alle Stipendien vergeben. Bitte schauen Sie im Juni 2022 wieder rein.

    Wie werden die Stipendiatinnen und Stipendiaten ausgewählt?

    Die Stipendien werden nach Begabung und Leistung vergeben. Neben den bisher erbrachten überdurchschnittlichen Leistungen und dem bisherigen persönlichen Werdegang sollen auch gesellschaftliches Engagement, die Bereitschaft, Verantwortung zu übernehmen oder besondere persönliche Umstände berücksichtigt werden, die sich beispielsweise aus dem individuellen sozialen Hintergrund ergeben.

    Wie überprüft die UW/H meine Leistungen?

    Die UW/H prüft mindestens einmal jährlich, ob die Begabung und Leistung der Stipendiatin oder des Stipendiaten eine Fortführung des Stipendiums rechtfertigt. Die Stipendiatinnen und Stipendiaten haben während des Förderzeitraums die von der UW/H festzulegenden Eignungs- und Leistungsnachweise vorzulegen. Sie erhalten dazu bei Bewilligung eines Stipendiums weiterführende Informationen.

    Ich erhalte bereits eine Förderung, kann ich mich trotzdem bewerben?

    Sie können sich nicht um ein Deutschlandstipendium bewerben, wenn Sie bereits eine begabungs- und leistungsabhängige Förderung erhalten, die durchschnittlich 30 Euro oder mehr pro Monat beträgt und die in den Förderzeitraum des Deutschlandstipendiums fällt.

    In einigen Ausnahmefällen, gibt es aber die Möglichkeit einer Doppelförderung. Eine genaue Übersicht finden Sie hier.

    Wird das Deutschlandstipendium auf das BAföG angerechnet?

    Nein, das Deutschlandstipendium ist einkommensunabhängig und wird nicht auf das BAföG angerechnet. Studierende können beide Fördermöglichkeiten gleichzeitig ohne Abschläge in Anspruch nehmen.

    Wann werde ich informiert?

    Nach Ende der Bewerbungsfrist werden die Bewerbungen dem Auswahlgremium bei der nächsten Sitzung zur Entscheidung vorgelegt.

    Ab Mitte bis Ende September werden alle Bewerberinnen und Bewerber per E-Mail über die Entscheidung benachrichtigt.

    Ich wurde abgelehnt. Kann ich mich erneut bewerben?

    Ja. Sie können sich jedes Jahr erneut bewerben, solange Sie die Voraussetzungen für eine Förderung im Rahmen des Deutschlandstipendiums erfüllen.

    Wo erhalte ich weitere Informationen?

    Weitere Informationen sowie die gesetzlichen Grundlagen finden Sie auf der Website für das Deutschlandstipendium: www.deutschland-stipendium.de

    Bei weiteren Fragen wenden Sie sich bitte an Frau Knop (siehe Kontakt unten).

    Sollten Sie die oben genannten Kriterien erfüllen, freuen wir uns auf Ihre schriftliche Bewerbung mit folgenden Dokumenten in dieser Reihenfolge (bitte auf einseitig bedrucktem normalem 80 Gramm-Papier):

    • Vollständig ausgefülltes und unterschriebenes Antragsformular
    • Erklärung der Bewerberin oder des Bewerbers, dass sie oder er keine begabungs- und leistungsabhängige Förderung nach Maßgabe des § 4 Absatz 1 StipG erhält (bitte formfrei auf einem Extrablatt mit Unterschrift)
    • Tabellarischer Lebenslauf (eine Seite, mit Passbild)
    • Motivationsschreiben (max. zwei Seiten mit einem Zeilenabstand von 1,5 sowie links und rechts zusammen 6 cm Rand)
    • Kopie der Zwischenprüfung oder entsprechender Leistungsnachweise der UW/H
    • Kopie sonstiger Leistungsnachweise der UW/H, die für die Bewertung des Studienverlaufs erforderlich sind (Notenübersicht Transcript of Records, ECTS-Punkte, etc.)
    • Immatrikulationsbescheinigung oder Kopie des Zulassungsbescheides der UW/H
    • Kopie der Hochschulzugangsberechtigung
    • ggf. Praktikums- und Arbeitszeugnisse
    • Nachweis Ihres persönlichen Engagements und/oder Ihrer besonderen persönlichen, sozialen und familiären Umstände
    • ggf. Hochschulabschlusszeugnisse anderer Hochschulen

    Ihre Bewerbung senden Sie bitte per Post an folgende Adresse. Eine Bewerbung per E-Mail oder Fax ist nicht möglich!

    Universität Witten/Herdecke
    Alfred-Herrhausen-Straße 50
    58448 Witten

    Gerne können Sie Ihre Bewerbung auch persönlich abgeben. Sie finden uns im Gebäude des FEZ in Raum 2.201.

     

    Martina Knop

    Martina Knop

    Universitätsförderung

    Die Universität Witten/Herdecke ist durch das NRW-Wissenschaftsministerium unbefristet staatlich anerkannt und wird – sowohl als Institution wie auch für ihre einzelnen Studiengänge – regelmäßig akkreditiert durch: