Fakultät für Wirtschaft und Gesellschaft

    Department für Philosophie, Politik und Ökonomik

    Digitale Transformation, Herausforderungen der Klimakrise oder Globalisierung  - das sind einige der größten transdisziplinären Herausforderungen des gesellschaftlichen Wandels, die das PPÖ-Department als Ausgangspunkte und Antrieb für Forschung und Lehre nimmt. Unser Studienangebot zielt darauf ab, theoretische und methodische Ressourcen zu erarbeiten, um eine nachhaltige und gerechte Gesellschaftsentwicklung aktiv zu verstehen und mitzugestalten. Die Vielfalt der Perspektiven und Methoden, die Zusammenarbeit über die Grenzen der akademischen Disziplinen hinweg, sowie das umfassende Engagement unserer Studierenden sind unser Motor, um unsere Lehre der sich ständig wandelnden wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Umgebung anzupassen. Alle unsere Studienprogramme realisieren dabei den Dreiklang Probleme verstehen, reflektieren und Lösungen gestalten.

    Das Department für Philosophie, Politik und Ökonomik (PPÖ) steht für Forschungen, die grundständig fachdisziplinär verankert sind, die erkennbar bestrebt sind, ausgetretene Pfade zu verlassen und/oder einen expliziten gesellschaftlichen Gestaltungswillen aufweisen. Gefördert und gefordert werden im PPÖ-Department sowohl Forschungen, die zu qualitativ hochwertigen Publikationen führen, als auch solche, die nicht davor zurückschrecken, kühne Visionen zu äußern, die mit transdisziplinären Zugängen experimentieren oder die gesellschaftspolitisch das Leben von Menschen verbessern wollen. Um dies zu ermöglichen, fördert das PPÖ Department sowohl eine disziplinäre Tiefenschärfe als auch eine Perspektivenvielfalt zwischen und innerhalb der Disziplinen, die ein theoretisch, analytisch und methodisch reichhaltiges und mithin fruchtbares Spektrum erreicht.

    Mehr erfahren

    Das Department bündelt seine Forschungsaktivitäten vornehmlich über das “PPE Institut für Sozialen und Institutionellen Wandel” (ISIC). Die Mission des ISIC besteht darin, den einzigartigen Ansatz der PPÖ-Forschung zu Themen des sozialen und institutionellen Wandels zu entwickeln, zu fördern und sichtbar zu machen. PPÖ-Forschung geht über klassische multidisziplinäre oder interdisziplinäre Ansätze hinaus, indem sie Philosophie, Politikwissenschaft und Ökonomik zu einer transdisziplinären wissenschaftlichen Ökologie zusammenfasst.

    Mehr erfahren

    Die Universität Witten/Herdecke ist durch das NRW-Wissenschaftsministerium unbefristet staatlich anerkannt und wird – sowohl als Institution wie auch für ihre einzelnen Studiengänge – regelmäßig akkreditiert durch: