Navigation ab zweiter-Ebene



Fakultät für Gesundheit

Workshops und Diskussionsrunden zur Weiterentwicklung der Primärversorgung zogen viel Fachpublikum an.

Das Schnupperstudium im April 2016 (Foto:Danner)

Am 3. und 4. November 2016 können Interessierte an der UW/H probeweise Zahnmedizin studieren. Bewerbungen sind ab dem 15. Juli 2016 möglich.

Weiterer Schulterschluss zwischen HELIOS Universitätsklinikum Wuppertal und der Universität Witten/Herdecke: Im Bereich der Pflege soll die Vernetzung ausgebaut werden. Im Bild: die Pflegedirektorin des HELIOS Universitätsklinikums Wuppertal, Birgit Gillmann (rechts), sowie Prof. Christel Bienstein, die das Department (ehemals Institut) für Pflegewissenschaft der UW/H seit der Gründung im Jahr 1995 leitet.

Das Department für Pflegewissenschaft baut die Kooperation mit dem HELIOS Universitätsklinikum Wuppertal aus.

Dr. Stephanie Knippschild

Ausgezeichnet wurde ein Projekt zur Qualitätssicherung in Zeitschriftenpublikationen.

NRW-Gesundheits- und Pflegeministerin Barbara Steffens

Ministerin Steffens nennt Wittener Pflegewissenschaft eine Errungenschaft für NRW.

Interviewsituation

Psychologen der Uni Witten/Herdecke forschen in einer Langzeitstudie zu Hirnleistungs- und Persönlichkeitsveränderungen bei Morbus Parkinson.

Prof. Dr. Ewa Klara Stürmer

Ewa Stürmer erforscht an der Uni Witten/Herdecke, wie Wunden besser heilen: von der akuten Schnittverletzung bis zu „unser Oma ihr offenes Bein“.

Prof. em. Dr. Prof. h.c. Edmund A. M. Neugebauer

Sein Ziel: Die Gesundheitsversorgung im Zuge der Qualitätsoffensive zukunftsfest ausrichten.

Die reibungslose Nachfolge im bisherigen Amt von Prof. Dr. Max Geraedts ist gesichert.

Zusätzliche Information

Kontakt

Universität Witten/Herdecke
Tel.: +49 (0)2302 / 926-0

Social Networks


Studentische Projekte

Future Doctors Network

Future Doctors Network

Das Future Doctors Network setzt sich für die Unterstützung und Ausweitung der medizinischen Ausbildung in Entwicklungs- und Schwellenländern ein. Die Weitervermittlung der von den Studierenden erlernten, praktischen Untersuchungsfertigkeiten erscheint vor allem in den unterstützen Ländern von großer Bedeutung.

Aktuelle Forschungsergebnisse

  • Mohr M, Tosun S, Arnold WH, Edenhofer F, Zänker KS, Dittmar T. Quantification of cell fusion events human breast cancer cells and breast epithelial cells using a Cre-LoxP-based double fluorescence reporter system. Cell Mol Life Sci. 2015 Apr 22.
  • Reinehr T, Woelfle J, Wiegand S, Karges B, Meissner T, Nagl K, Holl RW. Leptin but not adiponectin is related to type 2 diabetes mellitus in obese adolescents. Pediatr Diabetes. 2015 Apr 16. doi: 10.1111/pedi.12276.
  • Glienke K, Wolf OT, Bellebaum C. The impact of stress on feedback and error processing during behavioral adaptation. Neuropsychologia. 2015 May;71:181-90. doi: 10.1016/j.neuropsychologia. 2015.04.004. Epub 2015 Apr 7.
  • Malcharek MJ, Kulpok A, Deletis V, Ulkatan S, Sablotzki A, Hennig G, Gille J, Pilge S, Schneider G. Intraoperative Multimodal Evoked Potential Monitoring During Carotid Endarterectomy: A Retrospective Study of 264 Patients. Anesth Analg. 2015 Jun;120(6):1352-1360.
  • Thévenod F, Lee WK, Wolff NA. Rapamycin: A therapy of choice for endoplasmic reticulum stress-induced renal proximal tubule toxicity? Toxicology. 2015 Apr 1;330:41-3.

UW/H auf Twitter

Social Feedback