Department für Humanmedizin

    Forschung

    Das Department für Humanmedizin befasst sich mit allen wesentlichen Themen der Gesundheitsforschung: mit der biomedizinischen Grundlagen- und der klinischen Forschung, der Gesundheitsversorgungs- und der epidemiologischen Forschung. Außerdem wird der Modellstudiengang Humanmedizin im Rahmen der Ausbildungsforschung untersucht und evaluiert.

    Forschungsschwerpunkt

    Die Fakultät konzentriert ihre Forschungsaktivitäten im Schwerpunkt „Integrative und personalisierte/personenzentrierte Gesundheitsversorgung“ (IPGV).
    Mehr Informationen, übergeordnete Forschungsstrukturen sowie zur fakultätsinterne Förderung

    Die Forschung wird  von den Lehrstuhlinhaberinnen und Lehrstuhlinhabern der theoretischen und klinischen Fächer verantwortet, die vor allem auf den Hauptcampi der Universität in Witten, Wuppertal und Köln-Merheim tätig sind. Alle unterhalten vielfältige nationale und internationale Kooperationen. Informationen zur Forschung an den Lehrstühlen

    Die drei übergeordneten Zentren der Fakultät für Gesundheit unterstützen die Forschung an den Lehrstühlen und Instituten des Departments:

    Sie bieten allen Forscherinnen und Forschern des Departments methodische Beratung und die Möglichkeit des Austausches durch regelmäßige Kolloquien. Zudem können sie auf die Infrastruktur der Zentren zurückgreifen.

    Zusätzliche Forschungseinrichtungen an klinischen Standorten des Departments gewährleisten ein gutes Zusammenspiel zwischen Theorie und Praxis, Labor und Klinik. Die Forschenden der Standorte können auf deren Laborplätze und methodische Kompetenzen zurückgreifen.

    Die standortbezogenen Forschungseinrichtungen sind:

    Am Campus Köln-Merheim ist außerdem die Arbeitsgruppe Trauma aktiv. An ihr sind neben dem IFOM mehrere klinische Lehrstühle am Standort beteiligt. Informationen zu dieser Arbeitsgruppe

    Das Department erfasst die laufenden und abgeschlossenen Projekte seiner Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler in einer gesonderten Projektdatenbank.

    Unsere Publikationen werden in einer Publikationsdatenbank erfasst.

    Hier eine Auswahl der aktuellen Publikationen:

    Jahr
    Titel
    Autor
    Art des Beitrags
    2020
    Accuracy of fully guided orthodontic mini-implant placement evaluated by cone-beam computed tomography: a study involving human cadaver heads

    Kniha K, Brandt M, Bock A, Modabber A, Prescher A, Hölzle F, Danesh G, Möhlhenrich SC

    Artikel
    2020
    Mechanisms of measles virus oncolytic immunotherapy

    Pidelaserra-Martí G, Engeland CE

    Artikel
    2020
    The impact of non-toxic blue light (453 nm) on cellular antioxidative capacity, TGF-β1 signaling, and myofibrogenesis of human skin fibroblasts

    Krassovka JM, Suschek CV, Prost M, Grotheer V, Schiefer JL, Demir E, Fuchs PC, Windolf J, Stürmer EK, Opländer C

    Artikel
    2020
    Cervical trophic syndrome - a rare clinical variant of neural trophic syndrome

    Koushk-Jalali B, Kuntz T, Tigges C, Gharevi NT, Wieland U, Kreuter A

    Artikel
    2020
    Adenoviral Vectors Armed with PAPILLOMAVIRUs Oncogene Specific CRISPR/Cas9 Kill Human-Papillomavirus-Induced Cervical Cancer Cells

    Ehrke-Schulz E, Heinemann S, Schulte L, Schiwon M, Ehrhardt A

    Artikel
    2020
    Preoperative medial knee instability is an underestimated risk factor for failure of revision ACL reconstruction

    Alm L, Krause M, Frosch KH, Akoto R

    Artikel
    2020
    Global traumatic brain injury research enters a new era

    Maegele M

    Artikel
    2020
    Invasive and Non-Invasive Ventilation in Patients With COVID-19

    Windisch W, Weber-Carstens S, Kluge S, Rossaint R, Welte T, Karagiannidis C

    Artikel
    2020
    Treating Migraine in Children and Adolescents-Reply

    Zernikow B

    Artikel
    2020
    Experiences, Personal Attitudes, and Professional Stances of Swiss Health Care Professionals Toward Voluntary Stopping of Eating and Drinking to Hasten Death: A Cross-Sectional Study

    Stängle S, Büche D, Häuptle C, Fringer A

    Artikel
    Zeige weitere Elemente

    Die Universität Witten/Herdecke ist durch das NRW-Wissenschaftsministerium unbefristet staatlich anerkannt und wird – sowohl als Institution wie auch für ihre einzelnen Studiengänge – regelmäßig akkreditiert durch: