Navigation ab zweiter-Ebene



Lehrstuhl für Gynäkologie und Geburtshilfe

Profil

Das Marien-Hospital Witten ist seit 1988 kooperierende Klinik der Universität Witten/Herdecke.
Seit 1995 ist hier der Lehrstuhl für Frauenheilkunde der Universität Witten/Herdecke angesiedelt.

Die Frauenklinik besteht aus zwei Abteilungen (70 Betten)
www.marien-hospital-witten.de


1. Abteilung für Gynäkologie und Geburtshilfe

Das Perinatalzentrum, das Myomzentrum und das zertifizierte Kontinenz- und Beckenbodenzentrum bilden zusammen mit den Schwerpunkten der minimal-invasiven gynäkologischen Chirurgie und der gynäkologischen Onkologie das breite Spektrum der Frauenklinik. In der gynäkologischen Abteilung werden jährlich über 2400  Operationen durchgeführt.

Ca. 1500 Kinder werden im Marien-Hospital Witten jährlich geboren. In Kooperation mit der am Haus befindlichen neonatologischen Abteilung (Dr. J.-C. Becker) wird ein großer Anteil von Risikoschwangerschaften betreut. Es wird großer Wert auf eine familienorientierte Geburtshilfe gelegt. Auf der Wochenstation befinden sich 25 Betten für Wöchnerinnen. Die Abteilung für Geburtshilfe am Marien Hospital gehört mit zu den geburtenstärksten Kliniken in Deutschland und beteiligt sich an internationalen Studien zur Evaluation in der Geburtsmedizin.

Leitung:
Prof. Dr. med. Sven Schiermeier

Studienkoordinatoren:
Prof. Dr. med. Sven Schiermeier, Dr. med. J. Reinhard, Fr. Dr. Frye

2. Abteilung für Senologie

Das Brustzentrum des Marien Hospital stehen 14 Betten stehen für Patientinnen mit Erkrankungen der Brust zur Verfügung.
Zahlreiche Studien im Bereich der adjuvanten Therapie des Mammakarzinoms werden von den Ärzten des Brustzentrums betreut.


Leitung:
Dr. med. John Hackmann

Oberärztin:
Dr. med. M. Gilhaus

Studienkoordinatoren für senologische Studien:
Dr.med. J. Hackmann, Dr. med. M. Gilhaus, Dr. J. Treustedt

Zusätzliche Information

Social Networks


Prof. Dr. med. Sven Schiermeier
Marienhospital Witten
Frauenklinik       
Marienplatz 2    
58452 Witten     
02302-173 1323

Sven.Schiermeierwe dont want spam@no spamuni-wh.de

Social Feedback