Silhouette Universität Witten/Herdecke
Studium

Studentische Unternehmungen

#unternehmergeist

Studierende an der Universität Witten/Herdecke (UW/H) „unternehmen“ ihr Studium selbst. Die enge Verbindung aus Theorie und Praxis regt zudem eigene Ideen für ein Unternehmen an und die UW/H fördert diesen Unternehmergeist, den sie auch selbst lebt.

Formate wie die mehrfach ausgezeichnete GründerWerkstatt der Wirtschaftswissenschaft oder das Entrepreneurship Zentrum Witten unterstützen die unternehmerischen Initiativen der Studierenden vom ersten Semester an. Sie erfahren bereits im Studium, was es bedeutet, selbstverantwortlich und im Team unternehmerisch zu handeln. Im Mittelpunkt stehen: Verantwortung übernehmen, Eigeninitiative zeigen und kreativ sein, gestalten wollen und Unternehmergeist beweisen.

Mit folgenden Projekten haben sich UW/H-Studierenden beispielsweise selbstständig gemacht:

Berlin Institute for Innovation

Das Berlin Institut for Innovation (BIFI) ist ein Institut, welches sich auf konsumentenzentrierte Innovationsforschung spezialisiert hat. Der Schwerpunkt des Instituts sind Innovationstransfer.

capitalheads

Viele Hochschulabsolventen möchten gerne im Mittelstand arbeiten. Wenn man sie aber fragt, bei welchem Unternehmen sie dies tun möchten, fallen den meisten doch wieder nur die großen Konzerne ein. Capitalheads bietet Hochschulabsolventen ein 18-monatiges unternehmensübergreifendes Traineeprogramm an. Dabei durchlaufen die Kandidaten jeweils sechs Monate lang insgesamt drei verschiedene (mittelständische) Unternehmen aus unterschiedlichen Branchen.

denkleister

Studentische Unternehmensberatung: Der Wissensdreiklang aus Forschern, Beratern und Unternehmern kombiniert wissenschaftliche Aktualität mit praxisorientierten Lösungen und ermöglicht ökonomische Wirksamkeit auf Basis fairer Tagessätze. Denkleister ist die Mittelstandsberatung der Universität Witten/Herdecke, an der ein Netzwerk bestehend aus Studierenden, Promovierenden und Professoren aller Fakultäten mitwirkt.

DSGE- / DSGI-Curriculum

DSGE-/DSGI-Curriculum ist eine Plattformen, die es Zahnmedizin-Studierenden ermöglichen, bereits vor dem Examen umfangreiche Kompetenzen im Bereich der Implantologie und der Endodontie zu erwerben. Ziel ist es, erfahrene Hersteller der einzelnen Branchen und hochkarätige Mediziner mit den Studierenden zu vernetzen, die dadurch Kompetenzen erlernen können, die sie im Normalfall erst nach dem Examen erwerben würden, und so ihre Chancen für einen erfolgreichen Berufseinstieg erheblich steigern.

feelthecity

Das Internetportal feelthecity.com zeigt Menschen, die in eine fremde Stadt umziehen, wo sich die passenden Wohngegenden zu den persönlichen Vorlieben befinden. Kostenlos und zeitsparend finden Sicherheitsfanatiker mit Drang zur Ordnung oder Studierende auf der Suche nach dem Szeneviertel die richtige Lage. Um verschiedene Wohngegenden bestens einschätzen zu können entwickelt feelthecity Bewertungskriterien wie Sicherheit, Geräuschkulisse oder Entertainment, anhand derer die User Wohngegenden einschätzen können.

Glovico

Fremdsprachen lernen 4.0.
Bei Glovico (global video conference) erteilen Muttersprachler aus Afrika, Lateinamerika und Asien deutschen Sprachschülern Unterricht in Spanisch, Französisch, Portugiesisch, Chinesisch, Arabisch, Englisch und vielen weiteren Sprachen aus Entwicklungsländern. Dafür erhalten sie einen landestypisch überdurchschnittlichen Lohn. Weil der im Vergleich zu deutschen Verhältnissen aber immer noch relativ niedrig ist, lohnt sich das auch für die deutschen Schüler. Die können auf diesem Wege zudem nicht nur sprachliche Fähigkeiten erwerben, sondern auch interkulturellen Austausch hautnah mitgestalten.

meinpraktikum.de

Meinpraktikum.de ist eine Website, die künftige Fachkräfte und Unternehmen näher zusammenbringt.
Die Studierenden können aus den Bewertungen ihrer Kommilitonen ablesen, in welchen Unternehmen Praktika angeboten werden, die den eigenen Interessen und der jeweiligen Studiensituation am ehesten entsprechen. Die Nachfrage von Studierenden wie auch von Unternehmen ist groß: Vom DAX-Konzern bis zum Familienunternehmen werben bereits jetzt zahlreiche Unternehmen auf meinpraktikum.de und geben einen authentischen Einblick in den Arbeitsalltag.

Mystipendium

Jede fünfte Stiftung findet keine passenden Stipendiaten.
Ziel von "mystipendium.de" ist es, Studierenden, Schülern und Promovierenden den Zugang zu Stipendien leichter  zu ermöglichen. Hierfür wurden die Bewerbungsvoraussetzungen jeder Förderung auf mystipendium.de detailliert erfasst. Der Studierende muss nur noch sein Profil anlegen und erhält eine Liste der auf seinen Lebenslauf passenden Stipendien.

Room in a box

Praktische und nachhaltige Möbelstücke aus Wellpappe.
Das Wittener Start-Up Room in a Box denkt Einrichtung ganz neu. Die Möbel aus recycelten Rohstoffen sind leicht auf- und abzubauen, durch findige Konstruktionen beständig und werden bequem per Post zugeschickt.

Scurdy

Mode selbst gestalten.
Scurdy gibt modebewussten Menschen die Möglichkeit, ihre Kleidung Online selbst zu gestalten. Ob Sneaker, Mantel oder T-Shirts-  Mithilfe eines eigens entwickelten Designkonfigurators können Kunden ihren Style frei  bestimmen. Die individuellen Produkte genügen höchsten qualitativen Standards und werden in Deutschland produziert.

Sir Aramis

Herrenkleidung fürs Leben.
Sir Aramis möchte sich dem Trend der Wegwerfklamotten entgegenstellen.
Alle Produkte auf dem Onlinemarktplatz werden im Einklang mit Mensch und Natur hergestellt.
Die Website bietet eine Übersicht an hochwertiger Herrenmode und Accessoires von europäischen Manufakturen. Ein speziell entwickelter Produktkonfigurator hilft bei der richtigen Auswahl.

Visionom

VISIONOMIE ist die Darstellung von komplexen Sachverhalten in Bildern. Diese Umstrukturierung eröffnet einen neuen Blickwinkel und ist als Ergänzung zum gesprochenen Wort zu verstehen. Seit sieben Jahren sind Patrick Rebacz und seine Mitstreiter als Visionomen auf Tagungen und Reden mit von der Partie.

Zahnimarkt

Zwei Zahnmedizinstudierende aus Witten haben das Online-Dentaldepot zahnimarkt.com gegründet, das speziell auf Zahnmedizinstudierende ausgerichtet ist, um ihnen die Materialkosten für und während des Studiums zu erleichtern.