Studium

    CoronAid

    “Das Coronavirus verändert zurzeit das Leben in unserem Land dramatisch. Unsere Vorstellung von Normalität, von öffentlichem Leben, von sozialem Miteinander – all das wird auf die Probe gestellt wie nie zuvor.” (Angela Merkel, Fernsehansprache am 18.03.2020)

    In diesen Zeiten möchte die Initiative CoronAid für Erkrankte und ihre Familien sowie für Hilfsbedürftige – den Idealen der Universität Witten/Herdecke (UW/H) folgend – soziale Verantwortung übernehmen. Die Initiative CoronAid wurde von Studierenden und Mitarbeitern der Universität ins Leben gerufen, um bei der Bewältigung der vielfältigen medizinischen, sozialen und menschlichen Herausforderungen zu helfen, die mit der COVID-19 Pandemie einhergehen. Die Initiative wurde am 16. März 2020 als eigene Arbeitsgruppe der UW/H Corona Task-Force begründet.

    Innerhalb weniger Tage haben sich mehr als 200 Medizinstudierende bereiterklärt, an den verschiedenen Orten mitzuhelfen, in denen Unterstützung gebraucht wird. Im Verlauf sind nun auch Psychologiestudierende und Studierende aus den Bereichen Wirtschaftswissenschaft, Politik, Philosophie und Kultur dazugekommen. Insgesamt haben nun (25.3.20) mehr als 300 Studierende ihre Hilfe angeboten.

    Das Kernteam der Initiative CoronAid (Fotomontage)

    Offenes Ohr – Gesprächs- und Beratungsangebot von Wittener Psychologiestudierenden
    Kliniken und Lehrkrankenhäuser der UW/H
    Öffentlicher Gesundheitsdienst und ambulante Versorgung
    Soziale und allgemeine Mithilfe

    Für alle Medizinstudierenden besteht die Möglichkeit, hier an der Befragung der Initiative zur Rolle von Medizinstudierenden bei der Bewältigung der COVID-19 Pandemie 2020 teilzunehmen.

    Zum Projekt

    Professionelle und zertifizierte Masken fehlen aktuell dort, wo sie am dringendsten gebraucht werden - zum Beispiel in Krankenhäusern. Daher starten wir unter #vielleichtbesseralsnichts den Aufruf, Masken zu Hause selbst herzustellen. Wir kümmern uns um die Verteilung, um zu verhindern, dass professionelle Masken von Privatpersonen getragen werden.

    Und gleichzeitig gibt es noch einige Argumente, die für das Tragen solcher selbst genähter Masken sprechen. Welche Gründe das sind, was beachtet werden soll und wie ihr uns unterstützen könnt, haben wir in der Anleitung ausführlich und als Handlungsempfehlung (Downloads unten) für euch zusammengestellt. Wenn ihr Fragen habt, uns gerne helfen möchtet oder Menschen kennt, die gerne Masken nähen würden, dann schreibt an vielleichtbesseralsnichts@web.de

    Wir würden uns freuen, wenn Ihr unser Anliegen weiterverbreitet!

    Downloads

    Art & Dateigröße
    Download
    CoronaAid Masken selbst nähen
    Datum: 08.04.2020
    pdf, 73 KB
    CoronAid Handlungsempfehlung zu selbstgenähten Masken
    Datum: 06.04.2020
    pdf, 533 KB

    Das Kernteam der Initiative CoronAid setzt sich aus ärztlichen Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen, Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Lehre und Studierenden verschiedener Semester zusammen:

    Studierende

    • Dominik Diefenbach: Medizinstudent, 8. Semester
    • Julius Knierer: Medizinstudent, 9. Semester
    • Helena Stricker: Medizinstudentin, 10. Semester
    • Fuad Tahri: Medizinstudent, 10. Semester
    • Sandro Tasillo: Medizinstudent, 9. Semester
    • Antonia Viazis: Medizinstudentin, 9. Semester
    • Anna di Bari: Philosophie, Politik und Ökonomik-Studentin, 2. Semester

    Ärztinnen und Ärzte

    • Dr. med. Christian Scheffer (MME): Internist, UW/H & Gemeinschaftskrankenhaus Herdecke (Leitung der AG)
    • Nicolas Aschoff: Arzt, Gemeinschaftskrankenhaus Herdecke
    • Prof. Dr. med. Hagen Bachmann: Pharmakologe und Toxikologe, UW/H
    • Katja Frost, Fachärztin für Psychiatrie und Psychotherapie, UW/H
    • Dr. med. Daniela Lang: Ärztin, Gemeinschaftskrankenhaus Herdecke

    Sie erreichen uns per E-Mail an initiative.coronaid@uni-wh.de

    Die Universität Witten/Herdecke ist durch das NRW-Wissenschaftsministerium unbefristet staatlich anerkannt und wird – sowohl als Institution wie auch für ihre einzelnen Studiengänge – regelmäßig akkreditiert durch: