Silhouette Universität Witten/Herdecke
Student Steffen Rustemeier, Mitglied des vierköpfigen Teams des Zahnmedizinischen Myanmarprojekts 2016, berichtet über seine Motivation und die Hilfe vor Ort. Student Steffen Rustemeier, Mitglied des vierköpfigen Teams des Zahnmedizinischen Myanmarprojekts 2016, berichtet über seine Motivation und die Hilfe vor Ort.
Gesunde Zähne für Myanmar
  • Studiert Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde
  • Flog nach Myanmar, um Kindern das Zähneputzen beizubringen
  • Schätzt den hohen Praxisanteil in Witten
Student Steffen Rustemeier, Mitglied des vierköpfigen Teams des Zahnmedizinischen Myanmarprojekts 2016, berichtet über seine Motivation und die Hilfe vor Ort. Student Steffen Rustemeier, Mitglied des vierköpfigen Teams des Zahnmedizinischen Myanmarprojekts 2016, berichtet über seine Motivation und die Hilfe vor Ort.
Gesunde Zähne für Myanmar
  • Studiert Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde
  • Flog nach Myanmar, um Kindern das Zähneputzen beizubringen
  • Schätzt den hohen Praxisanteil in Witten
Department für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde

    Department für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde

    Was uns auszeichnet

    Patientenkontakt ab dem ersten Semester
    Integrierter klinischer Kurs
    Präventive und therapeutische Zahnmedizin ab dem ersten Semester
    Luthers Waschsalon und weitere soziale Projekte
    Behindertenorientierte Zahnmedizin

    Die Zahnmedizin an der Universität Witten/Herdecke existiert seit 1985 und wurde zunächst als eigenständige Fakultät für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde gegründet. Um eine bessere Vernetzung mit anderen Gesundheitsbereichen der Universität zu ermöglichen, wurde sie im Jahre 2010 Teil der neu gegründeten Fakultät für Gesundheit und ist seither als Department unter dem Dach dieser Fakultät organisiert. Das Department für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde verfügt über acht Lehrstühle, die bis auf die Lehrstühle für Biologische und Materialkundliche Grundlagen der Zahnmedizin und Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie auch mit einer klinischen Abteilungsleitung am Standort der Universität Witten/Herdecke verbunden sind.
    Mehr erfahren

    Die Zahnmedizin an der Universität Witten/Herdecke existiert seit 1985 und wurde zunächst als eigenständige Fakultät für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde gegründet. Um eine bessere Vernetzung mit anderen Gesundheitsbereichen der Universität zu ermöglichen, wurde sie im Jahre 2010 Teil der neu gegründeten Fakultät für Gesundheit und ist seither als Department unter dem Dach dieser Fakultät organisiert. Das Department für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde verfügt über acht Lehrstühle, die bis auf die Lehrstühle für Biologische und Materialkundliche Grundlagen der Zahnmedizin und Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie auch mit einer klinischen Abteilungsleitung am Standort der Universität Witten/Herdecke verbunden sind.
    Mehr zu Forschung und Publikationen erfahren

    education-64px-glyph_hat.png

    Das Department kooperiert mit dem Städtischen Klinikum Dortmund, wo der Lehrstuhl für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie (Prof. Dr. Dr. Haßfeld) angesiedelt ist. Darüber hinaus werden unsere Studierenden dort in den Fächern HNO (Prof. Dr. Deitmer) und Allgemeine Chirurgie (Dr. Stahl) unterrichtet.

    Ormed

    Das ORMED Institut ist eine Forschungs- und Entwicklungseinrichtung für wissenschaftliche Dienstleistungen auf dem Gebiet der experimentellen und klinischen Zahnheilkunde. Das Leistungsspektrum erstreckt sich von Labortätigkeiten bis zu klinisch-kontrollierten Studien.

    Ausgehend von den Grundlagen der Oralen Pathophysiologie und Pathomorphologie von der Wirtsseite sowie der Oralen Mikrobiologie von der Umweltseite, liegt der Fokus auf

    • Mundhygiene
    • Robotersimulation von Plaquekontrolle
    • neuen diagnostischen Methoden
    • Langzeitkontrollen von Composite-Füllungen
    • Operationsmikroskopie
    • 3D-geführter Endodontie
    • Epidemiologie
    • Vergleichender Odontologie.

    Weitere Informationen erhalten Sie auf der Ormed-Homepage.

    Zahngesunde Nahrungsmittel werden (fast) nur in Witten vermessen. Seit April 2012 ist eine so genannte Telemetriestation an der UW/H in Betrieb. Neben der Forschung geht es bei der pH-Telemetrie vor allem um die Vergabe des bekannten Qualitätssignets „Zahnmännchen“. Hersteller, die ihre Produkte mit diesem Logo auszeichnen lassen und damit werben möchten, müssen ihre Lebensmittel und Getränke in einer der akkreditierten Telemetriestationen testen lassen.

    Weitere Informationen

    Name/Kontakt
    Funktion
    E-Mail
    Zeige weitere Elemente