Silhouette Universität Witten/Herdecke
Studium

Medizin mit Herz und Hand

Für die teilweise sich noch in der Ausbildung befindenden Ärzte ist das Ziel der Initiative, mit Kraft und Freude in Krankenhäusern zu arbeiten, in denen kranke Menschen wirklich gesund werden können.

Um dies zu erreichen wird ein Medizinstudium angestrebt, in dem eine Medizin gelernt und gelebt werden kann, die den Studierenden den (nicht nur kranken) Menschen in all seinen zahlreichen Facetten näherbringt – und ihm mit Offenheit und einem seiner Individualität gerecht werdenden Spektrum an Therapiemöglichkeiten und -konzepten entgegenkommt.

Die Erfahrung zeigt, dass die Wirklichkeit oft sehr anders aussieht – was sie aber nicht  muss. „Wir können nicht alles, aber viel verändern“ – mit diesem Impuls wurde 2010 die erste „Sommerakademie für Integrative Medizin“ mit 200 Teilnehmern und Dozenten an der UWH veranstaltet; so erfolgreich, dass sie nun jährlich stattfindet.

Mit der Initiative für Medizin mit Herz und Hand wurde ergänzend dazu eine kontinuierlichere und über die Sommerakademien hinausgehende Arbeit an verschiedensten Ideen und Projekten (vom integrativmedizinischen Curriculum bis zu neuen Krankenhäusern) begonnen. Mit Workshops für Studierende auf bundes-/europaweiten Kongressen ist die Initiative nun unter anderem dabei, ein Internetportal für Integrative Medizin zu entwickeln. Interessierte Mitstreiter aus allen Studiengängen sind herzlich willkommen ihre eigenen Ideen und Projekte für eine Medizin mit Herz und Hand zu gestalten. Ebenso erwünscht ist die Motivation, an den schon bestehenden Projekten zu arbeiten, sie weiter auszufeilen oder auch kritisch zu hinterfragen. 

Termine und Fragen können unter info@medizinmitherzundhand.de besprochen werden.

Weitere Informationen gibt es auf der Webseite oder auf Facebook.