Navigation ab zweiter-Ebene



Multiprofessionelle Versorgung von Menschen mit Demenz und chronischen Einschränkungen (M.A.)

Fortsetzung und Erweiterung des bewährten Studiengangs "Versorgung von Menschen mit Demenz"

Zum Winter-Semester 2016/2017 startet der Studiengang in der 5. Kohorte und jetzt mit neuer Option, 30 ECTS im Einzelfall zusätzlich zu erwerben, um zu promovieren. Die inhaltliche Erweiterung auf chronische Einschränkungen betrachtet neben Demenzen auch psychiatrische Erkrankungen, wie Altersdepression oder Suchtproblematiken, und somatische Erkrankungen wie Morbus Parkinson, Multiple Sklerose, rheumatischer Formenkreis etc.

Multiprofessioneller Master of Arts - Demenz

Demenz ist ein komplexes medizinisch-soziales Syndrom, das mit langfristigen pathophysiolo­gischen, psychosozialen und versorgungsbedeutsamen Prozessen einhergeht, die sowohl in der ambulanten als auch stationären Langzeitversorgung, aber auch in Akutkliniken sichtbar werden.

Oftmals spielen die dabei aufkommenden Gestaltungsanforderungen auch für viele andere Menschen mit chronischen Einschränkungen eine Rolle. Deshalb nehmen die Inhalte des von der Robert Bosch Stiftung geförderten Multiprofessionellen Masterstudiengangs „Versorgung von Menschen mit Demenz“ solche Versorgungsfragen in den Blick, die für weitere Personenkreise, die ebenfalls unter krankheits­bedingten Einschränkungen ihrer Selbstmanagementfähigkeiten und ihrer Alltagskompetenz­ leiden, von Bedeutung sind. Dies bezieht sich insbesondere auf all die Schnittstellen zwischen unterschiedlichen Angeboten des Gesundheits- und Sozialsystems, sozial-räumlichen und technisch-materiellen Ausstattungen, die individuell passgenau ineinandergreifen müssen, um ­Inkompetenz- und Problemkaskaden zu ­verhindern.

Teilnehmer für Ideenwerkstatt gesucht!

Wie wollen Sie mit 80 wohnen? Gestalten Sie mit!

 Im Rahmen einer Ideenwerkstatt des Departments für Pflegewissenschaft der Universität Witten/Herdecke im Studiengang „Multiprofessionelle Versorgung von Menschen mit Demenz“ sollen Modelle und Möglichkeiten des Wohnens im Alter und bei Pflegebedürftigkeit diskutiert werden. Die Teilnehmenden - junge Senioren (65-70 J.) - sollten Freude am gegenseitigen Austausch und kreativem Arbeiten haben.

Die Veranstaltung findet am 16.07.16 ab 10:00 Uhr bis 15:30 Uhr im Richtersaal, Stockumer Str. 10 statt. Sie wollen dabei sein? Melden Sie sich telefonisch bei Architektin Dipl.-Ing. (FH) Julia Kirch unter 0176-64213209.

Artikel rund um den Studiengang

Um Menschen mit Demenz optimal versorgen und pflegen zu können, ist fachübergreifende Zusammenarbeit unabdingbar:Prof. Dr. Ulrike Höhmann berichtet in Dr. med. Mabuse über das multiprofessionelle Studienprogramm Master Demenz der UW/H. Hier finden Sie den Artikel.

Weitere Artikel zum Studiengang:


Veranstaltungen und Projekte

Pioniere verlassen als „Change Agents“ die UW/H

Am Donnerstag, den 28.01.2016 wurden die ersten Absolventinnen und Absolventen der ersten Studienkohorte feierlich verabschiedet.

Zur Pressemitteilung

Im Fokus: Zusammenarbeit verschiedener Berufsgruppen zum Thema Demenz

Die ersten Absolventen des deutschlandweit einmaligen Studiengangs „Multiprofessionelle Versorgung von Menschen mit Demenz“ stellen die Themen ihrer Abschlussarbeiten vor.

Zum Artikel

Download der Präsentationen

Am 26. und 27. März 2015 trafen sich an der Universität Witten/Herdecke knapp 100 Fachleute aus Deutschland und der Schweiz.

Zur News


Innensicht: Video-Interview zu einer häuslichen Pflegesituation von Mutter und Tochter

Das sagen Studierende

Interview mit Ergotherapeutin

Interview mit Versicherungsmathematiker

Interview mit Pflegedienstleiterin

Interview mit Theologin


Fortbildung für Architekten

Teile des multiprofessionellen Masterstudiengangs „Versorgung von Menschen mit Demenz“ sind von der Architektenkammer Nordrhein-Westfalens als Fortbildungsveranstaltungen anerkannt worden. Hier erhalten Sie weitere Informationen.


Multiprofessional Master program Dementia (M.A.)

  1. Name of the programme(s) - Master: Caring for people with dementia
  2. Audience - Multi-professional (lawyers, architects, carers, medical staff, social planners, insurers etc.)
  3. Graduation - Master (M.A.)
  4. Type of the programme(s) - Extra occupational studies
  5. Number of ECTS - 90 ECTS
  6. Duration of study - 6 semesters
  7. Entrance requirements - Other degree, internal enrollment procedure only
  8. Structure and contents of the programme(s) including focus area - 10 weekends per year, 11 modules, self-study
  9. Linking theory and practice - Practice-related project work
  10. Possible career opportunities after the study - Addition qualification (consultancy, management)
  11. University tuition fee - 12.000 €

Zusätzliche Information

Kontakt

Otto Inhester
Wissenschaftlicher Mitarbeiter
Tel.: +49 (0)2302 / 926-243

Social Networks



Broschüre des Studiengangs


Gefördert von der


Facebookseite des Studiengangs

Der Studiengang auf Facebook

Social Feedback