Navigation ab zweiter-Ebene



Aktuelle Veranstaltungen

3. Februar 2017: Reduktion von Krankenhauseinweisungen: Innovative Versorgung akut erkrankter Bewohner/innen in Altenheimen

Die Tagung stellt die Ergebnisse eines Forschungsprojektes vor, welches zur deutlichen Reduzierung von akut erkrankten Bewohner/innen von Alteneinrichtungen geführt hat. Das Projekt wurde im Rahmen des Ziel 2 NRW-Programms gefördert.

Inzwischen liegt ein Arbeitsbuch vor, welches Alteneinrichtungen Hinweise und Handlungsoptionen aufzeigt, um auch ihre Bewohner/innen bei akuten Erkrankungen vermehrt in der eigenen Einrichtung zu versorgen.

Die Veranstaltung ist kostenfrei. Teilnehmende stationäre Pflegeeinrichtungen erhalten ein kostenloses Arbeitsbuch.

Tagungsort: Audimax der Universität Witten/Herdecke


Das Pflegewissenschaft-Gebäude an der Stockumer Straße

10. Juni 2016: SCHNUPPERTAG "MASTERFIT" AN DER UW/H - KOMMEN SIE MIT UNS INS GESPRÄCH

Sie haben einen Bachelor- oder Diplomabschluss in einem pflegerischen Studiengang, studieren gerade und denken über ein Masterstudium nach? Sie machen sich Gedanken über Ihre akademische Zukunft? Sie würden gerne mehr Forschungskompetenz erwerben? Dann lassen Sie uns miteinander reden!

Seit 2008 studieren akademisch ausgebildete Pflegende in unserem Masterprogramm (Master of Science), um sich zur Wissenschaftlerin oder zum Wissenschaftler zu qualifizieren. Neben der Vermittlung solider Grundlagen der Forschungsmethodik und -anwendung erfolgt eine vertiefte theoretische und empirische Auseinandersetzung mit den beiden Schwerpunkten Familienorientierte Pflege und Akutpflege. Der viersemestrige Studiengang hat einen Umfang von 120 ECTS, ist als zeitflexibles Studium mit 18 Präsenzwochen konzipiert und schließt mit dem MSc. ab.

Zugangsvoraussetzung ist ein abgeschlossenes pflegewissenschaftliches Hochschulstudium (Bachelor, Fachhochschuldiplom etc.) oder eine abgeschlossene Pflegeausbildung und ein Abschluss eines pflegewissenschaftlich relevanten Studiums (z.B. Soziologie, Psychologie oder Sozialarbeit) sowie die Teilnahme am hochschulinternen Aufnahmeverfahren.

Wir laden Sie ein, uns und den Studiengang an einem Tag kennenzulernen und Ihre Fragen zu beantworten. In einem abwechslungsreichen Programm erhalten Sie Einblicke in die Inhalte des Studiums. Sie treffen bei uns Hochschullehrerinnen und Hochschullehrern, die Sie aus der Fachpresse kennen. Im persönlichen Kontakt können Sie sich austauschen. Auch Studierende stehen an diesem Tag für Auskünfte rund um das Studium zur Verfügung.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Der nächste Schnuppertag "MasterFit" findet am 10. Juni 2016 statt. Das Programm finden Sie unter diesem Text. Die Teilnahme ist kostenlos, aus organisatorischen Gründen ist allerdings eine Anmeldung erforderlich. Bitte richten Sie diese bis spätestens 03.06.2016 per Mail an Heike Möller: heike.moellerwe dont want spam@no spamuni-wh.de

PDF-Dokument

Datum: 14.03.2016 Größe: 149 KB


Wittener Pflege Tutorium - Neue Tutorenausbildung

PDF-Dokument

Datum: 25.01.2016 Größe: 237 KB

PDF-Dokument

Datum: 25.01.2016 Größe: 210 KB

Im Rahmen der "Registrierung beruflich Pflegender" können für diese Veranstaltung 20 Punkte angerechnet werden.

Die nächste Weiterbildung beginnt im Juli 2016 (22. – 24. Juli 2016, 09. – 11. September 2016, 07. – 09. Oktober 2016, 03. – 04. Dezember 2016).


Die sprechende Pflege: Tagung zum Abschied von Prof. Dr. Angelika Zegelin am 6. Oktober 2015

Mit einer Fachtagung verabschiedete sich die Wittener Pflegewissenschaftlerin Prof. Dr. Angelika Zegelin am 6. Oktober 2015 in den (Un-)Ruhestand. Von 10 bis 18 Uhr gab es in der Universität Witten/Herdecke eine Fachtagung mit einem weiten Spektrum von pädagogischen und psychologischen Anteilen der Pflegearbeit.

News zur Abschiedstagung

Weitere Informationen bei Tanja Segmüller.

Die Vorträge im Detail:

  • Selbstpflege: Voraussetzung für Kommunikation - Dr. Maja Storch
  • Die Wittener Werkzeuge: Ein self-care-orientierter Beratungsansatz für Pflegende - Günter G. Bamberger und Nicole Ruppert
  • Die Entwicklung von Mikroschulungen und Informationskonzepten in der Pflege - Prof. Dr. Christa Büker
  • Der Aufbau von Patienteninformationszentren - Johanna Gossens
  • Evidenzbasierte Patienteninformation - Prof. Dr. phil. Gabriele Meyer
  • Pati-Enten-Edukation - Jürgen Georg
  • Sprache und Pflege: ein Impuls - Prof. Dr. Martin Schnell
  • Die sprechende Pflege: ein Resümee - Prof. Dr. Angelika Zegelin
PDF-Dokument

Datum: 27.03.2015 Größe: 1.0 MB

Tagungsmaterial zur Hauptkonferenz

PDF-Dokument

Datum: 12.10.2015 Größe: 1.2 MB

PDF-Dokument

Datum: 12.10.2015 Größe: 1.0 MB


Kommunen können Geld sparen, wenn sie Familien stark machen, die Angehörige pflegen

Projektabschluss „Quartiersnahe Unterstützung pflegender Angehöriger“ mit Tagung am 12. Juni 2015/Prof. Klaus Dörner als Gastredner

Zum Artikel


Vergangene Veranstaltungen

Die bisherigen Veranstaltungen am Department für Pflegewissenschaft haben wir im Intranet für Sie archiviert.

Zusätzliche Information

Kontakt

Universität Witten/Herdecke
Tel.: +49 (0)2302 / 926-0

Social Networks


Die Nacht in deutschen Krankenhäusern

Social Feedback