Navigation ab zweiter-Ebene



Das Studium der Zahn,- Mund- und Kieferheilkunde

Der Studiengang Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde ist staatlich anerkannt und damit an die zurzeit gültige Approbationsordnung gebunden.

Von der Assistenz zur selbstständigen Behandlung eigener Patienten

Vom ersten bis zum sechsten Semester werden kontinuierlich zahntechnische und zahnärztliche Ausbildungsabschnitte angeboten. Die praktische Ausbildung findet am Phantomkopf, an zahnärztlichen Behandlungsstühlen im Rahmen der präventiven Zahnheilkunde und in gegenseitigen Übungen im Integrierten Kurs statt. Im Verlauf des Studiums verlagert sich der Schwerpunkt von der Assistenz zur selbstständigen Behandlung eigener Patienten.

Gute Betreuung der Studierenden

Aus einer Vielzahl von Bewerbungen werden 40 Studierende pro Jahr zum Wintersemester aufgenommen, so dass eine enge Betreuung durch Hochschullehrer und Dozenten gesichert werden kann (Hochschulranking). Außerdem können die Phantomköpfe Tag und Nacht genutzt werden.

Kein Studium ohne Studium fundamentale

Studierende der UW/H nehmen jeden Donnerstag am Studium fundamentale teil. Hier treffen Studierende aller Fachrichtungen aufeinander und haben die Möglichkeit, über die Grenzen ihres Faches hinaus zu denken und zu handeln. In Themenfeldern wie Ethik, Wissenschaft und Kommunikation werden natur-, sozial und geisteswissenschaftliche Kompetenzen vermittelt.

Zusätzliche Information

Kontakt

Universität Witten/Herdecke
Tel.: +49 (0)2302 / 926-0

Social Networks


Social Feedback